Wochensport 20 / 2015 – Ice Ice Baby

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Nach zweiwöchiger Pause kommt wieder ein neuer Wochensport daher.

Im Vordergrund von nächster Woche steht die Eishockey-WM in Prag, die am nächsten Sonntag mit dem Final endet.

Nächste Woche beginnt auch der Giro d’Italia. Daneben gibt’s noch viel Fussball mit den Rückspielen in der Champions League und dem Ligabetrieb am Wochenende.

————————————————————————————————————————–

Beginnen wir aber mit der WM im tschechischen Prag.

Die ersten 4 Spiele der Schweiz gegen allesamt vermeintliche Kleine kann man am besten mit einem „solala“ beschreiben.  Man kann das Spiel gegen Österreich noch als Ausrutscher bezeichnen. Aber vor allem im Spiel gegen Lettland hat sich gezeigt, dass man vor dem Tor zu wenig kaltblütig ist. Trotz Chancenplus hat man gerade nur 1 Tor schiessen können. Und jetzt kommen noch die grossen Kanada und Tschechien.

Die Qualifikation für die Viertelfinals sollte aber dennoch zu erreichen sein.

Gegen Kanada geht’s gleich heute Abend um 20.15 Uhr. Das Spiel gegen Tschechien ist am Dienstag Abend ebenfalls um 20.15 Uhr. Wie immer werden die Spiele der Schweiz auf SRF2 Live gezeigt.

————————————————————————————————————————–

Wechseln wir zum Fussball und zuerst zur Champions League.

Es beginnt am Dienstag Abend mit dem Spiel der Bayern gegen Barcelona.

Es zweifelt niemand daran, dass am Dienstag Abend gegen 22.30 Uhr das Abenteuer Champions League (mit Final in Berlin) für die Bayern zu Ende sein wird. Man hat sich im Hinspiel zwar 75 Minuten lang ganz wacker geschlagen nur um sich dann innerhalb von knapp 15 Minuten abschiessen zu lassen. Auch wenn die Bayern zu Hause spielen, ein 0:3 gegen Barcelona aufholen? Wohl weniger. Zumal man die Hauptprobe zu Hause gegen Augsburg gestern Samstag vergeigt hat (0:1 Niederlage).

Aber die Geschichte könnte mich eines Besseren belehren. Es ist noch gar nicht so lange her (Saison 12/13) als man den Halbfinale gleich mit 4:0 gewann (2 Mal Müller, Gomez, Robben).
Im Rahmen des Europapokals gewannen die Bayern von 7 Halbfinals gegen spanische Mannschaften deren 5. München hat zudem im laufenden Wettbewerb alle Heimspiele gewonnen.

Das zweite Halbfinale vom Mittwoch Abend ist Real Madrid gegen die alte Tante Juve.

Juve fährt mit einem 2:1 Heimsieg grossen Mutes nach Madrid. Die beiden Teams standen sich bereits in der Gruppenphase in der letzten Saison gegenüber. Real gewann dabei sein Heimspiel mit 2:1, in Turin trennte man sich 2:2.

Die beiden Teams standen sich bereits 17 Mal gegenüber, immer im Europapokal. Dabei war der Heimvorteil meistens entscheidend: Real verbuchte zu Hause fünf Siege und zwei Niederlagen, doch alle Siege waren nur mit einem Tor Unterschied. Diese 17 Begegnungen beinhalten auch das Finale 1998 sowie das Wiederholungsspiel im Viertelfinale des Europapokals 1961/62 in Paris, das Madrid mit 3:1 gewann. Ihr Aufeinandertreffen im Viertelfinale in der Saison 61/62 war übrigens ihr erstes Spiel gegeneinander. Die Auswärtsmannschaft gewann jeweils mit 1:0 und so kam es zu einem Wiederholungsspiel, das Madrid dann gewann.

Die Königlichen haben zudem von ihren 29 Heimspielen gegen Teams aus Italien 21 gewonnen, dazu gab es zwei Unentschieden.

Beide Spiele werden von SRF Live gezeigt. Bayern gegen Barca kommt auf SRFInfo, Real gegen Juve auf SRF2.

————————————————————————————————————————–

Kommen wir zum Radsport und somit zum Giro d’Italia.

Das zweitwichtigste Radrennen im Kalender hat bereits gestern begonnen und dauert bis zum 31. Mai. Während 21 Etappen wird eine Gesamtdistanz von 3481,8 Kilometer absolviert.

Der Spanier Alberto Contador ist der Topfavorit um den Gesamtsieg. Seine größten Konkurrenten sind der Zweite und Dritte des letzen Jahres, Rigoberto Uran und Fabio Aru, dazu kommt noch Richie Porte. Vorjahressieger Nairo Quintana und Vincenzo Nibali, der letztjährige Gewinner der Tour de France, verzichten auf einen Start.
Der Neusseeländer George Bennett wurde von seinem Team Lotto NL-Jumbo entsprechend den Regeln des Mouvement Pour un Cyclisme Crédible freiwillig vom Start zurückgezogen, nachdem eine vor der ersten Etappe durch die Union Cycliste Internationale vorgenommene Gesundheitskontrolle einen zu niedrigen Kortisonspiegel aufwies, was ein Hinweis für eine Krankheit, aber auch auf die Einnahme von Kortison als Dopingmittel sein kann

Eurosport ist während der ganzen Zeit Live auf Sendung.

————————————————————————————————————————–

Kehren wir wieder zurück zum Fussball und somit zum Ligabetrieb.

Zuerst ein Blick auf die Super League in der Schweiz. Der Titel dürfte für Basel kaum mehr zu nehmen sein. Und mit Aarau dürfte der Absteiger mehr oder weniger ebenfalls feststehen. Aber es ist wie immer, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Die Runde beginnt am Samstag Abend um 17.45 Uhr mit Vaduz gegen Luzern.
Luzern befindet sich auf einer veritablen Aufholjagd. Zuerst entrinnt man dem Abstiegskampf und kann nun (mit ein bisschen Wettkampfglück) sogar noch um die internationalen Plätze mitspielen. Der Rückstand beträgt zwar ganze 8 Punkte, aber so wie der FCZ zur Zeit spielt würde es mich nicht wunder wenn der sich die Butter noch vom Brot nehmen lassen würde.

Gleichentags um 20.00 Uhr dann Sion gegen Aarau.
Eine Runde näher am Abstieg.

Sonntag um 13.45 Uhr dann wie immer 2 Spiele mit GC gegen St. Gallen und Thun gegen den FCZ.
Wer soll eigentlich diesen GCZ noch verstehen? Nach nur 7 Monaten wirft man den Sportchef Axel Thoma wieder raus. Nach 7 Monaten relativer Ruhe lässt man wieder eine Bombe platzen (wie muss ich mir das eigentlich vorstellen? Sitzt Anliker in seinem Büro und moniert, dass GC zu wenig in den Medien vertreten ist und daher entschliesst Thoma vor die Tür zu setzen? Es könnte ja langweilig werden wenn nix läuft).

Einen Monat vor Trainingsbeginn der neuen Saison habe Thoma noch keine Vertragsverlängerung verbuchen können, habe keinen einzigen neuen Spieler geholt. «Wir mussten die Notbremse ziehen», so Anliker. «Es kann sein, dass wir es zu spät getan haben.», wird er in der NZZ zitiert. Ob das so stimmt sei jetzt mal dahingestellt.

Zweites Spiel ist Thun gegen den FCZ, das Direktduell um Platz 3. 
Thun hat zur Zeit mit seinen 49 Punkten 4 Punkte Vorsprung auf den FCZ. Gewinnt Thun ist Platz 3 für Zürich weg. 

Livespiel auf SRF2 ist Basel gegen YB um 16.00 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Noch ein Blick auf die Bundesliga, die jetzt in die Schlussphase einbiegt. 

Traditionell gibt es in den letzten 2 Runden keine Freitags- und Sonntagsspiele mehr. Das heisst alle Spiele finden am Samstag um 15.30 Uhr statt.

Und es hat einige spannende Spiele. 

Da wäre zum einen VFL Wolfsburg gegen Dortmund. 
Dortmund möchte seine Rückrunden-Aufholjagd gerne mit dem Einzug in die Europe League (oder zumindest die Qualifikation) krönen. Wolfsburg hingegen möchte ihre Champions League Platz zementieren. 

Selbiges gilt auch für die Partie von Werder Bremen gegen Gladbach.
Vor allem Gladbach fährt mit stählerner Brust in den hohen Norden. Ihren Heimsieg gestern gegen den direkten Konkurrenten Leverkusen war eine Machtdemonstration.

Spannend wird’s aber vor allem unten rum. Bis und mit Hertha auf Rang 13 können alle Teams noch absteigen. Letzter ist zur Zeit Stuttgart mit 30 Punkten. Hertha hat deren 34.

Stuttgart bekommt es zu Hause mit dem HSV zu tun.
Paderborn muss nach Gelsenkirchen zu Schalke. Hannover muss zum Bayern-Bezwinger Augsburg, Freiburg empfängt die Bayern und die Hertha spielt zu Hause gegen die Eintracht aus Frankfurt. 

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein,

Setzt Euch hin und schaut’s.   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s