Wochensport 34 / 2014 – Möge der Saisonstart kommen

Einen schönen Samstag Euch allen.

Der Wochensport kommt diese Woche wieder bereits am Samstag.

Ich werde heute noch kurz auf die Leichtathletik-EM eingehen. Danach folgen viel Fussball, Formel 1 und Rad und Eishockey.

———————————————————————————————————————–

Zur Leichtathletik-EM in Zürich.

Heute Nachmittag ab 15.10 Uhr beginnen die Vorläufe für die 4×100 Meter Staffel der Männer und der Frauen, beide mit Schweizer Beteiligung (die Finals finden morgen um 17.05 und um 17.22 Uhr statt).

Medaillenchancen? Sind vor allem bei den Frauen klar gegeben.

Höhepunkt morgen Sonntag ist der Marathon, der um 09.00 Uhr gestartet wird. Sowohl Viktor Röthlin als auch Tadesse Abraham werden realistische Medaillenchancen eingeräumt. Vor allem Abraham weiss wie man in Zürich gewinnt. Im April 2013 ist er den Zürich-Marathon in 2:07,45h gelaufen. Der schnellsten je auf Schweizer Boden gelaufenen Zeit über diese Distanz.

———————————————————————————————————————–

Wir kommen zum Fussball und somit zur Qualifikation zur Europe League.

In dieser Woche werden 3 Schweizer Teams engagiert sein.

Beginnen wir mit den Berner Young Boys, die am Donnerstag um 19.30 Uhr auf alte Bekannte treffen. Der Gegner heisst Debrecen aus Ungarn auf die man bereits 2008 im Rahmen der Qualifikation zum UEFA-Pokal getroffen ist. Das Heimspiel gewann YB souverän mit 4:1. Auswärts hat man sich mit 3:2 durchgesetzt.
Überhaupt ist das Omen für YB gegen Ungarische Verein nicht schlecht. 1958 in der ersten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine traf man auf MTK Budapest. Auswärts gewann man mit 2:1, zu Hause gleich mit 4:1.
Nur ein Jahr früher zog man gegen einen ungarischen Gegner (ebenfalls im Pokal der europäischen Meistervereine) den Kürzeren. Nach einem 1:1 zu Hause gegen Vasas SC verlor man das Auswärtspiel mit 2:1.

Nach dem Scheitern von GC gegen Lille in der CL-Quali trifft man nun in der Quali zur Europe League auf den belgischen Vertreter Club Brugge (Donnerstag, 20.15 Uhr in St. Gallen).
Die beiden Teams haben im Rahmen europäischer Wettbewerbe noch nie gegeneinander gespielt.

Zeitgleich aber auswärts darf auch der FC Zürich zum ersten Mal ran.
Um 20.15 Uhr trifft man auf dem slowakischen Vertreter Spartak Trnava. Der FCZ hat noch nie gegen eine slowakische Mannschaft gespielt. Trnava hingegen hatte 1967 das Vergnügen im Pokal der Pokalsieger gegen Lausanne spielen zu dürfen. Lausanne gewann das Heimspiel mit 3:2 (nach einem 0:2 Rückstand – Armbruster traf in der 90. Minute zum 3:2). Das Auswärtsspiel verlor Lausanne dann mit 0:2.

Gibt’s Live-Bilder? Ja, aber nur vom Spiel GC gegen Brügge (Sendestart um 20.00 Uhr auf SRF2).

———————————————————————————————————————-

Ich bleibe gleich beim „Schweizer“ Fussball und wechsle zum Cup, der am nächsten Wochenende mit den 1/32-Finals beginnt. Eine Liste mit allen Partien bzw. Anspielzeiten findet Ihr hier.

Gibt’s Partien von der Marke „Stolperstein“ für einen Grossen? Eigentlich nicht nein. Höchstens Lausanne könnte an der YF Juventus scheitern. Sonst haben alle leichte Gegner erwischt.

Wiederum werden in dieser Saison Cupspiele per Livestream übertragen. Die Liste der übertragenen Spiele findet man hier.

———————————————————————————————————————–

An diesem Wochenende beginnt die englische Premier League ihre Saison.

Entsprechend folgt am nächsten Wochenende Runde 2.
Eine erste Kracherpartie geht am Samstag um 18.30 Uhr mit Everton gegen Arsenal über die Bühne.

Spitzenspiel ist am Montag Abend um 21.00 Uhr Manchester City gegen Liverpool.

Die restlichen Spiele der zweiten Runde sind:

Aston Villa vs. Newcastle
Chelsea vs. Leicester
Chrystal Palace vs. West Ham
Southampton vs. West Brom
Swansea vs. Burnley
Hull City vs. Stoke City
Tottemham vs. Queens Park Rangers
Sunderland vs. Manchester United

———————————————————————————————————————–

Am nächsten Wochenende beginnt auch bei unserem nördlichen Nachbarn die neue Saison. Und diese steht unter dem Motto wer dem FC Bayern auf die Pelle rücken kann.

Aufgestiegen aus der 2. Bundesliga sind der 1. FC Köln und der SC Paderborn 07.
In die 2. Liga abgestiegen sind der 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig.

Traditionsgemäss überträgt die ARD das erste Spiel der neuen Saison Live, das heuer Bayern München gegen den VFL Wolfsburg ist. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr.

An den Anspielzeiten wurde auf diese Saison hin keine Veränderungen vorgenommen. Das heisst am Samstag 15.30 Uhr finden 5 Spiele statt. Dann um 18.30 Uhr das Spitzenspiel der Runde und am Sonntag 2 Spiele, eines um 15.30 Uhr und eines um 17.30 Uhr.

Der Spielplan für Runde 1 sieht folgendermassen aus:

Samstag, 15.30 Uhr:
Hoffenheim vs. Augsburg
Hannover  vs. Schalke 04
Hertha BSC vs. Werder Bremen
Eintracht Frankfurt vs. SC Freiburg
1. FC Köln vs. HSV

18.30 Uhr:
Borussia Dortmund vs. Bayer Leverkusen

Sonntag:
SC Paderborn vs. 1. FSV Mainz (15.30 Uhr)
Borussia Mönchengladbach vs. VfB Stuttgart (17.30 Uhr)

———————————————————————————————————————–

Wir kommen zum Eishockey und somit zur ersten Runde der Champions Hockey League.

Aus der Schweiz werden ebenfalls Teams mitnehmen: SC Bern, ZSC, Servette Genf, EV Zug, Fribourg Gottéron, Kloten Flyers.

Die Spiele der ersten Runde finden am 21. und am 22. August statt. Die Spielansetzungen für die ersten Runde findet man hier.

Livebilder gibt es soweit ich es beurteilen kann keine.
———————————————————————————————————————–

Nach Ihrer Sommerpause geht es in der Formel 1 in die zweite Saisonhälfte.

Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte gibt es gleich einen Knaller: Spa und damit Hochgeschwindigkeitsorgie Nummer 2. Es ist, zusammen mit Monza, Monaco und vielleicht Silverstone, eine der letzten Traditionsstrecken im Kalender. Sie ist einer letzten Strecken, die man in die Natur gebaut hat. Und sie hat die Eau Rouge. Auch wenn es heute so leicht aussieht, wenn man mit einem F1 durchfährt – jeder, der mal unten in der Senke vor der Kurve gestanden hat, weiß wie einschüchternd die Kurve ist.

In Spa fährt man ein Setup mit hohem Abtrieb, den man in Eau Rouge, Blanchimont usw. einfach braucht. Der Bremsverschleiß ist niedrig, der der Reifen mittelhoch. Der Spritverbrauch ist mittel bis hoch. Dafür werden die Motoren bis zum äußerten belastet. Die Passage von “La Source” bis zum Ende der Kemmel-Gerade wird komplett voll gefahren und ist somit die längste Vollgaspassage der F1 im Kalender.

Die Strategie spielte in den letzten Jahren aber durchaus immer wieder eine Rolle, wobei das Wetter in Spa einen starken Einfluss hat. Regen ist ja nun eher die Normalität in den Ardennen. Weil die Strecke sehr lang ist, kann es passieren, dass es auf der einen Seite regnet, auf der anderen aber nicht. Ein Lotteriespiel mit hohem Unterhaltungswert.

Mal abgesehen von der Eau Rouge, wo ein Abflug immer extrem gefährlich wird, ist die Strecke in Belgien relativ sicher. Nicht so sicher wie China oder Bahrain, aber für so eine schnelle Strecke schon sicher. Das Safety Car sieht man nicht so oft, ein plötzlicher Wetterwechsel kann aber die Strategie genauso über den Haufen werfen.

Start zum Rennen ist am Sonntag um 14.00 Uhr. Wie immer bei SRF2, ORF1 und RTL ist man Live dabei.

———————————————————————————————————————–

Heute in einer Woche am 23. August beginnt die drittgrösste Rad-Rundfahrt, die Vuelta. Oder wie sie genau heisst die Vuelta Ciclista a España. 

Eurosport ist am Nachmittag jeweils Live dabei. Die Zeiten ändern sich von Nachmittag zu Nachmittag. Die genauen Sendezeiten entnehme man bitte dem Sendeplan.

———————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen ein.

Setzt Euch hin und schau’s. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s