Wochensport 10/2014 – Von Positionskämpfen und Blamagen

Am Donnerstag beginnt in amerikanischen Indian Wells das Herren-Tennisturnier der Masterstour. Und das Teilnehmerfeld lässt sich durchaus sehen. Stand heute Sonntag Nachmittag spielen unter Anderem Nadal, Djokovic, Warwrinka, Federer, Del Potro, Murray und Ferrer mit. 

Wer dabei sein will muss sich wohl auf Livestreams im Internet begnügen. Sowohl SRF als auch Eurosport werden keine Übertragungen anbieten. Jene, die den Teleclub empfangen können das Turnier dort verfolgen. 
———————————————————————————————————————
Am Dienstag dann der Showdown in den Schweizer Eishockeyhallen. 
Der grösste Druck liegt zweifellos beim SCB, der auswärts in das Hallenstadion zum ZSC fahren muss. Die einzige Hoffnung, dass der SCB gewinnt liegt darin, dass der ZSC mit 17 Punkten Vorsprung Qualisieger geworden ist. ABER, es gibt nicht Wenige, die sagen der ZSC wolle es tunlichst vermeiden auf den SCB in den Playoffs zu treffen und daher Vollgas geben wird. 
Es ist aber nicht das einzige Spiel bei dem es um was geht:
Ambri muss auswärts beim EHC Biel ran und möchte gerne mit den 3 Punkten den HC Lugano in der Tabelle überholen (5. bzw. 6. Rang). Lugano seinerseits muss in Zug ran, das sich in der Tabelle aber nicht mehr verbessern oder verschlechtern kann.
Bei Davos gegen Kloten geht es ebenfalls noch um positionskämpfe. Kloten ist zur Zeit 3. und könnte mit einem Sieg (bei gleichzeigiger Niederlage von Gottéron) noch 2. werden. Davos könnte mit einem Sieg noch Ambri überholen.
Der Aufsteiger Lausanne fährt etwas die A1 hoch bis sie in Fribourg Nord ab der Autobahn können und den Car bei der St- Léonard parken können. Fribourg darf nicht auf laissez-faire machen wollen sie in der Schlusstabelle nicht auf Rang 3 Enden. 
Es geht also heiss her am nächsten Dienstag. Die Playoffs beginnen dann nächste Woche Dienstag. 
———————————————————————————————————————
Am nächsten Freitag beginnen die 11. Paralympics in Sotschi und dauernd bis zum 16. März. Es gibt insgesamt 72 Medaillenentscheidung in 5 Sportarten (Ski Alpin, Langlauf, Biathlon, Rollstuhlcurling und Sledge-Eishockey). 
Ausser bei Zusammenfassungen z. B. bei SRF gibt’s hierzulande nicht viel davon zu sehen. Wer sich aber trotzdem dafür interessiert, kann es mal bei Channel 4 (GB) probieren.
———————————————————————————————————————
Kommen wir zum Fussball:

Am Mittwoch testet die Schweizer Nationalmannschaft in St. Gallen gegen Kroatien. Das Spiel beginnt um 20.30 Uhr. SRF2 beginnt um 20.00 Uhr.
Bei den Kollegen der ARD kann man das Spiel Deutschland gegen Chile verfolgen. Bei ORF läuft Österreich gegen Uruguay. 
In der hiesigen Super League kehrt am Samstag wieder der Alltag ein. Basel empfängt den FC St. Gallen und GC bekommt es zu Hause mit dem FC Lausanne zu tun. 
Einen Tag später muss der FC Thun in das Brügglifeld und der FC Zürich spielt Wankdorf zu Bern (beide Spiele um 13.45 Uhr). Das Livespiel von SRF dann ab 16.00 Uhr, Sion gegen Luzern. 
In der Bundesliga gibt es aufgrund des Spiels der Deutschen Nationalmannschaft kein Freitags-Spiel. Daher finden am Samstag Nachmittag ab 15.30 Uhr 6 und nicht nur 5 Spiele statt. 
Hannover vs. Leverkusen
Schalke vs. Hoffenheim
Gladbach vs. Augsburg
Stuttgart vs. Braunschweig
HSV vs. Frankfurt
Wolfsburg vs. Bayern
um 18.30 Uhr dann Nürnberg gegen Werder Bremen.
Der Sonntag wartet wie immer mit 2 Spiel  (15.30 & 17.30 Uhr) auf: Freiburg gegen Dortmund und Mainz gegen Herha.
Auf der Insel ist einerseits Viertelfinal-Wochenende im FA Cup aber auch normaler Ligabetrieb. 
Im FA Cup treffen am Samstag Mittag ab 13.45 Arsenal und Everton aufeinander. Nachdem Arsenal an diesem Wochenende ein herbe Niederlage bei Stoke kassiert hat bin ich mir nicht ganz sicher wie der FA Cup von Arsene Wenger forciert wird. Entweder er legt ein Hauptaugenmerk auf den Cup, da dort bis auf Manchester City keinen „Grossen“ mehr dabei sein. Andererseits könnte er auch den Cup „schleiffen lassen“ und sich voll auf die Liga konzentrieren. 
Die restlichen Partien im FA Cup sind Seffield United gegen Charlton, Hull City gegen Sundeland und City gegen Wigan. 
Top-Spiel im Ligabetrieb findet am Samstag ab 18.30 statt und lautet Chelsea gegen Tottenham.
Weitere Liga-Spiele sind unter Anderem West Brom gegen Manchester United, Cardiff gegen Magaths Fulham und Notwich gegen Stoke. 
———————————————————————————————————————
Am nächsten Sonntag jährt sich wieder der Engadiner Skimarathon. Heuer Ausgabe Nummer 46. 
———————————————————————————————————————
Dass soll’s von mir gewesen sein.
Setzt Euch hin und schaut’s!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s