Wochensport 17 / 2014

So…kommen wir nun zum „normalen“ Wochensport für diese Woche. Viel Fussball steht an.

———————————————————————————————————————–

Gehen wir zum Fussball und somit zu den Hinspielen in der Champions League.

Das erste Spiel am Dienstag Abend zwischen Athletico Madrid und Chelsea. Wenn es nach den Wettbüros geht scheint die Sache relativ klar zu sein. Auf einen Heimsieg von Madrid gibt es 19/20 des Einsatzes, bei einem Auswärtssieg von Chelsea ist die Quote zur Zeit bei 3/1.

Wenn man sich die Formkurve der beiden Teams anschaut hat Athletico die Nase vorn. Wettbewerbsübergreifend (also Liga, Champions League) hat Athletico von den letzten 6 Spielen 5 Mal gewonnen und 1 Mal unentschieden gespielt. Bei Chelsea hingegen stehen 3 Siege und 3 Niederlagen zu Buche.

SRF2 ist Live dabei. Ab 20.30 Uhr sitzt man in Reihe 1.

Einen Tag später am Mittwoch dann der zweite Halbfinal aus dem Santiago Bernabeu, Real Madrid gegen Bayern München.

Auch hier sehen die Wettbüros das Heimteam vorne, wenn auch nicht so klar wie bei Athletico gegen Chelsea.
Quoten bei einem Heimsieg: 11/8. Bei einem Auswärtssieg Bayerns sind 15/8.

Auch hier wagen wir einen Blick auf die Formkurve. In Madrid herrscht gute Stimmung. Vor 5 Tagen hat man Barcelona im Cupfinale 2:1 geschlagen. Aus den restlichen 5 Spielen resultierten 4 Siege und 1 Niederlage (diejenige in Dortmund).

Bei den Münchnern sieht’s etwas anders aus. 2 Siege, 2 Niederlagen und 2 Unentschieden aus den letzten 6 Spielen.

Es ranken sich Gerüchte, ob Ronaldo am Mittwoch wirklich spielt oder nicht. Jedenfalls ist es Bayerns erstes Ziel sowohl ihn als auch Bale in Schach zu halten. Keine (oder zumindest nicht zu viele) Tore kassieren und für das Rückspiel schaut’s gut aus.

SRF2 wiederum Live dabei (Studio ab 20.00 Uhr). Wer’s „deutscher“ mag geht zum ZDF. Sendestart dort ab 20.25 Uhr.

———————————————————————————————————————–

Bleiben wir beim Fussball und wechseln zur Europe League. Da werden am Donnerstag ebenfalls die Halbfinals ausgespielt. Beide Spiele beginnen um 21.05 Uhr.

Im ersten Spiel kann Juve den ersten Schritt zu einem grossen Traum machen. Das Finale im eigenen Stadion. Allerdings muss man dafür zuerst Benfica Lissabon aus dem Weg räumen. Und das dürfte nicht gerade leicht werden.

Im zweiten Halbfinale kommt es zum spanischen Duell zwischen dem FC Sevilla und dem FCB-Besieger Valencia.

Benfica – Juve ist auch das Spiel, das der ORF1 zeigt. Sendestart ist um 21.00 Uhr.

———————————————————————————————————————–

Kurz zum Eishockey. Auch wenn die Testspiele nicht im TV kommen (vielleicht aber im Live-Player) möchte ich kurz die Nationalmannschaft ansprechen, da die WM wieder eine grössere Nummer wird hier im Blog.

Die WM dauert bekanntlich vom 9. bis zum 25. Mai und wird in Minsk gespielt. Gegner der Schweiz werden Finnland, Russland, die USA, Deutschland, Lettland, Weissrussland und Kasachstan sein.

Vorher sind aber noch Testspiele angesagt. Am nächsten Freitag in Neuenburg gegen Tschechien. 2 Tage später in Basel gegen den selben Gegner.

Da sich der ZSC in nur 4 Spielen gegen Kloten durchgesetzt hat gehe ich davon aus, dass am nächsten Freitag bereits Spieler vom Z und von Kloten eingesetzt werden.

———————————————————————————————————————–

Am nächsten Sonntag wird mal wieder viel geradelt. Die sogenannte „La Doyenne“ („Die Älteste“) steht auf dem Programm. Lüttich-Bastogne-Lüttich ist das älteste noch ausgetragene Eintagesrennen und gehört ebenfalls zu den 5 Monumenten des Radsports.

Das Rennen führt durch den wallonischen Teil Belgiens und es gilt aufgrund seines sehr hügeligen Profils als einer der schwersten Klassiker im Radsport.

Ein Blick in die Geschichte des Rennens: Die meisten Siege hat der legendäre Eddy Merckx aufzuweisen, der zwischen 1969 und 1975 ganze 5 Mal gewann.
Erster (aber nicht einziger) schweizer Sieger war 1951 und 1952 Ferdy Kübler. 1981 gewann Josef Fuchs vor dem Schweizer Stefan Mutter (der wiederum 1 Jahr später Dritter wird). Tony Rominger wird 1993 dritter, Mauro Gianetti gewinnt 1995 und ein Jahr später gewinnt Pascal Richard das Rennen (Gianetti wird dritter).

Letzter Schweizer Erfolg war von Oscar Camenzind 2001. Seitdem warte die Schweiz auf einen Podiumsplatz.

Zuerst ist man bei SRF2 ab 15.00 Uhr live dabei (ab 15.40 Uhr auf SRFInfo). Wer Jean-Claude Leclercq lieber mag guckt bei Eurosport vorbei (ebenfalls ab 15.45 Uhr).

———————————————————————————————————————–

Nochmals kurz zurück zum Fussball und zum heimischen Ligabetrieb.

Das nächste Wochenende steht ganz im Zeichen vom Meisterduell zwischen dem FC Basel und GC. Basel zur Zeit mit 4 Punkten Vorsprung. Sollte GC also tatsächlich gewinnen wird es wieder spannend. Gewinnt hingegen Basel dürfte das Rennen in meinen Augen gelaufen sein.

Es ist auch das Livespiel von SRF2 am Sonntag Nachmittag.

Die restlichen Spiele: Am Samstag Abend Sion gegen Aarau und Zürich gegen Luzern.
Am Sonntag Nachmittag Lausanne gegen YB und Thun gegen St. Gallen.

———————————————————————————————————————–

Und noch ein kurzer Blick nach Deutschland zur Bundesliga und der Runde 32:

Und da geht es zur Zeit vogelwild zu und her. In Braunschweig will man noch nicht aufgeben, in Hamburg machen sich Auflösungserscheinungen breit, in Stuttgart und Hannover hat man offenbar seinen Arsch gerettet und in Gladbach motzt der Trainer gegen die Fans.

Und Hannover und Stuttgart sind gerade die beiden Teams, die am Freitag Abend aufeinander treffen. Sollte Hannover gewinnen ist man endgültig seine Sorgen los und in Stuttgart dürfte hingegen der Baum dann wieder brennen (vorausgesetzt der HSV und Nürnberg gewinnen ihre Spiele).

Nürnberg muss auswärts beim FSV Mainz (Rang 7) und Hamburg spielt auswärts beim FC Augsburg (Rang 8).

Sollte Mainz gewinnen bekommt Trainer Favre in Gladbach wiederum Probleme. Der möchte mit seiner Mannschaft unbedingt das internationale Geschäft erreichen. Mainz nur 2 Punkte hinter Gladbach. Und dieses Gladbach muss nach Gelsenkirchen zu Schalke 04, das sich wiederum eine kleine Chance behalten möchte Dortmund noch vom 2. Rang verdrängen zu können (zur Zeit 6 Punkte Rückstand).

Dortmund hingegen spielt auswärts bei der Werkself in Leverkusen. Die wiederum brauchen die 3 Punkte um an Schalke (Rang 3) dranbleiben zu können (zur Zeit 4 Punkte Rückstand).

Hier noch die Gesamtübersicht:

Hannover – Stuttgart
Bayern – Werder Bremen
Mainz – Nürnberg
Wolfsburg – Freiburg
Hertha – Braunschweig
Hoffenheim – Eintracht Frankfurt
Leverkusen – Dortmund
Augsburg – HSV
Schalke – Gladbach

———————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s