Wochensport 34 / 2015 – Ich fahr mal die Eau Rouge hoch!

Einen schönen Sonntag Euch allen.

Wir haben es mit einer vollen (Fussball-)Woche zu tun. Nebst dem Ligabetrieb am Wochenende werden zwischen Dienstag und Donnerstag in der Champions League und in der Europe League die letzten Qualifikationsspiele gespielt.

Dann nach einer längeren Sommerpause kehrt auch die Formel 1 wieder zurück.

Und wer dem internationalen Leichtathletikverband zuschauen will wie er sein Dopingproblem tot zu schweigen versucht darf sich die Weltmeisterschaften zu Gemüte führen.

————————————————————————————————————————–

Beginnen wir also mit dem Fussball und kommen zu den Qualifikationen zur CL und EL.

Am Dienstag und am Mittwoch steht zuerst die Champions League auf dem Programm. Das aus meiner Sicht interessanteste Spiel ist auch Jenes, das im Free-TV zu sehen ist: Lazion vs. Bayer Leverkusen. Ich masse mir über Lazio kein Urteil an, da ich alles andere als ein Spezialist für die italienische Liga bin (und nie sein werde, ich kann die Liga schon lange nicht mehr ernst nehmen).

Leverkusen ist eine Mannschaft, die mit viel Vorschusslorbeeren in die Bundesliga-Saison startet. Trainer Schmidt hat eine Mannschaft geformt, die sehr schnellen und attraktiven Fussball spielen kann. Es gibt nicht wenige Experten, die sie am Ende der Saison in den Top4 sehen.

Das Spiel zwischen Lazio und Bayer kommt am Dienstag Abend ab 2045 Uhr auf ZDF.

Am Mittwoch ist dann auch die Schweiz mit von er Partie wenn der FC Basel gegen Macabi Tel Aviv spielt.

Basel hat so seine Erfahrungen mit diesem Gegner. Es ist nun bereits das dritte Aufeinandertreffen innerhalb der letzten 2 Jahre.

2013 in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League gab’s einen Sieg (zu Hause) und ein Unentschieden. 2013 im Sechzehntelfinale der Europe League gewann man zuerst zu Hause mit 3-0 und spielte dann auswärts 0-0.

Das Omen scheint also recht gut zu sein. Basel muss einzig auf Xhaka verzichten der gesperrt ist.

Das Spiel kommt Live auf SRF2. Spielbeginn ist ebenfalls an 2045 Uhr.

Die Rückspiele finden dann übrigens eine Woche später statt.

Am Donnerstag folgt eine Welle an Livespielen im TV.

Und YB ist da leider nicht drunter (jedenfalls stand heute). Die spielen nämlich gegen Qarabağ einen Team aus Aserbaidschan. Man kann es schon vermuten, aber die beiden Teams haben noch nie gegeneinander gespielt. Qarabağ ist eigentlich in der Stadt Agdam beheimatet. Als aber armenische Einheiten 1993 das Gebiet überfallen haben spielt das Team in der Hauptstadt Baku. Letzte Saison wurde man mit 5 Punkten Vorsprung Meister.

Livefussball gibt’s aber troztdem:

Die ARD zeigt die Partie zwischen dem norwegischen Club Odd Grenland und Borussia Dortmund.
Bei ORF gibt’s die Partie zwischen Altach und Belenenses aus Portugal.

————————————————————————————————————————–

Kommen wir zum Ligabetrieb und starten in der Schweiz.

Lugano vs Basel (Samstag, 1745 Uhr)
Die Tessiner dürften nach ihrem doch eher überraschenden 3-Punkte-Gewinn bei YB im Bus eine Partie gefeiert haben. Man darf sich ob diesem Gewinn aber nicht zu viel einbilden. YB geht zur Zeit durch solch starke Turbulenzen, dass es offenbar keine grosse Kunst zu sein scheint gegen sie zu gewinnen. Mit dem FCB kommt aber der Krösus daher, der noch kein Spiel in dieser Saison verloren hat. Und ich denke das wird nach dem Wochenende immer noch so sein.

FC Zürich vs Luzern (Samstag, 2000 Uhr)
Es war keine gute Leistung, die der FCL zu Hause gegen St. Gallen gezeigt hat. Man muss aber auch fairerweise sagen, dass der FCSG auch nicht gerade die Saisonbestleistung auf den Rasen gebracht hat (umso schmeichelhafter der Sieg).
Mit dem FCZ hat man es mit einem Team zu tun, das sich noch immer am suchen ist. Gut, auswärts im Sitten darf man verlieren, das ist keine Schande. Aber gegen Luzern müssen jetzt unbedingt Punkte her.

St. Gallen vs GC (Sonntag, 1345 Uhr)
Zu St. Gallen lässt sich grundsätzlich das gleiche sagen wie zu Lugano nach dem Sieg gegen YB. man darf sich auf den Sieg nicht zu viel einbilden, da die Punkte doch schmeichelhaft eingefahren wurde. Und jetzt kommt GC, das besser aus seinen Startlöchern kam als ich gedacht habe (aber auch der Einbruch wird noch kommen). Gegen Vaduz auswärts gab’s zwar nur ein Unentschieden,. trotzdem sehe ich sie in St. Gallen als leichter Favorit.

Thun vs Vaduz (Sonntag, 1345 Uhr)
Kellerduell par excellence. Dass Vaduz hierbei eine Rolle spielen wird war abzusehen. Dass ich beim Stichwort Kellerduell allerdings Thun erwähnen würde, den hab ich nicht kommen sehen. Ich bin aber nach wie vor davon überzeugt, dass Thun da noch rauskommen wird (analog Luzern letzte Saison). Das Team ist eigentlich zu gut um letzter zu sein (auch wenn der Trainer Sforza heisst).

Sion vs YB (Sonntag, 1600 Uhr, SRF2)
Man ist schon versucht zu schreiben, dass das Spiel die nächste Klatsche für YB geben wird. Ich möchte die Berner aber nicht unterschätzen, auch wenn es offenbar zur Zeit nicht so rund läuft. Die Mannschaft ist weiterhin sehr stark zusammengesetzt und braucht einfach eine Art Initialzündung, der ihr zeigt, dass sie Fussball spielen kann. Aber 3 Punkte im Wallis?

————————————————————————————————————————–

Bundesliga

Dieser Post ist bereits gestern Samstag am frühen Nachmittag entstanden. Runde 1 konnte ich daher nicht berücksichtigen.

Ich beschränke mich also drauf nur die Partien zu notieren:

Hertha vs Werder Bremen (Freitag, 2030 Uhr)
Frankfurt vs Augsburg (Samstag, 1530 Uhr)
Köln vs Wolfsburg
Schalke vs Darmstadt
Hannover vs Leverkusen
Hoffenheim vs Bayern München
HSV vs Stuttgart (Samstag, 1830 Uhr)
Ingolstadt vs Dortmund (Sonntag, 1530 Uhr)
Gladbach vs Main (Sonntag, 1730 Uhr)

Premier League

Hier gilt das gleiche wie für die Bundesliga. Die „aktuelle“ Runde wurde nicht berücksichtigt.

Es gibt in meinen Augen 2 Spiele, die von erhöhtem Interesse sind.

Das wäre einerseits Manchester United vs Newcastle am Samstag Mittag um 1345 Uhr.

Da Topspiel der Runde gibt es aber erst am Montag Abend wenn Arsenal zu Hause gegen Liverpool antreten wird und bei seinen Zuschauern wieder Kredit reinholen muss nachdem man in Runde 1 zu Hause gegen West Ham verloren hat. Spielbeginn ist übrigens um 2100 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Leichtathletik

Am nächsten Samstag beginnen im chinesischen Peking die 15. Weltmeisterschaften und dauern bis zum 30. August. Peking erhielt im November 2010 den Zuschlag für diese WM nachdem London seine Kandidatur zurückgezogen hat und Peking der noch einzig verbliebene Kandidat war.

Eine Übersicht was wann stattfindet findet sich hier oder hier.

Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen, ob das ganze überhaupt im TV übertragen wird. Ich habe bisher noch keine Infos gefunden. Kann gut sein, dass Eurosport oder das ZDF/ARD etwas zeigen wird.

[Nachtrag: am Sonntag habe ich die Vorschau auf SRF gesehen, die ab Samstag offenbar von der WM Live übertragen]

————————————————————————————————————————–

Formel 1

Nach einer längeren Sommerpause wird ab dem nächsten Sonntag wieder in der Formel 1 gefahren. Und zwar im belgischen Spa auf der Vollgasstrecke. Sie gehört zu den letzten Kursen, die noch in die Natur gebaut wurden.

Und sie jene Kurve, die später als die Mutprobe in der Formel 1 galt: die Eau Rouge.

wikipedia.org

Die Kurvekombination sieht zwar unspektakulär aus, wenn man aber unten in der Senke steht (wenn die Kombination beginnt) sieht’s dann schon anders aus. Da man mit Vollgas „nach oben“ fährt und dabei auch noch Kurven fahren muss sind die Gravitationskräfte, die auf den Körper wirken sehr hoch. Früher, als die Aerodynamik noch nicht so gut ausgebaut war wie heute wurde die Eau Rouge nur von den Wenigsten (oder Mutigsten) vollgas gefahren.

So gab es in der Vergangenheit sehr heftige Unfälle, als die Boliden richtiggehend abgehoben sind. Heute mit der sehr stark wirkenden Aerodynamik kann dies kaum mehr passieren (ein Formel 1 Wagen könnte übrigens mit genügend hoher Geschwindigkeit an einer Tunneldecke fahren ohne runter zu fallen).

Also: Spa wird mit viel Abtrieb gefahren. Die Bremsen werden nicht so hoch belastet dafür der Motor weil der Vollgasanteil sehr hoch ist (der Teil zwischen La Source und der Kemmelgerade wird voll gefahren). Entsprechend hoch ist auch der Benzinverbrauch. 

Bei der Taktikbesprechung muss man immer das Wetter mit einbeziehen, das hier in Spa eine grosse Rolle spielt. Es soll in den Ardennen ja des öfteren Regnen, das heisst schnelle Wetterwechseln sind keine Seltenheit was wiederum mit sich bringen kann, dass es auf der einen Streckenhälfte regnet auf der anderen aber nicht. 

Für viele Traditionalisten gehört Spa (nebst Monte Carlo) zur Formel 1 wieder der Ball zum Fussball. Es geht einfach nicht ohne (und da schliesse ich mich übrigens mit ein).

Der Streckenrekord hält übrigens Vettel aus dem Jahr 2009. Mal gucken, ob er dieses Jahr fällt. Letztes Jahr gewann übrigens Daniel Ricciardo das Rennen.

Rennstart wie für Europa üblich um 1400 Uhr. 
Und auch wie immer auf SRF2, ORF1 und RTL.

————————————————————————————————————————

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s