Wochensport 28 / 2014 – 1974

Einen schönen Sonntag Euch allen.

Eine neue Ausgabe des Wochensports, der in dieser Woche wieder voll bepackt ist.
Die Weltmeisterschaft geht in seine entscheidende Woche, in Frankreich fährt man Rad, auf dem Rotsee wird gerudert und auf der Rigi treffen sich die Bösen.

———————————————————————————————————————–

Beginnen wir gleich mit dem Fussball und somit mit der Weltmeisterschaft.

Am Dienstag und am Mittwoch (jeweils um 22.00 Uhr MESZ) werden die beiden Halbfinals ausgespielt.

Im ersten am Dienstag stehen sich Brasilien und Deutschland gegenüber.
Hat was von einem vorgezogenen Finale, das jetzt aber plötzlich unter anderen Voraussetzungen stattfinden wird. Bei Brasilien werden Neymar und Thiago Silva verletzt fehlen. Der Ausfall von Silva ist noch einigermassen zu verkraften. Für Ihn dürfte Dante vom FC Bayern auflaufen. Die Verletzung von Neymar wiegt da schon ein „bisschen“ mehr. Als Spieler ist er adäquat nicht zu ersetzen. Ich teile aber die Meinung von Oliver Kahn, die er gestern Abend kund getan hat. Einerseits steht mit Scollari eine grosse Waffe an der Seitenlinie. Er weiss schon was er den Spieler sagen muss, damit Diese den Kopf nicht hängen lassen. Andererseits könnte der Ausfall Neymars eine befreienden Wirkung haben. Die brasilianische Taktik ist so dermassen auf Neymar ausgerichtet, dass jetzt die Anderen Ihre grosse Chance sehen könnten.

Die Deutschen? Überzeugen mich weiterhin als Kollektiv. Sie zeigen spielerisch vielleicht nicht das, was sie könnten. Aber man hat das Spielgeschehen mehr oder weniger immer im Griff.

Ich sehe Deutschland (knapp) vorne.

Am Mittwoch dann der zweiter Halbfinal, Holland gegen Argentinien.
Die offensive Power gegen die Minimalisten der WM.

Robben ist für mich bis jetzt der Aktivposten der holländischen Mannschaft. Was mich allerdings auf die Palme bringt ist sein dauerndes Umfallen bei leichtesten Berührungen. Man macht sich so keine Freunde, auch wenn man grossartige Spiele zeigt.

Die Argentinier haben sich an dieser WM bisher als Minimalisten gezeigt. Sowohl gegen die Schweiz als auch gegen Belgien hat jeweils ein 1:0 gereicht ohne aber spielerisch überzeugt zu haben.

Daher denke ich auch, dass jetzt für Argentinien Schluss ist. So offensiv gut die Mannschaft ist, so anfällig ist sie hinten. Holland wird das ausnützen.

Man merkt mein Finaltipp ist die Reprise von 1974.

Der Final findet am nächsten Sonntag um 21.00 Uhr MESZ statt.
Das Spiel um Platz 3 am Samstag Abend um 22.00 Uhr MESZ.

———————————————————————————————————————–

Bereits letzte Woche angesprochen, gehe ich heute noch kurz auf die Etappen der Tour de France ein.

Fabian Cancellara hat es gestern leider verpasst das Maillot Jaune zu erringen, da er ca. 300 Meter zu früh angegriffen hat. Auf der Zielgerade ist Ihm die Puste ausgegangen und hatte danach keine Chance mehr auf den Tagessieg.

Morgen Montag wird das letzte Mal auf britischen Boden gefahren. Es geht von Cambridge nach London.

Danach folgt der Transfer auf das französische Festland nach Le Touquet -Paris-Plage. Danach fährt man mehr oder weniger auf flachem Terrain bis und mit Freitag. Ab Samstag geht es dann aber bergauf. Auf den letzten 20 Kilometern der Etappe vom Samstag geht es über 2 Pässe der 2. Kategorie und einem der 3. Kategorie.

Die 9. Etappe über 170 Kilometer fährt sich wie ein dauerndes auf und ab. Das Gelände ist nicht unbedingt schwierig aber relativ lang. Aber hier dürfte sich das erste Mal die Spreu vom Weizen trennen:

Nächste Woche geht es weiter mit den Berg-Etappen. Diese werde ich aber erst am nächsten Sonntag vorstellen.

———–

Das ganze nächste Wochenende wird auf dem luzernischen Rotsee wieder gerudert.

Die Ruderwelt Luzern (früher auch Rotsee-Regatta genannt) ist eine der 3 Austragungen des Ruderweltcups. Sie ist eine der bedeutendsten Ruderregatten der Welt. Auf dem Rotsee werden seit 1933 Weltcups ausgetragen. In den Jahren 62, 74, 82 und 2001 wurden hier die Ruder Weltmeisterschaften ausgetragen.

Er ist 2,5 km lang, aber nur 250 Meter breit, dabei sehr gerade. Somit bildet er eine natürliche Regattastrecke. Die international übliche Wettkampfdistanz beim Rudern beträgt 2000 m. Der See wird durch sanfte Hügel umrandet und ist dadurch vor Wind geschützt, der Durchfluss und somit die Strömung sind minimal. Damit bietet der See sehr gute Wettkampfbedingungen und wird deswegen in Ruderkreisen auch gerne „Göttersee“ genannt

Tele1 könnte hier am Start sein. Die Ruderwelt wird auf deren Homepage genannt. Aber leider ohne Angaben, ob man überträgt oder nicht.

Ansonsten bleibt SRF2, dass am Sonntag Nachmittag ab 13.15 Uhr überträgt.

———————————————————————————————————————–

Vom Wasser auf den Asphalt, vom Rudern zum Motorrad.

Am nächsten Wochenende wird auf dem 3,671 Kilometer langen Sachsenring gefahren. Nach dem Rennen wird die Motorrad-Saison Halbzeit erreicht haben.

Es gelten folgende Startzeiten:

Moto3: 11.00 Uhr
Moto2: 12.20 Uhr
MotoGP: 14:00 Uhr

Noch kurz einen Blick auf die Rangliste in der Moto2: Da führt weiterhin der Spanier Esteve Rabat mit 157 Punkten vor Mikka Kallio mit 131 Punkten und Maverick Viñales (ja, der heisst tatsächlich so) mit 109 Punkten. Aegerter steht auf 4 mit 71 Punkten. Thomas Lüthi mit 61 Punkten auf Rang 6.

Das Rennen der Moto2 kann man auf SRF2 Live schauen. Ab 12.05 ist man Live auf Sendung.

———————————————————————————————————————–

Zum Schwingen, wo am nächsten Sonntag das traditionelle Schwingen auf der Rigi über die Bühne geht.

Bei der Ausgabe 2014 kommen die Gäste aus dem Nordostschweizer Schwingverband und dem Nordwestschweizer Schwingverband.

Auch auf dem Rigi hat sich viel Schwingprominenz angemolden. So unter anderem:

T*** Burkhalter Stefan
S*** Forrer Arnold
S*** Götte Urban
T*** Notz Beni
S*** Gisler Bruno
S*** Stalder Remo
S*** Gloggner Hansjörg, Ettiswil
S*** Gloggner Phillipp
T*** Imhof Andi
S*** Kündig Edi
S*** Schuler Christian


Auch dabei sein wird der 19-jährige Chamer Reichmuth, Pirmin, der mir bis jetzt am ISV-Teilverbandsfest äusserst gut gefällt (u. A. mit einem Gestellen gegen Bösch, Daniel im 3. Gang).

Bewegte Bilder dürften erst im Rahmen einer Zusammenfassung im SRF zu erwarten sein. 

———————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s