Wochensport 25 / 2014 – Wir suchen die Wahrheit noch immer auf dem Rasen

Freunde des Sports

Wenn wir den Fussball beziehungsweise die Weltmeisterschaft aussen vor lassen, dann ist die kommende Wochen nicht gerade prall gefüllt. Trotzdem gibt es das eine oder Highlight, dass man sich diese Woche zu Gemüte führen kann.

———————————————————————————————————————-

Wir bleiben aber trotzdem noch beim Fussball und somit bei der Weltmeisterschaft.

Heute Abend steht natürlich die „Nati“ im Vordergrund mit seiner ersten Partie an dieser WM gegen Ecuador. Da ich Frankreich etwas stärker als die Schweiz einschätze braucht die Schweiz aus der heutigen Partie dringendst 3 Punkte. Gegen Honduras gewinnen und gegen Frankreich vielleicht 1 oder sogar 3 Punkte und man könnte im Achtelfinal Argentinien aus dem Weg gehen.

Hitzfeld hat sich bezüglich der Aufstellung bis jetzt bedeckt gehalten. Ich persönlich gehe aber davon aus, dass er eher offensiver aufstellen will. Vor allem Drmic ist ein Mann auf den ich sehr gespannt bin.

Noch kurz einen Blick auf die „Games-to-watch“ diese Woche:

Morgen sticht Portugal gegen Deutschland um 18.00 Uhr ins Auge.
Deutschland, das vielfach dazu neigt einen Kaltstart hinzulegen und erst im Verlauf des Turniers besser zu werden, muss sich morgen anstrengen wenn sie nicht gleich untergehen wollen. Ich sehe Portugal hier in der Favoritenrolle. Soweit mich mein Erinnerungsvermögen jetzt nicht im Stich lässt. hat sich Portugal in der Vorbereitungsspielen besser geschlagen. So hat man unter Anderem Irland und Kamerun gleich mit 5:1, und die spielstarken Mexikaner mit 1:0 geschlagen.

Am Dienstag freue ich mich unter Anderem auf die erste Partie der Belgier.
Sie werden als der kleine geheime Favorit dieser WM gehandelt. Der Trainer Marc Wilmots hat sich eine junge und spielstarke Mannschaft zusammengebaut, der einiges zugetraut werden kann. Aber ob es gleich für ganz oben reicht? Habe ich so meine leisen Zweifel, aber wenn die Mannschaft in einen Lauf kommt, sehe ich die Belgier zumindest im Viertelfinale.
Sie spielen um 18:00 gegen Algerien.

Am Mittwoch dann das zweite Spiel der spanischen Nationalmannschaft und den Versuch die 1:5 Klatsche gegen die Niederlande irgendwie aus dem Kopf zu kriegen. Sie spielen um 21.00 Uhr gegen Chile, dass nicht unterschätzt werden darf. Die 3 Punkte sehe ich jetzt aber nicht in Gefahr.

Am Donnerstag das zweite Spiele Englands, das in seinem Spiel gegen Italien sehr viel Goodwill gesammelt hat. Roy Hodgson hat eine junge Mannschaft auf den Platz gespickt, der man angesehen hat, das sie gerne offensiv nach vorne spielt und nicht hinten mauern will beziehungsweise einen auf Kick-and-Rush macht. Vor allem Sterling wusste sehr zu gefallen. Man hat gegen ein äusserst abgeklärtes Italien verloren. Das Spiel hätte meiner Meinung nach ein 2:2 verdient (aber das mag meiner weiss-roten Brille geschuldet sein).
Um 21.00 Uhr spielt man gegen Uruguay, das eher sensationell gegen Costa Rica verloren hat und somit auf Rehabilitation aus ist. Das Spiel wird eine enge Kiste, hoffe aber, dass England die 3 Punkte holt.

Am nächsten Freitag die zweite Runde in der Schweizer Gruppe und dem vermeintlichen Spitzenspiel gegen Frankreich.
In den letzten Jahren hat die „Nati“ gegen Frankreich immer gut ausgesehen. Auch wenn aus den letzten 3 Spielen 3 Unentschieden resultiert haben. Das Spiel findet um 21.00 Uhr statt.

Am Samstag das zweite Spiel von Deutschland.
Je nachdem wie das Startspiel gegen Portugal gelaufen ist, steht Deutschland hier bereits unter Zugzwang. Ghana allerdings dürfte in meinen Augen den Deutschen nicht all zu gefährlich sein.
Das Spiel findet um 21.00 Uhr statt.

———————————————————————————————————————–

Nun zu einem Thema, das mir sehr am Herzen liegt und in diesem Blog regelmässig behandelt wird, und zwar Schwingen.

Am nächsten Sonntag findet im Fribourger Hinterland das traditionelle Schwarzsee Schwinget statt. Es treten die besten 100 Schwinger aus dem Südwestschweizer Verband, dem bernisch kantonalen Verband und dem Nordwestschweizer Verband an.

Stand heute Sonntag liest sich das Teilnehmerfeld nicht schlecht. Von Seiten des NWS sind unter Anderem Bieri Christoph, Stalder Remo und Thürig Guido dabei.

Der starke BKSV ist mit Andergg Simon, Stucki Christian, Gnägi Florian, Graber Willy, Sempach Thomas und Zaugg Thomas vertreten.

Es würde doch sehr stark überraschen sollte der Festsieger nicht aus dem Kanton Bern kommen.

Das Schwingen gibt’s im TV leider nicht zu sehen. Trotzdem werde ich in diesem Blog auf Schwingfeste aufmerksam machen.

———————————————————————————————————————–

Nächsten Sonntag dreht die Formel 1 wieder seine Runden, und zwar im österreichischem Spielberg.

Der Grosse Preis von Österreich kehrt in den Rennkalender zurück. Gefahren wird auf dem Red Bull Ring. Der Kurs wurde 1969 unter dem Namen „Österreichring“ eröffnet und hiess zwischen 1997 und 2003 A1-Ring.

Da die Strecke „neu“ ist, kann zur Strategie nicht gerade viel gesagt werden. Nur aufgrund von Daten aus der DTM-Serie lässt sich sagen, dass neue Reifen einen grossen Vorteil gegenüber den gebrauchten aufweisen.

Rennstart ist um 14.00 Uhr. Selbstverständlich ist man bei SRF2, ORF1 und RTL Live dabei.

———————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s