Wochensport 8 / 2016 – Argentinien vs. Holland

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Nächste Woche gibt es den zweiten Schwung an Champions League, plus die Rückspiele der Europe League am Donnerstag. Morgen Montag Abend folgt noch das letzte Spiel im Rahmen des FA-Cups.

Der Fussballbetrieb geht am Wochenende in den Ligen weiter. Daneben gibt’s die nächste Runde der Six Nations und Ski Alpin.

————————————————————————————————————————–

FA-Cup

Gehen wir chronologisch vor und beginnen mit dem FA-Cup.

Morgen Abend ab 2045 Uhr auf Eurosport das Spiel zwischen Shrewsbury Town und Manchster United.

Shrewsbury ist zur Zeit in der League 1 nur auf dem viertletzten Platz. Und das bedeutet erster Abstiegsrang. Man ist zwar punktgleich mit Fleetwood Town auf Rang 20, hat aber ein Spiel mehr bestritten.

Und jetzt kommt morgen Abend ausgerechnet Manchester United zu Besuch, die ihrerseits ebenfalls mit Problemen an einigen Fronten kämpfen.

Man steht zwar derzeit auf Rang 5 in der Premier League. Aber der Tabellenrang spiegelt die Probleme nicht wider. Das Team hat zwar mit überdurchschnittlich vielen Verletzten zu kämpfen, aber es machen sich Gerüchte breit, das Team opponiere offen gegen den Trainer van Gal. Negativer Höhepunkt war bisher das Spiel in der Champions League gegen den FC Midtjylland, das man mit 2:1 verloren hat und dabei noch gut weggekommen ist.

Unter normalen Umständen gewinnt die United das Spiel gegen Shrewsbury ohne grössere Probleme. Aber was heisst schon „normale Umstände“ derzeit bei Manchester? Je länger Shrewsbury die Null halten kann bzw, die Partie offen bleibt, desto besser für sie.

————————————————————————————————————————–

Champions League

Diese Woche ist für alle etwas dabei, weil diverse Sender (verschiedene) Spiele übertragen.

Dienstag:

Das Spiel zwischen Arsenal und Barcelona gibt es ab 2045 Uhr auf RTS2.

Ein Spiel auf das ich mich freue. Nicht nur weil ich selber Arsenal Fan bin. Sondern weil ich endlich einmal das Gefühl habe Arsenal auf einem Weg zu sehen, der auch Erfolg verspricht. In der Liga steht man derzeit sehr gut da (ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass Arsenal jeweils im Januar die Puste ausgegangen ist und man keine Chance mehr auf den Meistertitel hatte). In der Champions League musste man zwar hart kämpfen es hat am Schluss aber dennoch gereicht.

Btw Fun Fact: Die letzte Heimniederlage war ausgerechnet jene gegen Olympiakos in der Gruppenphase der Champions League.

Natürlich, mit Barca kommt eine Mannschaft, an der du unter normalen Umständen nicht vorbei kommst. Der Vorteil von Arsenal liegt aber darin, dass sie zuerst zu Hause spielen können.

Das Konzept gegen Barca ist grundsätzlich gar nicht so schwer. Hinten sehr dicht stehen und Konterchancen müssen resolut genützt und vor allem sehr sehr schnell vorgetragen werden.

In etwa so:

Das war übrigens beim letzten Aufeinandertreffen. Das Video ist vom Hinspiel des Achtelfinals 2011. Arsenal gewann das Spiel auch 2:1. Verlor aber das Rückspiel mit 1:3. 
Einige Facts am Rande:

Alexis Sánchez spielte 141 Mal für Barcelona (2011-14) und erzielte dabei 47 Tore. Zu seinen Erfolgen bei Barça gehören die Copa del Rey 2012 und die spanische Meisterschaft 2013.

Čech wurde in bisher sechs Partien gegen Barcelona noch nie von Messi bezwungen.

Joel Campbell, Giroud und Özil sind eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt. Auf Seiten Barcelonas ist dies Piqué. Arda Turan sitzt hingegen bei diesem Spiel eine Sperre ab.


Juve gegen Bayern München LIVE auf SRF2/RSI2

Ein Spiel bei dem sich die Geschichten irgendwie von alleine Schreiben.

Es fängt zuerst mal bei den Spielern an: Im Hinspiel werden Arturo Vidal und Kingsley Coman auf ihren alten Verein treffen; im Kader von Juve steht der Ex-Bayer Mario Mandžukić.

Vidal macht insgesamt 124 Partien für die Juve und traf dabei 35 Mal. Die Quote von Mandžukić bei Bayern ist da leicht besser: 33 Treffer bei „nur“ 54 Einsätzen.

Als Zweiter der Gruppe D qualifizierte sich Juve ziemlich souverän für das Weiterkommen. Juves Bilanz auf europäischer Ebene ist sowieso ziemlich beeindruckend. Inklusive Qualifikationsspielen hat Juve seit der Saison 04/05 nur 2 von 45 Heimspielen verloren. Jetzt dürft ihr raten gegen wen diese Niederlagen war: Exakt, es waren die Bayern.

Bei Juve ist Stefano Sturaro 1 gelbe Karte von einer Sperre entfernt. Bei den Bayern ist es Jérôme Boateng. Allerdings ist er zur Zeit an der Leiste verletzt. Ob er überhaupt spielt ist nicht klar.

Am Mittwoch wieder 2 Spiele:

Dynamo Kiev gegen Manchester City, auf ORF1

Beide Teams trafen zuletzt im Achtelfinale der UEFA Europa League 2010/11 aufeinander, damals setzte sich Dynamo im Gesamtergebnis mit 2:1 durch. Im Hinspiel siegte Kiew durch Tore von Andriy Shevchenko und Oleg Gusev. Im Rückspiel gewannen die Citizens durch einen Treffer von Aleksandar Kolarov mit 1:0, schieden aber aufgrund der Hinspielpleite aus.


PSV Eindhoven gegen A. Madrid auf SRF2/ZDF/RTS2

In Einhoven hat man 9 lange Jahre gewartet um endlich wieder in der K.O.-Phase der Champions League zu sein. Die Niederländer erreichten letztmals 2006/07 die K.-o.-Phase der UEFA Champions League, als sie gegen Liverpool FC im Viertelfinale ausschieden. Zuhause setzte es eine 0:3-Pleite und an der Anfield Road verlor Eindhoven mit 0:1. Im Achtelfinale schalteten die Niederländer zuvor Arsenal FC mit einem 1:0-Heimsieg und einem 1:1-Remis in London aus.


Bei Madrid Trainer Simeone dürfte es noch kleine Rachegelüste geben, die er gerne gestillt haben möchte. Hat zwar direkt mit dem PSV nicht viel zu tun. Aber ich könnte mir trotzdem vorstellen, dass es bei ihm irgendwo im Kopf herumschwirrt. Bei der WM 1998 stand er nämlich für die argentinische Nationalmannschaft in ihrem Halbfinal als Kapitän auf dem Platz. Das Spiel ging mit 2:1 verloren. Gegen wen? Genau: Holland. Der heutige PSV-Trainer Philip Cocu stand für die Oranje auf dem Platz.


Ein Spiel, das vor allem für sein 2:1 berühmt geworden ist:




———————————————————————————————————————————-

Europe League

SRF2 wieder mit einem Double-Header am Donnerstag (bereits) ab 1800 Uhr mit zuerst Sporting Brage gegen Sion.

Sion muss dabei eine 1:2 Heimniederlage ausmerzen. Über lange Strecken war Sion die etwas schlechtere Mannschaft. Im Vorfeld ihres 1:1 Ausgleichs war Sion aber das bessere Team und hat sich den Ausgleich zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Das 1:2 fiel etwas gegen den Spielverlauf und war vor allem nicht nötig.

Ab 2100 Uhr das Heimspiel des FC Basel gegen St.-Étienne.

Basel hat zwar sein Hinspiel mit 3:2 verloren, durfte aber gestärkt die Heimreise angetreten haben. Einerseits weil man 2 Tore auswärts geschossen hat und andererseits, dass man mit den Franzosen mehrheitlich mithalten konnte (vor allem in der zweiten Hälfte). Basels Chancen auf ein Weiterkommen sind also mehr als intakt.

————————————————————————————————————————–

Six Nations

Nächstes Wochenende die dritte Runde der Six Nations.

Nach 2 Runden führt England die Tabelle vor Frankreich und Wales an. Dahinter folgen Irland, Schottland und Italien als Letzter.

Am Samstag um 2005 Uhr Wales gegen Frankreich.

Am Sonntag 2 Spiele mit Italien gegen Schottland um 1425 Uhr und England gegen Irland um 1650 Uhr. 

Die Spiele gibt’s LIVE auf BBC, ITV oder France2

————————————————————————————————————————–

Ski Alpin

Am Dienstag findet der sogenannte City Event der FIS in Stockholm statt. Bei diesem Rennen handelt es sich um ein Parallelrennen für Männer und Frauen.

„Der Wettkampf wird als Parallelrennen im K.-o.-System ausgetragen. Pro Runde fahren die Läufer in zwei Durchgängen abwechselnd auf einem der beiden nebeneinanderliegenden Kurse. Im ersten Lauf wird der maximale Zeitrückstand des langsameren Läufers auf 0,5 Sekunden beschränkt, ebenso wenn der Läufer den Kurs nicht regelgerecht absolviert oder ausfällt. Begeht ein Teilnehmer im zweiten Lauf einen Regelverstoß, wird er disqualifiziert und scheidet aus dem Wettbewerb aus. Kommen beide den Regeln entsprechend ins Ziel, gewinnt der Läufer mit der besten Gesamtzeit und steigt in die nächste Runde auf. Bei gleicher Gesamtzeit zählt die bessere Zeit des zweiten Laufes. Wenn beide im zweiten Durchgang ausscheiden oder disqualifiziert werden, zählt der erste Lauf. Wenn in diesem Fall auch der erste Lauf von beiden nicht regelkonform beendet wurde, gewinnt der Läufer, der im zweiten Durchgang am weitesten den Regeln entsprechend fuhr.“ (wikipedia)

Startzeit ist um 1700 Uhr und wird von SRF2 LIVE übertragen.

Danach reisen die Männer und Frauen weiter.

Die Männer weiter ins Österreichische Hinterstoder. Dort fahren sie am Freitag um 0930/1230 Uhr einen Riesenslalom.

Am Samstag einen Super-G (1200 Uhr) und am Sonntag nochmals einen Riesenslalom (0930/1230 Uhr)

Wie immer gibt es alle Rennen LIVE auf SRF2 und ORF1

Die Frauen fahren von Stockholm weiter nach Soldeu- El Tarter in Andorra.

Dort fahren sie am Samstag um 1030 Uhr einen Super-G und am Sonntag um 1030/1330 Uhr eine Kombination.

————————————————————————————————————————–

Super League

Nächstes Wochenende die 22. Runde, die irgendwie ziemlich uninteressant daher kommt.

Sion gegen Luzern (Samstag, 1745 Uhr)
Sion kommt von seiner Auswärtspartie gegen Sporting Braga und wird entsprechend am Boden zerstört oder völlig euphorisiert sein.

FC Zürich gegen YB (Samstag, 2000 Uhr)
YB hat in der letzten Runde endlich mal wieder gewonnen, wenn auch „nur“ zu Hause gegen Thun. Zürich hingegen kam in seinem Auswärtsspiel gegen Lugano nicht über ein 0:0 hinaus und konnte sich so nicht wirklich Luft am Strich verschaffen. YB will/muss gewinnen um den Kontakt zu GC nicht zu verlieren.

Thun gegen Basel (Sonntag, 1345 Uhr)
Äh ja….Beschreibungen zu FCB Spielen kann ich mir irgendwie ersparen.

Vaduz gegen GC (Sonntag, 1345 Uhr)
Die Favoritenrolle dürfte hier klar verteilt sein. Aber es wäre nicht das erste Mal das Vaduz einen Grossen ein Bein stellen könnte. YB dürfte es freuen.

St. Gallen gegen Lugano (Sonntag, 1600 Uhr, SRF2)
Auf den ersten Blick nicht gerade eine Partie, die einen von den Socken hat. Aber gesetzt der Fall St. Gallen hat sein Auswärtsspiel eine Woche zuvor gegen Luzern verloren, kann in diesem Spiel Lugano mit einem Sieg St. Gallen in der Tabelle überholen.

————————————————————————————————————————–

Bundesliga

Nächstes Wochenende die 23. Runde.

Und wie in der Super League kommt auch diese irgendwie ziemlich spannungsfrei daher. Nichts was einem jetzt vom Hocker reissen würde.

Wer sich etwas Spannung anlachen will, der kann sich entweder für Wolfsburg gegen Bayern München entscheiden. Die Wölfe stehen zur Zeit zwar nur auf Rang 8 sind aber meiner Meinung nach immer wieder dafür gut einen Grossen zu Hause zu schlagen. Warum also nicht die Bayern?

Das andere Spiel, das man mit gewissem Interesse schauen kann wäre Stuttgart gegen Hannover. Verliert Hannover dieses Spiel, kann man wohl schon mit Liga 2 planen.

bundesliga.de

————————————————————————————————————————–

Premier League

Der nächste Spieltag steht im Zeichen des grossen Duells zwischen Manchester United und Arsenal am Sonntag um 1505 Uhr.

Es riecht nach Spitzenspiel, aber in der derzeitigen Verfassung von United wäre ich mir da nicht sicher. Arsenal muss gewinnen um den Rückstand gegenüber Leicester sich nicht grösser werden zu lassen (die spielen am Samstag gegen Norwich). Gleiches gilt gegenüber Tottenham, das zu Hause gegen Swansea spielt. Alle 3 Teams bewegen sich innerhalb von 2 Punkten.

ergebnisselive.de

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 7 / 2016 – FA-Cup und so….

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Nach einer Woche Pause melde ich mich wieder zurück.

Die Woche steht im Zeichen der Wiederaufnahme von Champions League und Europe League unter der Woche.

Dann gibt es durch die ganze Woche Ski Alpin. Auf das Wochenende hin dann wieder Ligafussball, und Eishockey.

————————————————————————————————————————–

Fussball
Champions League

Beginnen wir also mit der Champions League, die nächste Woche wieder weitergeht.

SRF2 zeigt am Dienstag Abend ab 2045 Uhr das Spiel zwischen PSG und Chelsea.

Und hier stehen sich zwei alte Bekannte gegenüber. Zum mittlerweile dritten Mal hintereinander stehen sich diese beiden Teams in einer K.O. Runde gegenüber. Und bei den letzten beiden Auseinandersetzungen setzte sich der Sieger jeweils wegen der Auswärtstorregel durch.

Im letztjährigen Achtelfinale brachte Ivanović Chelsea im Hinspiel im Parc des Princes in Führung, ehe Edinson Cavani für die Gastgeber ausglich.
Im Rückspiel an der Stamford Bridge spielte Paris ab der 31. Minute nach Rot für Zlatan Ibrahimović in Unterzahl, ehe späte Tore von Gary Cahill (81.) und David Luiz (86.) für die Verlängerung sorgten. Eden Hazard (96.) brachte Chelsea per Strafstoß erneut in Front, doch sechs Minuten vor dem Ende köpfte Thiago Silva seine Elf mit dem 2:2 in die nächste Runde.

2014 trafen die beiden Klubs im Viertelfinale aufeinander. Paris gewann durch Tore von Ezequiel Lavezzi, Javier Pastore und durch ein Eigentor von Luiz, der damals noch für Chelsea spielte, im eigenen Stadion mit 3:1. Das Rückspiel gewann Chelsea dank Toren von Schürrle und Demba Ba mit 2:0 und kam so in die nächste Runde.

Am Mittwoch Abend dann wie immer das volle Programm:

Das ZDF zeigt die Partie zwischen AA Gent und Wolfsburg.
Und beide Mannschaften betreten mit der K.O. Runde Neuland. Beide Teams sind noch nie in der Champions League soweit gekommen.

Gent traf bisher lediglich zwei Mal auf eine deutsche Mannschaft. Beide Male setzten sich die Belgier durch, obwohl das Heimspiel nie gewonnen wurde. In der zweiten Runde des UEFA-Pokals 1991/92 gab es zu Hause ein 0:0 gegen Eintracht Frankfurt – dank eines 1:0-Auswärtssieges kamen die Belgier weiter.
In der dritten Runde des Intertoto Cups 2001 musste Genk zu Hause eine 0:1-Niederlage gegen den SV Werder Bremen einstecken, doch auswärts feierte man einen 3:2-Triumph und kam dank der mehr geschossenen Auswärtstreffer weiter.

Wolfsburg, bei seiner zweiten Teilnahme an der Champions League, gewann seine Grupppe vor dem PSV.

Die wohl bei weitem interessanteste Partie dieses Abend dürfte dann aber Roma gegen Real Madrid sein (SRF2 und ORF1)

Was haben beide Teams gemeinsam? Sie haben beide im Verlaufe dieser Saison ihren Trainer ausgetauscht. Bei Real Madrid ersetzte Zinedine Zidane Rafael Benitez und bei der AS musste Rudi Garcia gehen und wurde durch Luciono Spaletti ersetzt.

Und mit diesem Fakt darf die Roma auf ein gutes Omen hoffen. denn das letzte Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften in einem Wettbewerb der UEFA war in der Saison 07/08 im Achtelfinale der Champions League als die Roma sowohl Heim- als auch Auswärtsspiel mit 2:1 gewann. Trainer war? Genau Luciano Spaletti.

Insgesamt sind sich die beiden Teams im Rahmen eines UEFA Wettbewerbs schon acht Mal aufeinandergetroffen. Dabei gab es vier Siege für Real, 3 für die AS und 1 Unentschieden.

Eine Woche drauf dann übrigens die zweite Fuhr an Hinspielen in diesem Achtelfinale.

————————————————————————————————————————-

Europe League

In der Europe League kommt es nächste Woche zu den Hinspielen des 1/16-Finals.

Der FC Basel trifft hierbei auf den französischen Vertreter aus St. Étienne. Und die Basler müssen ohne ihren Anhang auskommen. Da in Frankreich immer noch erhöhte Terrorwarnung besteht (bzw. der deswegen verhängte Ausnahmezustand) haben die Behörden die Öffnung des Gästesektors verboten. „Jegliche Präsenz von als Basel-Anhänger erkennbare Personen sind sowohl im Stade Geoffroy-Guichard als auch in der Stadt nicht erlaubt. Wer dagegen verstösst, muss mit strafrechtlichen Konsequenzen wegen Missachtung einer amtlichen Weisung rechnen.“ (srf.ch)

Die beiden Mannschaften treffen zum ersten Mal im Rahmen eines UEFA Wettbewerbs aufeinander.

Die Grünen sind seit 4 Spielen auf europäischer Ebene ungeschlagen. Basel hingegen hat europäisch auswärts noch nicht verloren.

Spielbeginn ist um 1900 Uhr.

Ab 2105 Uhr dann Sion gegen Sporting Braga aus Portugal.

Die beiden Teams haben sich auf europäischer Ebene noch nie getroffen.

Beide Spiele LIVE auf SRF2.

————————————————————————————————————————–

Ski-Alpin

Die Damen fahren morgen Montag um 1000 und um 1300 Uhr einen Slalom in Crans Montana.
Die Beiden Läufe werden von SRF2 LIVE gezeigt.

Für die Herren gehts nächste Woche ins französische Chamonix wo man am Freitag eine Kombination (1030 & 1400 Uhr) und am Samstag eine Abfahrt (1215 Uhr) fährt.

Die Damen sind derweile im italienischen La Thuile unterwegs und fahren am Samstag ebenfalls eine Abfahrt (1045 Uhr) und am Sonntag einen Super-G (1115 Uhr).

Also wieder ein Wochenende, das sich für Lara Gut sehr lohnen könnte.

Alle Rennen werden von SRF2 LIVE gezeigt.

————————————————————————————————————————–

Eishockey

werfen wir einen kleinen Blick auf das heimische Eishockey, das sich in seiner Schlussphase befindet.

Je nach Team sind entweder 45 oder 46 Spiele absolviert worden (Lausanne und Gottéron mit 47).

Der ZSC dürfte als Qualisieger bereits feststehen. Spannend wird es vor allem am Strich wo noch einige Teams um den Einzug in die Playoffs kämpfen.

Es beginnt bei Rang 7 und Lausanne mit 64 Punkten und hört bei Ambri auf Rang 10 und 60 Punkten auf:

sihf.ch

Lausanne spielt noch gegen Fribourg (a), Bern (a) und Servette (h).

Kloten: ZSC (a), Servette (h), Lugano (h), Tigers (h), Tigers (a).

Bern: ZSC (a), Servette (h), Lausanne (h), Fribourg (a).

Ambri: Lugano (a), Biel (h), Biel (a), Lugano (h).

Für alle Teams keine einfache Ausgangslage. Auf den ersten Blick scheinen die Flyers noch das einfachste Programm zu haben, was aber vor allem an den beiden Spielen gegen Langnau liegt.

Bern hat es in den eigenen Händen. Und dabei ist vor allem das Heinspiel gegen Lausanne von enormer Bedeutung. Aus den letzten 4 Spielen müssen aber mindestens 7 Punkte schauen. Sonst dürfte es eng werden.

Ambri könnte es durchaus auch noch schaffen. Aber dafür müssen zwingend 2 Siege gegen Biel her. Lugano kann man zu Hause schlagen. Auswärts dürfte dies aber ein schwieriges Unterfangen werden.

Eine äusserst spannende Ausgangslage, die wir hier haben. Ich glaube am Schluss werden sich Bern und Kloten durchsetzen.

————————————————————————————————————————–

Fussball
Schweiz

Auf den Meister Basel zu tippen ist ja durchaus keine Schwierigkeit und verspricht keine hohen Quoten. Aber nach diesem Wochenende (es steht gerade 0:3 für Basel gegen GC) durfte die ganze Sache definitiv gelaufen sein.

Konzentrieren wir und also auf alles andere als Basel.

Lugano vs. FCZ  (Samstag, 1745 Uhr)
Der Zweitletzte gegen den Letzten. Lugano mit derzeit 19, Zürich mit 17 Punkten. Mehr muss zu dieser Partie eigentlich gar nicht gesagt werden. Win or die!

YB vs. Thun (Samstag, 2000 Uhr)
Das Berner Derby. Den Stadtbernern sollte endlich mal einer erklären, dass man auch gegen die Kleinen Fussball spielen sollte damit man auch 3 Punkte einfahren kann. Nur mit guten Leistungen gegen die Grossen (wie am vorigen Wochenende gegen GC) ist es nicht getan. Ein Unentschieden gegen Vaduz ist jedenfalls zu wenig, egal ob man zu Hause oder auswärts spielt.

Basel vs. Vaduz (Sonntag, 1345 Uhr)
Ähm ja…..Das Spiel braucht irgendwie keinen zusätzlichen Kommentar.

GC – Sion (Sonntag, 1345 Uhr)
Sion wird aus einer 2-wöchigen Pause kommen, weil ihr Spiel in der Runde zuvor wegen des Schnees abgesagt wurde. GC kommt von einer schmerzvollen Niederlage gegen den FCB.

Luzern vs. St. Gallen (Sonntag, 1600 Uhr, LIVE SRF2)
Luzern hat sich mittlerweile auf Rang 4 hinter YB geschoben und möchte selbstverständlich gerne da bleiben, zumal Rang 4 internationales Geschäft heisst. St. Gallen ist hingegen etwas ist Mittelfeld gerutscht aber nicht so weit, als dass man nicht mehr an das internationale Geschäft andocken könnte. Braucht aber einen Sieg gegen Luzern.

Bundesliga

Eine Runde, die einen nicht gerade vom Hocker reisst, wenn man mal von Leverkusen gegen Dortmund absieht (Sonntag, 1530 Uhr).:

bundesliga.de

Premier League

Nächstes Wochenende findet in der Premier League keine Runde statt. Denn es ist wieder mal FA-Cup angesagt.

Am Samstag finden 4, am Sonntag 3 Spiele statt.

Am Samstag beginnt es um 1345 Uhr mit Arsenal gegen Hull, gefolgt von Reading vs. West Brom und Watford vs. Leeds um 1600 Uhr. Um 1815 Uhr dann noch Bouremouth vs. Everton.

Die Spiele von Arsenal und Everton gibt es LIVE auf Eurosport. Zweiteres ebenfalls auf BBC1.

Der Sonntag beginnt um 1500 Uhr mit Blackburn gegen West Ham. Gefolgt von Tottenham gegen Crystal Palace um 1600 Uhr. Und um 1700 Uhr der Knüller mit Chelsea gegen Manchester City.

Blackburrn gegen West Ham gibts LIVE auf Eurosport.

Chelsea gegen City sowohl auf Eurosport als auch auf BBC1.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.