Wochensport 49 / 2015 – Weekend für Lara?

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Das Sportprogramm konzentriert sich vor allem auf das nächste Wochenende, wenn die Fussball- und Eishockeyligen spielen, wie auch die NFL. Ebenfalls über das ganze Wochenende finden Rennen im Rahmen des Ski-Weltcups statt.

————————————————————————————————————————–

Unihockey

Ich beginne aber mit Unihockey. Die Frauen starten am nächsten Freitag im fiinnischen Tampere zur Weltmeisterschaft.

Die Schweizerinnen sind mit Norwegen, Finnland und Polen in der Gruppe A.

Eine durchaus machbare Gruppe für die Schweizerinnen. Norwegen und Polen dürften keine grösseren Probleme darstellen. Gegen Finnland wird’s da schon ein bisschen happiger. Seit 1997 bei den Frauen auch Weltmeisterschaften ausgetragen werden, haben sich die Finninnen immer unter den ersten 3 rangiert (darunter 2 Weltmeisterschaften, und je Zweiter bei den letzen beiden Austragungen).

Verstecken müssen sich die Schweizerinnen hingegen überhaupt nicht. 2005 wurde man Weltmeister. 99, 03 und 09 wurde man Zweiter, 07 und 13 Dritter.

Wenn ich den Spielplan richtig interpretiere haben auch Gruppendritte- bzw. vierte Chancen in die Halbfinals bzw. Finals vorzustossen. Sie absolvieren einfach eine Runde mehr als die Gruppenzweiten- und dritten. Danach folgen Viertelfinals, Halbfinals und das Finale.

Dieses findet am Samstag 12. Dezember am Nachmittag statt.

Das Schöne an diesem Sport bzw. dem internationalen Verband ist, dass er schon vor Jahren damit begonnen hat die Spiele alle Live auf Youtube zu streamen (sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern übrigens).

Daher gibts hier den Link zum Spielplan.

Und auf Youtube gibt es 2 Kanäle. Man sollte auf dem Kanal selber schauen wo, wann welches Spiel gezeigt wird: Kanal 1 und Kanal 2

————————————————————————————————————————–

Fussball
(Schweiz)

Man mag es eigentlich kaum glauben, aber am nächsten Wochenende nähert sich bereits die letzte Runde, bevor sich die Liga in die Winterpause verabschiedet. Übernächstes Wochenende ist Cup.Und kurz drauf ja auch schon Weihnachten.

Es ist eine Runde der die Brisanz etwas abgeht. Ein Spiel bei dem du dir denkst, das könnte doch interessant werden fehlt irgendwie.

FC Zürich – FC Sion (Samstag, 1745 Uhr)
Es hängt in meinen Augen etwas damit zusammen, wie der FCZ aus dem Zürcher-Derby rauskommt. Das Spiel läuft gerade als ich diesen Beitrag am schreiben war. Und was ich sah würde mich als FCZ-Fan nicht gerade ermuntern. GC ist die doch klar bessere Mannschaft. Das zeigte sich vielleicht nicht gerade an klaren Chancen, aber eher am Plus an Ballbesitz.
Sion auf Rang 6 läuft ein bisschen unter dem Radar durch. Ist man noch sehr gut in die Saison gestartet ist man mittlerweile auf Rang 6 abgerutscht.

FC Luzern – BSC YB (Samstag, 2000 Uhr)
Die Berner haben es ja endlich wieder mal geschafft 3 Punkte einzufahren (zu Hause gegen St. Gallen). Luzern hingegen hat von den letzen 4 Spielen deren 3 verloren. Und trotzdem steht man noch auf Rang 4. Für mich hört sich das Spiel nach einen typischen Unentschieden an.

FC Lugano – GC (Sonntag, 1345 Uhr)
Was will man hier schreiben? Der Heimverein sollte gewinnen um mit einem positiven Ergebnis in die Pause gehen zu können und der Gast möchte gewinnen um halbwegs den Abstand zum FCB halten zu können.

FC St. Gallen – FC Vaduz (Sonntag, 1345 Uhr)
Dito irgendwie. Nur, dass der FC St. Gallen seinen Rückstand auf die internationalen Plätze nicht vergrössern möchte.

FC Thun – FC Basel (Sonntag, 1600 Uhr, LIVE SRF2)
Was machst du als SRF wenn der Spieltag eh schon langweilig aussieht? Stimmt, du zeigst den FCB. Da kannst du immerhin drauf hoffen ein paar Tore zu sehen. Ohne die Statistik zu kennen, aber ein 0:0 gibt es im Jakobspark dann doch eher selten.

————————————————————————————————————————–

(Deutschland)

In der Bundesliga werden vor Weihnachten noch 3 Runden ausgespielt. Sprich am nächsten Wochenende ist Runde 15 dran.

Irgendwie unbemerkt hat sich der TSG Hoffenheim klammheimlich an das Tabellenende geschlichen und haben 4 Punkte Abstand auf den rettenden 16. Platz.

Und dieses Hoffenheim muss am nächsten Wochenende zum Aufsteiger nach Ingolstadt, der sich derzeit wacker im Mittelfeld hält.

Abseits dieses Spiels gibt es noch die eine oder andere Ansetzung, die durchaus grössere Spannung verspricht.

Da wäre zum Beispiel Gladbach gegen Bayern München dam Samstag um 1530 Uhr. Oder die grosse Frage, ob es Schubert ist, der es schafft den Bayern ein Bein zu stellen. Überraschen würde es jedenfalls nicht. Die Bayern haben in den letzten Jahren nicht gut in Gladbach ausgesehen.

Das Spitzenspiel der Woche kommt allerdings aus Niedersachsen wenn Wolfsburg zu Hause auf den BVB trifft. Nummer 3 gegen Nummer 2.

Das „Spitzenspiel“ auf tiefem Niveau ist dann Stuttgart zu Hausen gegen Werder Bremen, 16 gegen 15.

————————————————————————————————————————–

(England)

Vorausgesetzt Arsenal gewinnen heute Nachmittag sein Spiel gegen Norwich haben wir 4 Mannschaften mit 29 oder 28 Punkten an der Tabellenspitze.

Stand der Dinge dürfte die Punktedifferenzen nach dem nächsten Wochenende nicht anders sein.

Manchster City muss auswärts bei Stoke ran und dürfte mit 3 Punkten nach Hause fahren.
Für Arsenal (zu Hause gegen Sunderland) gilt das Gleiche.
Manchster United bekommt es zu Hause mit West Ham zu tun. Hier liegt ein Stoplerstein. West Ham ist derzeit auf Rang 7 und ist durchaus in der Liga United ein Bein zu stellen.

Und Leicester (immer so ein wft-Moment wenn man sich die Tabelle anschaut) muss auswärts bei Swansea ran.

————————————————————————————————————————–

Ski

Wie die meisten mittlerweile mitbekommen haben dürfte hat der Ski-Weltcup wieder begonnen.

Da es hierzulande mit dem Schnee ja noch nicht so rosig aussieht, fährt man um diese Zeit ja sehr gerne Übersee, sprich in den Staaten.

Und da gilt nächstes Wochenende volles Programm. Die Männer fahren jeweils in Beaver Creek und die Damen in Lake Louise.

Am Freitag um 1845 die Abfahrt der Männer, gefolgt von der Abfahrt der Damen um 2045 Uhr.

Am Samstag 1900 Uhr der Super-G der Männer und um 2045 Uhr nochmals eine Abfahrt der Damen.

Am Sonntag um 1745 Uhr der Riesenslalom der Männer und um 1900 Uhr der Super-G der Frauen.

Aus Schweizer Sicht sollten vor allem die Rennen der Frauen interessieren. Es könnte nämlich vor allem für Lara Gut ein tolles Wochenende werden. Die Speeddisziplinen sind ihre grosse Stärke.

————————————————————————————————————————–

Eishockey

Nächste Woche finden zwischen Dienstag und Sonntag insgesamt 3 Runden statt:

Runde 27, Dienstag, alle um 1945 Uhr:

Biel – Ambri
Langnau – ZSC
Lausanne – Fribourg
Lugano – Kloten
Serrvette – Bern

Runde 28, Freitag, alle um 1945 Uhr:

Bern – Biel
Davos – Lausanne
Fribourg – Lugano
Kloten – Langnau
ZSC – Zug

Runde 29, Samstag, alle 1945 Uhr:

Biel – Davos
Langnau – Ambri
Lausanne – Kloten
Lugano – Bern
Servette – ZSC
Zug – Fribourg

Am Sonntag dann noch Ambri gegen Servette (aus Runde 28) um 1545 Uhr.

————————————————————————————————————————–

American Football

Wie immer 2 Spiele auf Pro7Maxx um 1900 und um 2230 Uhr.

In Spiel 1 um 1900 Uhr kommen wieder die New York Giants zum Handkuss und das nicht ohne Grund. Denn der Stadtrivale ist zu Gast, die New York Jets.

Man kann es eigentlich ganz einfach runter brechen. Eli Manning gegen die ganze Jets-Defense, die heuer zu den 5 besten des Landes zählt.

Denn es wird nicht die Giants-Defense sein, die spielentscheident sein wird. Für das ist sie nämlich zu schwach. Statistisch gesehen wird die Giants-Defense in diesem Spiel 100 Yards mehr zulassen also die der Jets (während die beiden Offenses etwa gleich viel machen werden).

Spiel 2 um 2230 Uhr dann Eagles bei den Patriots.

Das Spiel hört sich irgendwie nach Blow-out an. Die Pats stehen derzeit bei einer Saisonbilanz von 10-0 und es gibt keinerlei Anzeichen warum ausgerechnet die Eagles diese Serie unterbrechen sollten (die Eagles übrigens bei 4-7).

Wer also ein ganz ganz mutiger Zocker ist setzt auf die Eagles.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 48 / 2015 – Was macht Caneppa?

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Die Woche wird wieder voller.

Das liegt einerseits an der Champions League und an der Europe League, die nächste Woche wieder spielen.
Das liegt aber auch am Eishockey, das die Viertelfinals im Schweizer Cup ausspielt (und am Wochenende dann wieder in der Liga spielt).

Daneben gibt’s wie immer Liga fussball und sehr viel American Football.

Ich könnt jetzt noch den Davis Cup Final vom nächsten Wochenende erwähnen, den lass ich aber weg, da er ja bekanntlicherweise ohne Schweizer Beteiligung läuft.

————————————————————————————————————————-

Fussball
Champions League

Starten wir also mit der Champions League.

Am Dienstag LIVE auf SRF2 ab 2045 Uhr Barcelona gegen die AS Roma.

Eines jener Spiele von denen man eigentlich glaubt, dass es sie schon öfters gegeben haben muss. Dem ist aber beleibe nicht so. Wenn wir mal das Hinspiel in dieser Gruppenphase rausrechnen (1-1), dann gab’s in der Geschichte erst 2 Aufeinandertreffen. Und zwar in der Champions League Saison 01/02.

In der zweiten Gruppenphase traf man sich in der zweiten Hälfte Februar 2002 zuerst zum Heimspiel in Rom und dann in Barcelona. Das Hinspiel war eine Galavorstellung seitens der Römer. Emerson, Montanella und Tommasi (alle in der zweiten Häfte) haben die Katalanen aus dem Stadion geschmissen. Die Demütigung muss so heftig gewesen sein, dass man im Rückspiel nur noch 1-1 gespielt hat.

Zum Weiterkommen hat es den Römer im Endeffekt dann aber trotzdem nicht gereicht. Im direkten Duell gegen Liverpool zog man den kürzeren und schied in der zweiten Gruppenphase aus. Barca hingegen kam weiter und schied im Halbfinal gegen Real Madrid aus.

Das war übrigens die berühmt berüchtigte Vize-Kusen-Saison (eingetragener Markenname übrigens).

Heuer wird’s wohl nicht ganz so laufen. Ich halte Barca derzeit für die stark, als dass die AS denen ein Bein stellen könnte. Ich mein, wer kann schon von sich behaupten die Generalprobe bei Real Madrid mit 4:0 gewonnen zu haben und das obwohl ein Messi erst im Verlauf der zweiten Hälfte kam?

Am Mittwoch Abend ab 2045 Uhr auf SRF2 und ORF1 Manchester United gegen den PSV Eindhoven.

Wieder eine solche Partie, die es auf internationalem Parkett nicht so oft gibt bzw. gegeben hat.
Streichen wir also wieder das Hinspiel des diesjährigen Bewerbs raus, fand das letzte Aufeinandertreffen vor ziemlich genau 15 Jahren statt.

Es war ebenfalls in der Gruppenphase der Champions League Saison 00/01. Zuerst das Heimspiel von Einhoven, dass die Holländer mit 3-1 gewannen und dann das Rückspiel, dass Heimteam ebenfalls mit dem Resultat von 3-1 gewann.

Für den PSV war nach der ersten Gruppenphase Schluss. Man wurde Dritter. United hingegen überstand auch die zweite Gruppenphase und dann im Viertelfinal gegen die Bayern mit dem Gesamtscore von 1-3 aus.

 Wer es mehr mit dem deutschen Fussball hat der geht zum ZDF, denn da gibt es Gladbach gegen Sevilla.

Sevilla kann sich nur mit einem Sieg noch Hoffnungen auf den Einzug ins Achtelfinale machen, wenn es am 8. Dezember gegen Juventus geht. Mit einem Erfolg in Gladbach hätten sie zudem einen Platz in der UEFA Europa League sicher – den Wettbewerb konnten sie in den letzten beiden Jahren gewinnen.

Gladbach hat bereits jetzt keine Chance mehr auf ein Weiterkommen in der UEFA Champions League und würde bei einer Niederlage als Tabellenvierter der Gruppe D feststehen.

Sevilla setzte sich in der vergangenen Saison in der Runde der letzten 32 der Europa League insgesamt mit 4:2 gegen Gladbach durch (1:0-Heimsieg, 3:2-Auswärtssieg).


————————————————————————————————————————–

Europe League

SRF2 wieder LIVE mit den beiden Spielen von Sion und Basel.

Der FCB spielt als Zweiter (trotz Anpfiff um 1900 Uhr). Und zwar zu Hause sein Rückspiel gegen Sousa’s Fiorentina. Das Hinspiel in Florenz gewann der FCB mit 2-1.

Basel wird in Gruppe I mit einem Sieg definitiv weiterkommen; sollte die andere Partie der Gruppe zwischen Os Belenenses und KKS Lech Poznań unentschieden enden, stehen die Schweizer ebenfalls in der Runde der letzten 32.

Sollten die Gäste gewinnen und die Partie in Lissabon mit einem Unentschieden enden, wären sowohl die Fiorentina als auch Basel für die nächste Runde qualifiziert.



Aufgrund der Zeitverschiebung spielt der FC Sion bereits um 1700 Uhr Schweizer Zeit.
Gegner ist Rubin, die man im Hinspiel zu Hause mit 2-1 geschlagen hat. Derzeit steht man in der Tabelle mit 8 Punkten aus 4 Spielen auf Rang 1 vor Liverpool mit 6 Punkten. Rubin nur mit deren 2.

————————————————————————————————————————–

Eishockey
Cup

Die Viertelfinals stehen auf dem Programm. Blick.ch überträgt gleich 3 der 4 Partien.

Am Dienstag ist es Rappi gegen Lausanne. Rappi hofft dabei drauf nach Lugano wieder einen NLA-Vertreter aus dem Bewerb kicken zu können.

Am Mittwoch dann 2 Spiele als Stream: Visp gegen Bern und ZSC gegen Ambri.

Die einzige Partie, die nicht übertragen wird ist Biel gegen Kloten ab Dienstag Abend.
Alle Spiele beginnen um 1945 Uhr. 
————————————————————————————————————————–
Liga

Nächstes Wochenende erreicht der Ligabetrieb Halbzeit, denn die Runden 25 und 26 stehen an. 
Die drängendsten Fragen, die sich stellen sind vor allem auf Stufe der Trainer zu suchen.
Einerseits fragt man sich, wie der SCB die Trainerentlassung von Boucher verkraften kann. Und bis jetzt kann man sagen „nicht schlecht“. 6 -Punkte-Wochenende gegen Fribourg und Lausanne nach der Entlassung. Nächstes Wochenende geht es zuerst gegen die Tigers zu Hause, danach gegen Davos auswärts. 
Wenn Lars Leuenberger seiner Mannschaft wieder ähnlich freien Auslauf gibt wie im Heimspiel gegen Fribourg dürfte die Sache positiver verlaufen als man gemeinhin denkt. Man hat unter Boucher nur zu gut gesehen, dass ein enges taktisches Konzept (bzw. Korsett) dieser Mannschaft nicht behagt. 
Die nächste drängende Frage stellt sich etwas nördlich von Bern, in Biel und wie lang sich der Verwaltungsrat das Trauerspiel in Biel noch antun wird.
Nicht falsch verstehen, ich glaube überhaupt nicht, dass der Verwaltungsrat Schläpfer vor die Türe stellen würde. Aber seit seinem „njet“ zur Nationalmannschaft ist das Team komplett von der Rolle. Derzeit ist man mit 24 Punkten und 8 Punkten Rückstand Zweitletzter. 
Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten: Entweder Schläpfer zieht die Reissleine von selber wenn er merkt, dass das Team nicht mehr vorwärts kommt.
Oder aber beide Seiten (also Trainer und Verwaltungsrat) schalten auf Stur und ziehen die Saison gemeinsam durch egal was da kommen mag, auch wenn der Fall in die Playouts drohen sollte. 
Ich will mich hier nicht festlegen. Schläpfer ist zu stolz und zu kämpferisch als dass er Variante 1 in Betracht ziehen könnte. Aber Variante 2 scheint zur Zeit eher realiter zu sein. Beide Seiten wissen nur zu gut was sie voneinander haben. 
Aber hey, wer weiss schon was in der dieser schnelllebigen (Sport-)Welt so alles passieren kann.
————————————————————————————————————————–
Fussball
Liga (Schweiz)

Zurück zum Fussball und wieder zu einer Frage über einen Trainer.
8 Spiele, kein Sieg, 6 Unentschieden. Das ist die spärliche Bilanz von Hyypiä dem Trainer des FCZ. 
Der FCZ spielt als dieser Beitrag am Entstehen war zu Hause gegen den FC Lugano und führte zur Pause mit 3-2. Man stelle sich mal vor, dass der FCZ auch diese Partie verlieren würde. Die Luft bei Hyypiä würde schon ganz ganz dünn werden. Ich glaube sowieso, dass die Entlassung von Hyypiä nur noch eine Frage der Zeit ist. Und dann wird sich Canepa einige ganz unangenehme Fragen stellen lassen müssen. 
Und nächsten Sonntag geht’s auch noch gegen GC. Die Chancen auf einen Sieg des FCZ sind in meinen Augen nicht gerade hoch, auch wenn das Derby gerne mal seine eigenen Geschichten schreibt. Sollte der FCZ verlieren wird für Hyypiä nicht gleich Schluss sein. 
Nächstes Wochenende also Runde 17.
Und die beginnt gleich mit einem Kellerduell. Vaduz empfängt zu Hause den FC Lugano (Samstag, 1745 Uhr). 
Ich würde das Spiel jetzt nicht gleich als Schicksalsspiel betrachten. Da ist es einerseits bei 36 Runden noch zu früh und andererseits sind die Abstände im Tabellenkeller zu klein.
Um 2000 Uhr dann YB gegen den FC St. Gallen. 
YB sollte wieder etwas Gas geben. In den letzten 4 Partien nicht gewonen  (3 Unentschieden). Es sollte mal wieder ein Sieg her wenn man noch irgendwie oben mitmischen möchte. 
Am Sonntag um 1345 Uhr wie immer 2 Spiele.
Einerseits Sion gegen den FC Thun und Basel gegen den FC Luzern. 
2 Spiele wo mir ehrlich gesagt nicht gerade viel in den Sinn kommt. 
Um 1600 Uhr dann LIVE auf SRF2 das bereits oben erwähnte GC gegen den FCZ.
————————————————————————————————————————–
Deutschland

Runde 14 am nächsten Wochenende. Und es ist irgendwie ziemlich spannungsfreie Zone. Ausser Leverkusen gegen Schalke am Sonntag Abend gibt es keine Partie, die einem jetzt vom Hocker hauen würde. 
Vielleicht am ehesten noch Bayern gegen Hertha am Samstag Nachmittag um 1530 Uhr, wenn der Tabellenführer gegen die Nummer 5 antritt. 
Ich belass es daher mit der simplen Aufzählung des Spieltags:

Darmstadt – Köln (Freitag, 2030 Uhr)
Bayern – Hertha (Samstag, 1530 Uhr
Bremen – Hamburg
Hannover – Ingolstadt
Hoffenheim – Gladbach
Mainz – Frankfurt
Dortmund – Stuttgart
Augsburg – Wolfsburg (Sonntag, 1730 Uhr)
Leverkusen – Schalke

————————————————————————————————————————–

England

Ich bin ja grosser Fan von Arsenal und erfreue mich derzeit über die Spielweise des Vereins (und vor allem über die Offensive). Du denkst dir dann Anfang Saison, doch, das könnte heuer was werden. Offensiv stark, mit Czech einen grossartigen Torhüter geholt, das Puzzle könnte also stimmen.

Die Saison beginnt nicht schlecht, es kommt zu einem Fernduell gegen Manchester City, bei dem man sich immer in etwa auf Augenhöhe trifft. Und immer dann wenn City patzt tut es Arsenal garantiert auch.

So gesehen (mal wieder) gestern, als City zu Hause von Liverpool geschlachtet wurde. Was macht Arsenal? Verliert auswärts bei West Brom. Manchester United und Leicester(!!!) ziehen vorbei. Und so findet man sich plötzlich auf Rang 4 wieder.

Zum Glück sind die Abstände so klein, dass der Schaden nicht gross ist. Aber wenn du in England Meister werden willst darfst du dir einfach nicht zu viele Aussetzer leisten. Schon gar nicht gegen die Kleinen. 

Der Zufall will es jetzt, dass am nächsten Wochenende die Nummer 1 und 2 gleich aufeinander treffen. Samstag um 1830 Uhr also Leicester gegen United. 
City spielt bereits am Samstag Nachmittag zu Hause gegen Southampton. Arsenal spielt am Sonntag Nachmittag um 1715 Uhr zu Hause gegen Norwich. 
„Spitzenspiel“ des nächsten Wochenendes ist Tottenham gegen Chelsea. Die Anführungszeichen sind bewusst gewählt. Chelsea gurkt immer noch im letzten Viertel der Tabelle rum. Und Tottenham hat sich klammheimlich während den letzten 3 bis 4 Runden auf Rang 5 vorgeschoben. 
Ich frage mich ja immer noch wie lange sich der „conspirancy-one“ bei Chelsea noch hält.  
Tottenham gegen Chelsea am Sonntag um 1300 Uhr.
————————————————————————————————————————–
American Football
(wie immer; alle gemachten Angaben schliessen das jetzige Wochenende aus)
[Edit: Nächsten Donnerstag ist in den Staaten Thanksgiving. Das heisst auch, dass die NFL traditionell an diesem Tag spielt. ProSiebenMaxx überträgt auch am Donnerstag 2 Spiele, allerdings erst zu später Stunde: 2230 und 0230 Uhr in der Nacht auf Freitag: Zuerst gibt es das Spiel der Carolina Panthers bei den Dallas Cowboys. Spiel 2 in der Nacht ist das Auswärtsspiel der Chicago Bears bei den Green Bay Packers.]

„Gäng wie gäng“ am Sonntag 2 Partien LIVE auf ProSiebenMaxx um 1900 und um 2230 Uhr.
Es beginnt mit dem Spiel der New York Giants bei den Redskins in Washington. 
Duell in der NFC East. Die Giants zur Zeit mit 5-5 und führen mit dieser Bilanz die NFC East an. Die Redskins (mal gucken, wie lange die ihren Namen noch behalten können) stehen bei 4-5 und somit gleich hinter den Giants. Die Eagles, die gleich hinter den Redskins ebenfalls bei 4-5 stehen hoffen auf einen Sieg der Giants (die Eagles spielen gegen die Detroit Lions und dürften klarer Favorit sein). 
Die letzten 3 Partien haben die Giants allesamt gewonnen. Das letzte Mal vor 2 Monaten mit 32 zu 21.
Ich würde die Giants leicht vorne sehen, wenn nicht die Redskins Heimvorteil hätten. Ich jedefalls bekomm mal endlich wieder meine Giants und Eli Manning zu sehen.
Zweite Partie bei P7Maxx dann Seattle gegen Pittsburgh. 
Oder das Duell zwischen Ben Roethlisberger und Russel Wilson. Und den Seahawks läuft es zur Zeit überhaupt nicht rund. Trotz der statistisch zweitbesten Abwehr der Liga steht man in der Saisonbilanz nur bei 4-5. Die Legion of Boom scheint irgendwie nicht mehr zu wirken, als man alle Gegner regelrecht aus dem Stadion geprügelt hat. Darüber hinaus ist die Offense in der Liga nur Nummer 18. Das heisst die Seattle Defense macht zwar ihre Arbeit aber die Offense macht sie nicht richtig. 
Das sieht man schon daran, dass die Defense insgesamt erst 179 Punkte zugelassen hat, die Offense aber erst 199 Punkte gemacht hat (zum vergleich, die Arizona Cardinals als Divisionsführer haben kassierte 185 zu gemachten 302 Punkten).
Vergleichen mal nur die beiden Quarterbacks Ben Roethlisberger und Russel Willson. Beide kommen stand heute Nachmittag auf 10 Touchdowns und 7 Interceptions. Wilson war ein paar Yards mehr (2118 zu 1887 Yards). Bemerkenswert daran ist, dass Roethlisberger 4 Spiele wegen einer Verletzung gefehlt hat, während Wilson alle Spiele absolviert hat. 
Und damit wir auch noch ein bisschen Geschichte gemacht haben: die letzten 3 Spiele gewannen allesamt die Stellers. Wobei diese letzten 3 Aufeinandertreffen 2011, 2007 und 2006 waren.
Ich sehe die Steelers mit 1 Score vorne. 
————————————————————————————————————————–
Das soll’s von mir gewesen sein.
Setzt Euch hin und schaut’s. 

Wochensport 47 / 2015 – Der Ruf von London

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Die nächste Woche wird vor allem von den heute beginnenden ATP-Finals in London dominiert.

Am Dienstag spielt die Schweizer Fussball-Nati ihr Testspiel gegen Österreich. Dann am Wochenende wird dann wieder in der Liga gespielt.

Und am Sonntag Abend dann wie immer 2 Spiele aus der NFL.

————————————————————————————————————————–

Tennis

Beginnen wir also mit den ATP-Finals aus London.

Mit Federer und Wawrinka sind auch 2 Schweizer bei diesem Turnier vertreten.

Wawrinka spielt sein erstes Spiel morgen Montag Abend um 2100 Uhr gegen Rafa Nadal (in dieser Gruppe sind auch noch Andy Murray und David Ferrer).

In der Gruppe von Federer sind noch Djokovic, Nishikori und Berdych.
Federer beginnt heute Abend um 2100 Uhr das Turnier gegen Thomas Berdych.

Grosser Favorit ist wie immer Djokovic. Ich sehe zur Zeit keinen Spieler (und auch keinen Grund) wer ihn zur Zeit schlagen könnte. Sowohl spielerisch als auch mental ist ihm zur Zeit nicht beizukommen.

SRF2 zeigt meines Wissens alle Spiele (die jeweils um 1500 und um 2100 Uhr stattfinden) LIVE.

Am Samstag sind die Halbfinals, am Sonntag der Final

————————————————————————————————————————–

Fussball

Beginnen wir zuerst mit der Nationalmannschaft, die am Dienstag Abend auswärts in Wien gegen Österreich spielt.

Ein Österreich, die zur Zeit auf einer Erfolgswelle reiten, dass ich mir fast sicher bin, dass sie die Schweiz schlagen werden.

Auch wenn ich das Spiel der Schweiz gegen die Slowakei nicht gesehen habe, erlaube ich mir das Urteil, dass sie zur Zeit zu schlecht (nein, schlecht ist das falsche Wort. Zu unkonstant trifft es wohl besser) ist Marcel Kollers Team zu schlagen.

Seit dem letzten Vergleich der beiden Teams (und der war im August 2010 – die Schweiz gewann in Klagenfurt mit 1:0) hat sich einiges getan. Marcel Koller hat dem Team vor allem eine moralische Kur verpasst. Das Spielermaterial ist mehr oder weniger immer das Selbe.

Spielbeginn ist um 2045 Uhr und wir LIVE auf SRF2 und ORF1 übertragen.

————————————————————————————————————————–

Am nächsten Wochenende wird in der Super League Spieltag Nummer 16 gespielt.

Grosse Überraschung in der letzten Runde war sicherlich der Auswärtssieg von GC beim FC Basel.
Nicht, dass sich der FCB ob der Niederlage jetzt gross einen Kopf machen müsse (dafür ist der Vorsprung in der Tabelle sicher zu gross), aber es zeigt doch, dass man den FCB im Joggeli schlagen kann.

Und jenes GC eröffnet am Samstag die Runde zu Hause gegen den FC Vaduz (Samstag, 1745 Uhr).

Um 2000 Uhr dann Luzern zu Hause gegen Thun.
Thun hat sich seit dem Trainerwechsel erstaunlich konstant gezeigt. Von den letzten 5 Partien ging nur 1 verloren (3 Siege). Luzern hingegen hat von den letzten 5 Partien keines gewonnen (3 Niederlagen) und möchte daher wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden, da man vor allem den Kontakt zu Sion nicht verlieren möchte.

„Kriesentreffen in Zürich“ ist das Motto zwischen dem FCZ und dem FC Lugano (Sonntag, 1345 Uhr). Lugano mit 4 Punkten Vorsprung auf den FCZ, der sich weiterhin auf dem letzten Platz findet und da gerne wieder weg möchte. Dies schafft man am ehesten noch mit einem Heimsieg gegen Lugano (falls Vaduz verliert). Ich bin aber geneigt dem Team um Hyypiä zur Zeit nicht gerade viel zuzutrauen. Und falls er gegen Lugano noch verlieren sollte wird die Luft ganz schön dünn für ihn.

Zweites Spiel um 1345 Uhr ist St. Gallen gegen den FCB.
Ein Spiel wo ich den FCB in der klaren Favoritenrolle sehen würde. Aber der Wundertüte SG traue ich an einem guten Tag grundsätzlich mal alles zu.

LIVE-Spiel um 1600 Uhr dann YB gegen Sion.
YB möchte gerne seinen 4-Punkte-Vorsprung auf Sion vergrössern, sollte dann aber mal mit Siegen anfangen. Der letzte Sieg datiert von Anfang Oktober gegen GC zu Hause. Und den Rückstand zu GC auf Rang sollte auch nicht zu gross werden lassen.

————————————————————————————————————————–

Runde 13 am nächsten Wochenende in der Bundesliga

Ist nicht gerade ein Spieltag gespickt mit tollen Partien. Trotzdem sollen 2 Partien etwas näher angeschaut werden.

Einerseits die Partie der Bayern auswärts auf Schalke am Samstag um 1830 Uhr.
Klar, gegen die Bayern kannst du zur Zeit nichts ausrichten. Wie es aber gehen könnte hat Eintracht Frankfurt gezeigt, als man einfach 90 Minuten lang gemauert hat und vor dem eigenen Tor den Teambus geparkt hat. Nicht schön anzusehen, war aber immerhin 1 Punkt gegen die Bayern wert.

Zweites Spiel ist Stuttgart gegen Augsburg am Samstag Nachmittag um 1530 Uhr.
der Letzte gegen den Drittletzten. Die Nerven werden brachliegen, auch wenn ich den Stuttgartern die Favoritenrolle anhefte.

————————————————————————————————————————–

In England werden zur Zeit mehrere Geschichten geschrieben.

Die Erste ist jene von Mourinho und dem FC Chelsea und wie lange der olle Portugiese es noch macht (oder machen darf).

Chelsea spielt am Samstag Nachmittag zu Hause gegen Norwich City, dem direkten Tabellennachbarn.

An der Spitze der Tabelle sind weiterhin ManCity und Arsenal.

Arsenal spielt auswärts gegen West Brom, City bekommt es mit Liverpool zu Hause tun.

————————————————————————————————————————–

American Football

ProSiebenMaxx wie immer mit 2 Spielen am Sonntag Abend.

Es beginnt um 1900 Uhr mit Indianapolis Colts bei den Atlanta Falcons.

Die Colts stehen derzeit bei 4-5 und führen ihre Division an. Gut das ist mit Houston, Tennessee und den Jaguars auch nicht gerade schwer. Atlanta steht bei 6-3 und würde ihre Division anführen wenn ich ihnen nicht die starken Panthers vor der Nase stehen würden die derzeit bei 8-0 stehen.

Spiel 2 um 2230 Uhr Green Bay bei Minnesota Vikings, ein inner-Divisions-Duell, und beide stehen bei 6-2.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 46 / – kurze Woche

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Es wird eine relativ kurze Woche. Das liegt vor allem daran, dass unter der Woche kaum Fussball auf dem Programm steht. Denn die nationalen Verbände rufen ihre Nationalmannschaften um einige Testspiele anzuhalten. Darum beschränkt sich das Programm vor allem auf das nächste Wochenende wenn  Nati, Eishockey und American Football anstehen.

Am nächsten Sonntag beginnen auch die ATP-Finals. Auf diese gehe ich aber erst am nächsten Sonntag ein.

————————————————————————————————————————–

Fussball

Beginnen wir also gleich mit den Testspielen, die da so anstehen.

Die Schweiz spielt am Freitag auswärts gegen die Slowakei und 4 Tage später auswärts in Wien gegen Österreich.

SRF2 zeigt dieses Spiel LIVE. Anpfiff ist um 2045 in der City Arena in Trnava.

Es ist aber nicht das einzige Länderspiel, dass an diesem Abend Live kommt.

ITV zeigt um 2100 Uhr Spanien gegen England, und die ARD zeigt ebenfalls ab 2100 Uhr Frankreich gegen Deutschland. Und RAI zeigt ab 2045 Uhr Belgien gegen Italien.

————————————————————————————————————————–

Eishockey

Am nächsten Wochenende wird das Schweizer Eishockey seine Nati-Pause bereits hinter sich haben und steigt dann wieder in das Ligageschehen ein.

Am Freitag und am Samstag finden 2 Vollrunden statt. Es gibt IMHO keine Partie, die jetzt sonderlich raussticht. Ich werde daher einfach die beiden Runden auflisten.

Freitag (ab 1945 Uhr):
Bern – Lausanne
Biel – Fribourg
Langnau – Davos
Lugano – Kloten
Zug – Ambri

Samstag (ab 1945 Uhr):
Ambri – Langnau
Davos – Servette
Fribourg – Lugano
Kloten – Bern
Lausanne – Biel

————————————————————————————————————————–

American Football

Wie immer am Sonntag Abend auf P7Maxx zwei Spiele aus der NFL, beginnend um 1900 Uhr.

Bei Spiel 1 spielen die Cleveland Browns bei den Pittsburg Steelers.

Gefühlt spielen hier Bodensatz gegen Mittelmass. Die Browns sind Stand heute Sonntag Nachmittag bei 2-7 in der Saison und können die Saison 2016 bereits jetzt eigentlich planen.

Bei den Steelers ist letzten Sonntag im Spiel gegen die Bengals QB Roethlisberger wieder zurückgekehrt. Man hat ihm die Verletzung allerdings noch angemerkt. Vor allem in der zweiten Hälfte des Spiels wirkte er auf mich immer fahriger (er war in diesem Spiel 3 Interceptions).

Er dürfte aber im Verlauf der Saison wieder zu seiner alten Stärke zurückfinden. Und mit den Btowns kommt ein dankbarer Gegner nach Pittsburgh. Roethlisberger dürfte keine so grossen Probleme haben die Defense der Browns zu knacken.

Spiel 2 am Sonntag Abend ab 2230 Uhr ist das Spiel der Giants zu Hause gegen New England.

Schade, Giants gegen Saints hätte ich am letzten Wochenende gerne gesehen. Die beiden Quarterbacks warfen zusammen 13 Touchdowns beim 52-49 Sieg der Saints. Ich habe vorhin gelesen, dass diese Partie in der Geschichte der NFL jene mit den zweitmeisten Punkten war.

Und nun spielen die Giants also gegen die Pats.

Die Pats noch ohne Niederlage in dieser Saison (und so wirds wohl auch nach diesem Wochenende bleiben. Die Pats spielen zu Hause gegen die Redskins, die bei 3-4 stehen).

Die Giants sind Stand heute bei 4-4 und führen ihre Division an (gut mit Washington, den Eagles und und den Cowboys ist das auch nicht sonderlich schwer).

Auch wenn in diesem Spiel wiederum zwei starke QBs gegeneinander antreten ist ein solcher blowout wie zwischen Saints und Giants nicht zu erwarten. Aber vielen Punkte dürfen doch erwartet werden. Die Giants Defense lässt pro Spiel 26 Punkte zu, jener der Pats 19.

Man darf sich also durchaus auf ein punktevolles Spiel freuen.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 45 / 2015 – Wie lange noch José?

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Eine Woche, die vor allem im Zeichen des Fussballs stehen wird (Champions und Europe League und am Wochenende Liga).

Daneben gibt’s Eishockey vom Deutschland-Cup und am Sonntag wie immer Amercian Football.

————————————————————————————————————————–

Champions League

Diese Woche finden innerhalb der Gruppen die Rückspiele statt. Und Gladbach hat just im Hinspiel auswärts in Turin seinen ersten Punkt in der Gruppe geholt.

Für die Gladbacher war es der erste Punkt in Gruppe D, der letzte Sieg der Borussen in der Königsklasse liegt schon etwas länger zurück, 1977/78 durfte man zuletzt über einen Erfolg jubeln.

Es ist übrigens auf die Woche genau 40 Jahre her, dass Mönchengladbach 1975/76 Juventus in der zweiten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine rauswarf. Beim Hinspiel am 22. Oktober 1975 trafen in Düsseldorf Jupp Heynckes (27.) und Allan Simonsen (36.) für die Borussen.

Juventus ging im Rückspiel durch Sergio Gori (35.) und Roberto Bettega (62.) 2:0 in Führung, doch Gladbach konnte durch Dietmar Danner (70.) und Simonsen (88.) noch ausgleichen.

Das Spiel kommt Live auf SRF2.


Am Mittwoch dann das Rückspiel von jener Partie, die SRF schon vor 2 Wochen gezeigt hat: Bayern gegen Arsenal.

Das Hinspiel war phasenweise eine Partie, die flott anzuschauen war. Die Bayern zwar mit mehr Ballbesitz und der mehrheitlichen Kontrolle über das Spiel, aber Arsenal setzte immer wieder heftige Nadelstiche wenn man bei Ballgewinn blitzschnell (und zwar wirklich blitzschnell) von der Defensive auf die Offensive umstellte und Bayern so auskonterte. Man durfte sich in der ersten Hälfte bei Manuel Neuer bedanken nicht schon zur Pause im Rückstand geraten zu sein. Das mutige Spiel der Gunners hat sich schlussendlich (und trotz Fehler von Neuer) erst gegen Ende der Partie ausgezahlt. 

Ich kann mir gut vorstellen, dass Wenger am Mittwoch wieder sehr ähnlich spielen wird. Vermutlich wird er aber auch nicht anders können als eher die defensive Schiene zu fahren. In der Offensive fehlen doch einige (offensive) Namen: Arieta, Oxlade-Chamberlain, Ramsey, Rosicki, Walcott, Wilshere. 

Arsenal kam in der Saison 2013/14 im Achtelfinalrückspiel zu einem 1:1-Unentschieden in München, als Lukas Podolski bei der Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub, zwei Minuten nachdem Bastian Schweinsteiger die Gastgeber in Führung gebracht hatte, für den Ausgleich sorgte. Arsenal schied dennoch aus, weil das Heimspiel mit 0:2 verloren wurde; dabei erzielte Thomas Müller einen Treffer.

In der Saison davor setzten sich die Gunners ebenfalls im Achtelfinale mit 2:0 in Deutschland durch, dabei trafen Olivier Giroud und Laurent Koscelny. Diesmal war der Grund für das Ausscheiden von Arsenal nach der 1:3-Heimniederlage, als Müller abermals traf, die Auswärtstorregel.

Das Spiel Live auf SRF2, ORF1 und ZDF

————————————————————————————————————————–

Europe League

Auf SRF2 am Donnerstag wieder ein doubble-header mit Sion gegen Bordeaux um 1900 Uhr und mit Belenenses gegen den FC Basel.

Das Hinspiel hat der FC Sion doch eher sensationell auswärts bei Bordeaux mit 1:0 gewonnen. Lacroux traf bereits nach 21 Minuten per Kopf zur Führung.

Der FC Basel ist in seiner Gruppe eigentlich immer noch in einer komfortablen Situation. Nach 3 Spielen ist man mit 6 Punkten Tabellenführer. Trotzdem muss man sagen, dass man eigentlich 9 Punkte haben müsste. Basel war im Hinspiel die bessere Mannschaft, die auch mehr für das Spiel gemacht hat. Man lies sich aber (vor allem beim 1:2) billig auskontern.

Da ist also noch eine Rechnung offen.

————————————————————————————————————————-

Super League

Nachdem der FC Basel am letzten Wochenende YB 1:0 geschlagen hat mehren sich bereits die Stimmen, dass die Meisterschaft bereits jetzt eigentlich entschieden ist. Auch wenn ich mich mit solch einem Gedanken schwer tue ist er doch nicht völlig von der Hand zu weisen. Alles andere als einen Meistertitel für Basel würde doch arg überraschen.

Nichts desto trotz geht es am nächsten Wochenende weiter. Runde 15 steht auf dem Programm.

FCZ – Vaduz (Samstag, 1745 Uhr)
Lugano – YB (Samstag, 2000 Uhr)
Thun – St. Gallen (Sonntag, 1345 Uhr)
Sion – Luzern (Sonntag, 1345 Uhr)
Basel – GC (Sonntag, 1600 Uhr, LIVE SRF2)

Bundesliga

Ähnliche Situation wie in der Schweiz. Die Bayern ziehen an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise (auch wenn man am letzten Freitag in Frankfurt „nur“ unentschieden spielte).

Knaller des Wochenendes dürfte natürlich das Derby zwischen Dortmund und Schalke am Sonntag Nachmittag sein (1530 Uhr).

Daneben gibt’s noch die spannende Frage wie lange die Siegesserie von Gladbach anhält. Sie spielen zu Hause gegen Ingolstadt. Die Serie dürfte also über das Wochenende hinaus halten.

Weiteres Derby am Samstag Nachmittag um 1530 Uhr (wie Gladbach übrigens auch) mit Lerverkusen gegen Köln.

Premier League

In England sind zur Zeit ein paar Fragen spannend. Erstere ist wer von den beiden Führenden in der Tabelle (Man City und Arsenal) als Erster Punkte abgibt.

Zweitere ist wie lange es „the special one“ bei Chelsea noch macht (oder machen darf) und Drittere ist wie Klopp und Liverpool das positive Ergebnis vom Chelsea Spiel mitnehmen können.

1) Da hat City die einfachere Aufgabe vor sich. Sie treffen am Sonntag Nachmittag auswärts auf den Tabellenletzen Aston Villa. Arsenal muss zu Hausen im Derby gegen die Spurs ran (Rang 6 mit 4 Siegen und 2 Unentschieden aus den letzten 6 Spielen).

2) Ich bin ja versucht zu sagen „nicht mehr lange“. Denn ich kann mir vorstellen, dass der Geduldsfaden von Abramovic nicht mehr all zu lange hält. Vor allem wird Mourinho immer dünnhäutiger (vor allem Journalisten gegenüber).
Ich persönlich glaube, dass entweder im Winter Schluss ist, falls sich bis dahin die Leistungen nicht verbessern, oder sonst wird die Reissleine am Ende der Saison gezogen. So gut Du als Trainer auch bist, aber ständig den Fehler für Niederlagen bei den Anderen zu suchen als bei sich selber kann nicht lange gut gehen.
Chelsea übrigens am nächsten Wochenende auswärts bei Stoke City

3) Womit man ja nicht rechnen durfte ist, dass Klopp bisher noch kein Spiel mit Liverpool verloren hat. An diesem Wochenende sprang sogar ein Sieg auswärts bei Chelsea raus (gut man kann jetzt darüber diskutieren wie einfach oder schwer so was zur Zeit ist). Aber Klopp hat sicherlich einen positiven Einfluss auf diese Mannschaft (und zugegeben, sein Englisch ist besser als ich gedacht habe).
Nächstes Wochenende zu Hause gegen Crystal Palace

————————————————————————————————————————–

Eishockey (Deutschland Cup)

im Curt-Frenzen-Stadion zu Augsburg am Freitag gegen Deutschland, am Samstag gegen die USA und am Sonntag gegen die Slowakei.

Das interimistische Trainerduo John Fust und Thierry Paterlini bieten für das Turnier in Augsburg zwei Torhüter, sieben Verteidiger und 14 Stürmer auf. Mit Lukas Stoop und Vincent Praplan (beide Kloten Flyers) sowie Jason Fuchs (HC Ambri-Piotta) und Kilian Mottet (HC Fribourg-Gottéron) sind vier Newcomer nominiert.


Stand heute Sonntag Nachmittag wird SRF2 keine Spiele Live übertragen. Es kann aber gut sein, dass Sie Strems auf ihrer Homepage anbieten werden. 

————————————————————————————————————————–

American Football

Wie immer 2 Spiele am Sonntag Abend auf ProSiebenMaxx um 1900 und um ca 2230 Uhr.

Im ersten Spiel treffen die Packers auswärts auf die Panthers aus Carolina.
2 Teams, die Stand heute Sonntag Nachmittag bei 6 Siegen und 0 Niederlagen stehen. Es dürfte also durchaus eine äusserst interessante Partie werden.

Zweiter Partie dann Indianapolis zu Hause gegen die Denver Broncos.
Auch Denver steht zur Zeit bei 6 Siegen. die Colts bei 3 Siegen und 4 Niederlagen. Das Verrückte ist, dass die Colts Ihre Division anführen, weil mit Houston, Jacksonville und Tennessee Teams in der Division sind, die noch ein Stück schlechter sind.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.