Wochensport 4/2014

Fürwahr, es war ein äusserst erfolgreicher (Schweizer) Sporttag.

Zuerst Stan’s Erfolg in Melbourne gegen Rafa Nadal. Stan’s erster Satz war wohl das Beste was er je in seiner Karriere gespielt haben dürfte. Auch wenn Nadal ab dem 2. Satz stark angeschlagen war (ich glaube nicht daran, dass er was simuliert hat o. Ä.), so geht der Sieg von Wawrinka völlig in Ordnung.

In der aktualisierten Weltrangliste, die morgen veröffentlicht wird, rangiert Stan neu auf Rang 3.

———————————————————————————————————————

Die gebeutelten Ski-Herren haben gestern in der Abfahrt auf der Streif einen Lichtblick erfahren dürfen, als Carlo Janka völlig überraschend auf den 6. Rang gefahren ist.

Und heute setzt der olle Didier noch einen drauf. Ich dachte Bode Millers Fahrt war schon das Mass aller Dinge. Aber Didier hat mich eines besseren belehrt.

Auch Lara Gut hat heute endlich wieder brilliert und gezeigt, dass Sie sich in guter Form in Hinblick auf Sochi befindet. Sie gab übrigens der Sonntagszeitung ein bemerkenswertes Interview über Menschenrechte und Sochi 2014.

———————————————————————————————————————

Und was viele vergessen, auch am CSI in Zürich gab es heute Nachmittag einen Erfolg. Pius Schwizer gewann die internationale Prüfung.

Auch die BobfahrerInnen hatten einen erfolgreichen Tag. Beat Hefti, der gestern schon im Zweierbob den EM-Titel holte, doppelte heute im Vierer nach.
Und auch die Frauen jubelten: Fabienne Meyer und Tanja Mayer gewannen heute sowohl den EM-Titel als auch gleich den Weltcup.

———————————————————————————————————————

Nach den Australian Open ist vor dem Davis-Cup. Ab Freitag trifft die Schweiz (ausgerechnet) auf Serbien. Djokovic hat nach seinem Ausscheiden im Viertelfinal seinen Verzicht erklärt. Auch Federer wird nicht teilnehmen. Gute Chance für die Schweiz weiter zu kommen. Ich konnte es leider nicht verifizieren, aber Heinz Günthard hat heute während des Finals eine Bemerkung dahingehend gemacht, dass die serbische Nummer 2 verletzt ist und die Nummer 3 gesperrt sei.

SRF ist das ganze Wochenende Live auf Sendung.

———————————————————————————————————————

Die Super League hat uns wieder. Eine Woche nach der Bundesliga wird auch hierzulande wieder fröhlich auf dem Rasen gekickt.

Es beginnt am Samstag um 1745 Uhr mit 2 Spielen. Der FC St. Gallen muss in den Aargau zum FC Aarau fahren. Die Aarauer haben noch die Eine oder andere Rechnung offen (unter anderem vom letzten Cup-Spiel).

Gleichzeitig ein kleines Kellerduell mit FCZ gegen den FC Constantin. Eine Partie, die wohl mehr über Kampf denn über schöne Spielzüge entschieden wird.

Am Sonntag um 1345 Uhr dann die beiden Partien Luzern gegen GC und Lausanne trifft zu Hause auf den FC Basel, der den Salah Transfer verdauen muss.

Danach um 1600 Uhr die SRF-Live-Partie YB gegen Thun.

———————————————————————————————————————

Es ist Super-Bowl-Woche. Rund um das MeatLife Stadium zu East Rutherfold im Bundesstaate New Jersey geht es diese Woche rund. Autogrammstunden, Live-Konzerte usw usw.

Vor allem hinsichtlich des Wetters wird der Super Bowl höchst interessant. Es ist der erste Super Bowl, der in einer „Kälte-Stadt“ und noch unter freiem Himmel gespielt wird.

Die meisten Experten erwarten ein enges Spiel. Denn es trifft die beste Offense (Denver) auf die beste Defense (Seattle). Hochspannung sollte also garantiert sein.

SRF wird dieses Jahr keine Übertragung anbieten. Ich habe letztes Jahr den SB am Montag Nachmittag als Aufnahme nochmals angesehen und ich war durchaus positiv angetan.

RTS Deux wird hingegen Live übertragen.

Wer’s gerne in deutscher Sprache mag, sollte bei Sat1 vorbeischauen. Seit Jahren übertragen sie mittlerweile den Super Bowl. Und die Übertragung weiss tatsächlich zu gefallen. Frank Buschmann und Jan Stecker werden vor Ort sein (der ORF bringt heuer keine Übertragung, denn die Rechte liegen bei Puls 4).

Um 0005 Uhr steigt Sat1 in die Übertragung ein. Kick-off ist um halb 1.

———————————————————————————————————————

Bevor die Skisportler ins heimelige Russland fliegen, gilt es noch ein Weltcup-Rennen auszutragen.

Die Frauen fahren am Sonntag einen Slalom im slowenischen Maribor. Die Herren fahren in Garmisch St. Moritz  (das Rennen musste verlegt werden) einen Riesenslalom.

„Gäng wie gäng“, SRF ist dabei.

———————————————————————————————————————

Die Freunde echten Männersports freuen sich auf den Beginn der Six-Nations. Ab nächsten Samstag geht es mit 2 Spielen (Wales vs. Italien und Frankreich vs. England) los. Das Turnier wird über 5 Runden gespielt und dauert bis zum 15. März.

Bei einem ersten Durchblick sieht es so aus, als sei BBC One bei allen Spielen Live dabei.

——————————————————————————————————————–

Ab Nächsten Mittwoch werden im Berliner Tempodrom die German Masters im Snooker gespielt. Das Finale findet am 2. Februar statt.

Wie immer sitzt man bei Eurosport und Rolf Kalb in der ersten Reihe.

———————————————————————————————————————

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s