Wochensport 22 / 2016 – Es ist so ruhig hier…

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Nach der Champions League ist vor der Europameisterschaft. Da auf nationaler wie internationaler Ebene alle Bewerbe durch sind wird auch die Sportwoche merklich ruhiger. Entsprechend kürzer fällt der Blogbeitrag aus.

So überrascht es nicht, dass es eher „Nischenprodukte“ sind, die die Sportwoche prägen.

Da wäre einerseits die Diamond League im Leichtathletik in Rom, das CSIO in St. Gallen, MotoGP und das letzte Test-Länderspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Moldawien.

————————————————————————————————————————–

Nationalmannschaft

Die Schweizer Nati absolviert ihr letztes Länderspiel vor der Europameisterschaft. Gegner im Cornaredo in Lugano ist Moldawien.

Im Rahmen der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf die Schweiz in seiner Gruppe auf Moldawien. Beide Spiele wurden je 2:0 für die Schweiz gewonnen.

Das Testspiel vom nächsten Freitag ist erst Aufeinandertreffen Nummer 3 in der Geschichte des Fussballs.

Anpfiff ist um 1800 Uhr und wird von SRF2 LIVE übertragen.

————————————————————————————————————————–

Tennis

Noch kurz die French Open behandeln, die nächste Woche in die zweite und letzte Woche kommen.

Mittlerweile hat auch Nadal wegen seinen Handgelenk aufgeben müssen. Es zeigt mir einmal mehr, dass dieser Mann extremer Raubbau an seinem Körper vollzieht. Ich sehe einen allfälligen Rücktritt immer näher kommen. Sowas hält doch kein Körper auf die Dauer aus.

Dass Nadal fehlt stört mich nicht mal so gross (war und bin kein sehr grosser Fan von ihm). Schade ist nur, dass er im falschen Tableau ist. Er teilt sich dieses mit Djokovic und der kommt jetzt wohl noch einfacher in den Final.

SRF2 und Eurosport wie immer LIVE dabei.

————————————————————————————————————————–

Leichtathletik

Rom ist in der Diamond League Station Nummer fünf.

SRF2 überträgt LIVE ab 2000 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Reiten

Am nächsten Wochenende findet die bedeutendste Reitveranstaltung der Schweiz statt: Das Concours de Sait International Offiviel, oder auch nur CSIO Schweiz in St. Gallen statt.

SRF zeigt traditionell den Grad Prix der Schweiz. Dieser ist in diesem Jahr mit 200“000 Franken dotiert. Ausgetragen wird dieser Preis seit 1909.

Beginn des Grand Prix ist um 1500 Uhr am Sonntag Nachmittag. LIVE bei SRF2.

————————————————————————————————————————–

MotoGP

Nächsten Sonntag nächste Runde beim MotoGP.

Gefahren wird auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Der Kurs ist 4,7 Kilometer lang und hat 5 Links- und 8 Rechtskurven.  

Das Rennen der Moto3 um 1100 Uhr, Moto2 um 1220 Uhr und die MotoGP um 1400 Uhr.

Ds Rennen der MotoGP kommt LIVE auf SRF2, die Moto2 auf SRFInfo.

————————————————————————————————————————–

Kunstturnen

Zweite und letzte Woche der Kunstturm-EM in Bern.

Nächste Woche sind die Frauen an der Reihe. Und mit Giulia Steingruber hat die Schweiz ja noch die eine oder andere Medaille in Aussicht.

Ich verlinke an dieser Stelle nochmals den Detailplan für nächste Woche (.pdf). Wie an diesem Wochenende wird SRF2 (bzw. SRFInfo) die Finals der Elite LIVE zeigen.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 21 / 2016 – Ich reis nach Aarau, Winthi und Wil….

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Die Woche wird vor allem durch Tennis und den Frech Open dominiert.

Der Fussball ist in seinen sprichwörtlichen Schlussminuten. Nebst Relegationen aus der Bundesliga findet am Mittwoch die letzte Runde in der Super League statt und dann am Wochenende der Cup-Final.

Am Samstag das Finale der Champions League.

Am Wochenende dann Formel 1 und Kunstturnen aus Bern (wobei das schon unter der Woche beginnt).

————————————————————————————————————————–

Relegation 1./2. Bundesliga

Am Montag Abend das Rückspiel zwischen Nürnberg und Eintracht Frankfurt.

Die Nürnberger schafften im Hinspiel ein 1:1 und gehen daher mit einem leichten Vorteil in das Rückspiel. Ihr Vorteil speist sich nicht nur aus der Heimpartie, sondern auch, weil sie bei dieser Voraussetzung der Eintracht das Spielen überlassen können. Auch wenn Nürnberg unter ihrem Trainer René Weiler eine offensive Spielweise pflegt und demnach hinten rein stehen nicht so zu ihrem Markenzeichen gehört werden sie es, zumindest in den ersten paar Minuten der Partie machen. Wenn die Eintracht irgendwo Mühe hat, dann den Umstand das Spiel machen zu müssen. Und das müssen sie um zumindest das Auswärtstor von Nürnberg wieder ausgleichen zu können.

Frankfurts Hoffnung heisst, wie im Hinspiel, Alex Meier. Nicht nur ist der Kapitän der Mannschaft, er ist auch deren bester Schütze. Zudem ein stets anspielbarer Mitspieler in der Mitte.

Nur im Hinspiel wollte das überhaupt nicht klappen. Dies auch wenn Meier keinerlei brauchbare Bälle bekam, die er entweder hätte verwerten oder weiterleiten können. Wenn Weiler Meier wieder so ausschalten kann sieht’s schon sehr gut aus.

Anpfiff morgen Abend um 2030 Uhr, LIVE bei der ARD.

Relegation 2./3. Liga

Am Dienstag Abend um 1910 Uhr (ebenfalls bei der ARD) das Rückspiel zwischen den Würzburger Kickers und dem MSV Duisburg.

Der Unterklassige Würzbug gewann das Hinspiel mit 2:0. Ich habe das Spiel mehrheitlich gesehen. Es war jetzt nicht gerade eine Partie, die einem von den Socken gehauen hätte. Das Spiel lebte vor allem durch seinen Spannung, vom spielerischen war es keine Offenbarung.

Der MSV ist sehenden Auges in die Niederlage gerannt. Nicht, dass sie schlecht gewesen wären, abe sie bekamen über 90 Minuten Null Zugriff auf das Spiel weil Würzburg im Mittelfeld und vor dem Strafraum alles zugemacht hat.

Für den MSV wird das sehr sehr schwer. Allerdings, ein Tor in den ersten 5 bis 10 Minuten des Spiels, und es wäre wieder so gut wie alles offen.

————————————————————————————————————————–

Super League

Es ist wie jedes Wochenende: dieser Beitrag ist entstanden, als die Sonntagsspiele noch nicht mal angefangen haben und somit nicht berücksichtigt werden kann.

Bis am Mittwoch könnte also (so gut wie alles) geklärt sein. Wenn heute Sonntag der FCZ sein Spiel nicht gewinnt und Lugano seinerseits 3 Punkte holt (bei Vaduz notabene) reisen die Zürcher zukünftig nach Aarau, Winterthur oder Wil.

Verlieren oder gewinnen beide kommt es am Mittwoch zur grossen Show aus dem Letzigrund wenn der FCZ und der FCV aufeinandertreffen:

sfl.ch

Stand heute Sonntag Nachmittag überträgt SRF2 das Spiel zwischen Basel und GC. Sollte heute aber bezüglich Abstieg keine Entscheidung gefallen sein, kann ich mir vorstellen, dass man noch umdisponiert (ich würde es jedenfalls so machen. Schon wieder eine Meisterfeier aus Basel wird langweilig – gut ist es ja schon…).

————————————————————————————————————————–

Cupfinal

Nächsten Sonntag um 1615 Uhr (LIVE auf SRF2) der Cupfinal zwischen dem FC Lugano und dem FC Zürich.

Da schreiben sich die Geschichte irgendwie auch von selbst. Mit Lugano und dem FCZ treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich mit Hacken und Ösen um den Abstieg gekämpft haben. Die Chance ist zumindest relativ gross, dass einer der beiden Mannschaften als Unterklassiger den Final bestreiten wird.

Noch etwas Statistik: Lugano stand insgesamt 7 Mal in einem Finale und gewann deren 3. Der FCZ stemmte bei 9 Teilnahmen 8 Mal den Pokal in die Luft (einzige Niederlage 1981 gegen Lausanne).

Lugano und Zürich sind sich noch die in einem Finale gegenüber gestanden.

Der FCZ stand vor zwei Jahren das letzte Mal im Final. Gegen den FC Basel gewann er 2:0 nach Verlängerung. Lugano stand zuletzt 1993 im Finale. Nachdem man 1992 gegen Luzern noch verlor, gewann man 1 Jahr später gegen GC mit 4:1.

Und noch eine Randnotiz: Sollte einer der beiden Mannschaften tatsächlich absteigen könnte der Gewinner das zweite Team nach Sion 2006 sein, dass als Unterklassiger den Cup gewinnt.

————————————————————————————————————————–

Champions League

Nächsten Samstag um 2045 Uhr (LIVE bei ORF1, SRF2 und dem ZDF) das Finale der Champions League zwischen Real und Atletico Madrid.

Es sind selten gute Aussichten wenn sich zwei Teams begegnen, die sich so gut kennen. Die Gefahr, dass sich die beiden Teams gegenseitig neutralisieren ist äusserst hoch.

In dieser Saison ist man zwar nur 2 Mal aufeinander getroffen (in der Liga: 1:1 und 1:0 Sieg von Atletico). Aber das war auch schon anders.

Es ist auch zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren, dass der Final in der Champions League Real gegen Atletico lautet.

Und an das Spiel kann ich mich noch gut erinnern. Ein äusserst kluges Atletico führte bis weit in die Nachspielzeit der zweiten Hälfte mit 1:0 (eigentlich war es schon ein Wunder so weit gekommen zu sein, die Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt stehen K.O.). Ramos schoss in der 93. Minute den Ausgleich. Und ab diesem Zeitpunkt war es um Atletico geschehen. Real, das mit der besseren Fitness ausgestattet war, schoss in der Verlängerung noch drei Tore und gewann mit 4:1 und holte sich so seinen zehnten Titel.

Für Real ist es Teilnahme Nummer 14. Für Atletico wird es Nummer 3 sein. Dies war 1973/74 gegen den FC Bayern München der Fall, als Luis Aragonés Atlético in der 114. Minute per Freistoß im Heysel-Stadion in Führung brachte, ehe Hans-Georg Schwarzenbeck in der letzten Minute für Bayern den Ausgleich schoss. Zwei Tage später verlor Atlético das Wiederholungsspiel im selben Stadion mit 0:4.

Auf europäischer Stufe wird das Spiel am Samstag Nummer 5 zwischen den Beiden sein:

Duell Nummer 4 wurde gerade erst besprochen.

Die Duelle 1 und 2 sind schon ein Weilchen her. In der Saison 1958/59 spielten Real und Atletico im Halbfinale in Hin- und Rückspiel gegeneinander. Real gewann das Hinspiel zuhause mit 2:1. Chuzo brachte die Gäste zwar in der 13. Minute in Führung, doch Héctor Rial (15.) und Ferenc Puskás (33., Elfmeter) drehten die Partie für Real. Im Rückspiel gewann Atletico durch ein Tor von Enrique Collar in der 43. Minute.


Dadurch kam es sechs Tage später zu einem Wiederholungsspiel, das in Saragossa ausgetragen wurde. Alfredo di Stéfanos Führungstreffer wurde durch Collar schnell ausgeglichen. Drei Minuten vor der Halbzeit erzielte Puskás den entscheidenden Treffer und brachte Real in das vierte Endspiel in Folge.


Ich erwarte von diesem Spiel eher ein langweiliges Geknorze, denn ein offensives Feuerwerk. 

Das Spiel findet übrigens im San Siro zu Mailand statt. 
————————————————————————————————————————–

French Open

Ich habe es im letzten Beitrag schon erwähnt. Heute Sonntag haben die 115. French Open begonnen.

Per Eurosport wird es eine Dauerbespassung geben. Aber auch SRF2 wird Einiges übertragen.

Beinahe schon zu erwarten war die Absage von Roger Federer. So schwer die Entscheidung auch gewesen sein mag, die ist in meinen Augen am Ende richtig. Trotz offensichtlichen Schmerzen den Rücken noch mehr beanspruchen zu wollen nur weil es sich um ein Grand Slam handelt schafft sich mittel- und langfristig nur noch mehr Probleme.

Es ist aber auch ein Statement!

Die Aussage ist, dass er nicht so schnell zurücktreten möchte und wird. Er scheint also immer noch die Kraft und die Ausdauer zu haben auf oberster Stufe mitspielen zu können. Und das traue ich ihm auch ohne weiteres zu.

Und wenn er schon während eines Grand Slams pausieren möchte, dann am besten während den French Open.

Vermehrt Aufmerksamkeit gehört selbstverständlich dem Titelverteidiger Stan Wawrinka. Er hat sein Startspiel gegen den Tschechen Rosol (Tag allerdings noch nicht klar, ich vermute Dienstag oder Mittwoch).

Er könnte theoretisch im Achtelfinale auf den Franzosen Simon treffen und (wenn ich mich nicht irre) auf Murray im Halbfinale.

————————————————————————————————————————–

Formel 1

Nächsten Sonntag mein Lieblingsrennen im Kalender: der Grosse Preis von Monaco.

Auch wenn die Strecke selber so eng ist, dass man Überholen vergessen kann (nur die Tollkühnsten versuchen es auf der Innenseite beim Grand Hotel).

Circuit Monaco

Die Strategie ist in Monaco extrem wichtig. Wer in der Qualifikation weit hinten steht, wird es entweder mit einem sehr frühen oder sehr späten Boxenstopp versuchen. Der frühe hat den Vorteil, dass man lange mehr oder weniger ungestört auf der Strecke unterwegs sein kann und so Zeit gut macht. Der Späte, dass man eventuell weit nach vorne gespült wird.

Rennstart um 1400 Uhr und wie immer LIVE auf SRF2, ORF1 und RTL.

————————————————————————————————————————–

Kunstturnen

Am nächsten Mittwoch beginnt die Europameisterschaften der Kunstturner (Männer und Frauen) in Bern.

Ich verlinke hier die genauen Zeitpläne der Männer und der Frauen (pdf.). Wer sich für den Modus einer EM interessiert der schaue hier vorbei.

So wie ich das Programm von SRF derzeit überschauen kann überträgt man jeweils die Finals einer Kategorie.

————————————————————————————————————————–

Fussball

Das ging mir wohl durch die Lappen, daher setzt ich es noch an den Schluss.

Im Rahmen der Vorbereitungen zur EM in Frankreich spielt die Schweizer Nati ein Testspiel gegen die starken Belgier.

Das Spiel ist am nächsten Samstag in Genf und beginnt um 1615 Uhr und wird von SRF2 LIVE übertragen.

Gegen Belgien hat man in der Geschichte 26 Mal gegeneinander gespielt. Daraus resultierten 13 Siege und 13 Niederlagen.

Das letzte Spiel gegen Belgien ist übrigens schon eine ganze Weile her. im Oktober 1989 traf man zu Hause im Rahmen der Qualifikation zur WM 1990 auf die Belgier. Das Spiel endete 2:2 auch wenn komischerweise mit Knup, Türkyilmaz und Geiger 3 Torschützen ausweist. Einer muss also ein Eigentor geschossen haben.

Im Basler Joggeli waren übrigens nur 5000 Zuschauer anwesend.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 20 / 2016 – Finale in Basel

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Falls jemand nächste Woche Ferien haben sollte dann hat er bezüglich dem sportlichen Programm eine gute Woche erwischt.

Nebst der Eishockey-WM, die in seine letzte Woche geht steht vor allem der Fussball im Vordergrund. Am Mittwoch das Finale der Europa League aus Basel, am Donnerstag und Freitag Relegationsspiele der 1. und 2. Bundesliga, am Samstag Pokalfinale aus Deutschland und England und am Sonntag Schweizer Fussball.

Auf das Wochenende hin wieder Formel 1 und MotoGP und die startenden French Open im Tennis.

————————————————————————————————————————–

Eishockey

Wie bereits erwähnt geht die Eishockey-WM in seine letzte Woche.

Ob die Schweiz bei den am Donnerstag stattfindenden Viertelfinals dabei sein wird sei hier mal offen gelassen. So wie sie aber zur Zeit spielen würde ich keinen Franken auf das Team setzen.

Die Viertelfinals finden alle am Donnerstag statt. 2 Spiele um 1515 Uhr und 2 Spiele um 1915. SRF2 wird jeweils 1 Spiel pro Anspielzeit LIVE übertragen (welche stehen selbstverständlich noch nicht fest).

Die Halbfinals am Samstag. Jeweils eines um 1515 Uhr und eines um 1915 Uhr. Auch hier wird SRF2 beide Spiele LIVE übertragen.

Spiel um Platz 3 wird SRF2 nicht zeigen. Das Finale dann hingegen wird wieder gezeigt. Anpfiff um 1945 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Europa League

Finale aus Basel!

Wenn man der Sonntagszeitung von heute Glaube schenken möchte, werden 30’000 Personen aus England erwartet. Die Meisten davon logischerweise ohne Tickets. Als Pub kann ich mich also schon mal auf den Umsatz des Jahres freuen.

Ein Abend voller Premieren:

Die beiden Teams stehen sich zur ersten Mal auf europäischer Ebene gegenüber.

Sevilla ist das erste Team in der Geschichte das zum dritten Mal in Folge im Europa League Finale (bzw. UEFA-Pokal-Finale) steht.

Keines der beiden Teams hat je ein Finale verloren. Und das obwohl Sevilla 2 Mal ins Penaltyschiessen musste.

Beide Teams haben Erfahrungen was Spiele im Joggli betrifft. Und beide Teams haben im Joggeli nie gewonnen.
Liverpool traf in der Saison 02/03 und 14/15 auf Basel und spielten zuerst Unentschieden (ein 3:3 an das sich wohl noch einige erinnern können) und ein 0:1.
Sevilla traf in dieser Saison im Achtelfinale auf Basel und spielte 0:0.

Und wo wir gerade bei Zahlen sind: Liverpool ist rund 1000 KM, Sevilla etwa 1600 KM entfernt.

LIVE gibt’s das Spiel auf SRF2 und bei Sport1. Anpfiff ist um 2045 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Relegation

An diesen Wochenende gingen (bzw. gehen noch) die 1. und die 2. Bundesliga zu Ende.

Auch wenn heute Sonntag in der zweiten Liga noch die letzte Runde gespielt wird steht die Relegation zwischen erster und zweiter Liga bereits fest, da Nürnberg von Platz 3 nicht mehr verdrängt werden kann.

Werder Bremen hat sich gestern Samstag mit dem 1:0 in der 88. Minute gegen Frankfurt den Verbleib in der ersten Liga gesichert und schickt somit Frankfurt in die Relegation.

Im Hinspiel hat die Eintracht Heimvorteil. Anpfiff um 2030 LIVE bei der ARD.

Am Freitag Abend (ebenfalls um 2030 1910 Uhr) die Relegation zwischen zweiter und dritter Liga.

Bis jetzt steht nur fest, dass der Konkurrent der dritten Liga die Würzburger Kickers sind. Gegen wen sie antreten müssen ist noch nicht klar. Die zweite Liga spielt heute Sonntag um 1530 Uhr. In Frage für die Relegation kommen grundsätzlich alle Teams zwischen Rang 15 und 18 (Düsseldorf, Duisburg, FSV Frankfurt und Paderborn). Wobei Düsseldorf eigentlich safe sein sollte, da sie auf Duisburg 3 Punkte Vorsprung haben und zudem mit dem besseren Torverhältnis ausgestattet sind. Duisburg, Frankfurt und Paderborn trennt aber nur 1 Punkt.

Auch dieses Spiel wird von der ARD LIVE übertragen.

————————————————————————————————————————–

DFB-Pokal-Finale

Und als Krönung findet am Samstag Abend das Finale des DFB-Pokals in Berlin statt.

Auch hier hat die ARD die Verantwortung. Anpfiff ist um 2000 Uhr.

Und die Finalpaarung überrascht irgendwie überhaupt nicht: Bayern gegen den BVB.

Die Bayern haben sich im Halbfinale zu Hause gegen Werder mit 2:0 durchgesetzt. Ein Spiel das durchaus einen anderen Sieger hätte haben können. Nach der ersten Halbzeit hätte niemand auf Werder gesetzt. Aber mit Halbzeit zwo kamen die Norddeutschen immer besser ins Spiel und hatten durchaus ihre Chancen auf den Ausgleich. Dumm nur, dass das 2:0 durch Müller (Penalty) in die beste Phase des bremer Spiels fiel.

Da hatten es die Dortmunder in ihrem Halbfinale auswärts bei der Hertha etwas einfacher. Auch wenn die Tore 2 und 3 erst in der 75. bzw. 83. Minute fielen konnten die Berliner nie ein Spiel aufziehen um die Dortmunder unter Druck setzen zu können. Alles in allem ein souveräner Dortmunder Sieg.

Dortmund und die Bayern werden sich im Rahmen des DFB-Pokals zum neunten Mal treffen:

dfb.de

Favorit? Gibt’s nicht. Auch wenn man geneigt ist die Bayern zu nennen.

————————————————————————————————————————–

FA-Cup

Am Samstag um 1830 Uhr auch das Finale des FA-Cups aus dem Wembley Stadion.

Mit Manchester United steht ein Team im Finale, das einen grundsätzlich nicht überrascht. Mit Crystal Palace aber schon eher. Sie haben auf ihrem Weg in den Final unter anderem Stoke und (auswärts) Tottenham aus dem Weg geräumt.

Im Halbfinale schlugen sie auswärts Watford 2:1 das wiederum eine Runde vorher Arsenal rauskegelte.

Die United schlug im Halbfinale Everton auswärts mit 2:1. Eine Runde zuvor musste man gegen West Ham in ein Wiederholungsspiel nachdem man zu Hause nur 1:1 spielte (und danach 2:1 gewann).

Das Spiel wird LIVE von BBC1 und Eurosport gezeigt. Ich empfehle allerdings BBC1 da Eurosport einige Sekunden hinterher hinkt mit dem Signal.

————————————————————————————————————————–

Super League

bleiben wir noch kurz beim Fussball und machen einen Abstecher in die heimische Liga.

Nachdem am letzten Mittwoch der FCZ im eigenen Stadion vom FC Lugano verprügelt wurde und darauf hin der Trainer entlassen wurde, gibt’s, wie im letzten Wochensport schon angesprochen, morgen die nächste Runde (Nummer 34 von 36).

Und ich wollt schon schreiben, dass ich nicht verstehen kann wie SRF2 Luzern gegen Basel zeigen kann (wie im letzten Wochensport schon angesprochen). Man belehrt mich eines Besseren und hat das Programm umgestellt und zeigt nun St. Gallen gegen den FCZ.

Ein Spiel mit Zunder. Der FCZ muss auch logischen Gründen gewinnen. Der FC St. Gallen eigentlich ebenfalls. Verlieren sie stecken sie inmitten des Abstiegskampfes. Gewinnen sie entledigen sie sich mehr oder weniger davon.

Grosse Quizfrage: Wieviel Einfluss konnte Uli Forte bereits nehmen?

Heute in einer Woche dann die 35. und zweitletzte Runde. Alle Spiele um 1600 Uhr und übertragen wird (stand heute – ich werde vorsichtig) Vaduz gegen Lugano.

Gut, wobei bei dieser Partie stehen die Chancen eher schlecht, das sie noch ausgetauscht wird. Diese Partie kann finalen Charakter haben muss es aber nicht, da in der letzten Runde der FCZ und der FC Vaduz noch aufeinander treffen werden.

Die restlichen Spiele von Runde 35:

sfl.ch

————————————————————————————————————————–

MotoGP

Nàchsten Sonntag der nächste Lauf der MotoGP aus Italien. Gefahren wird auf dem Autodromo del Mugello.

Die Startzeiten zu den Rennen wieder über den Mittag:

Moto3 um 1100 Uhr
Moto2 um 1220 Uhr, und die
MotoGP um 1400 Uhr.

SRF2 zeigt das Rennen der Moto2 und SRFInfo das Rennen der MotoGP.

————————————————————————————————————————–

French Open

Nächsten Sonntag beginnen die 115. French Open in Paris.

Aus Schweizer Sicht ist insofern erfreulich dass Stan Wawrinka Titelverteidiger ist. Dann hört es aber auch schon auf.

Ob Federers Rücken das ganze Turnier durchhält steht in den Sternen (ich würde jetzt mal nicht darauf wetten). Und hinter der Form von Stan Wawrinka muss man auch ein Fragezeichen setzen.

Stan hat zwar im Jahr 2016 bisher eine 17-6 Bilanz und 2 Turniersiege. Kommt aber aber in den letzten Wochen nicht so auf Touren.

Sowohl Setzliste als auch die ersten Runde sind noch nicht veröffentlicht (das wird erst im Verlauf der Woche geschehen).

So wie es bis jetzt ausschaut wird SRF2 jeden Tag ab ca 1300 Uhr LIVE übertragen. Volles Programm gibt es auch bei Eurosport, das wie immer das volle Programm auffährt.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 19 / 2016 – Saisonfinale I

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Wenn man mal vom Eishockey absieht wird die Woche eher ruhiger und konzentriert vor allem auf das Wochenende.

Wieder in das Programm rutscht für die nächsten Monate das Schwingen, das in diesem Jahr mit dem Eidgenössischen seinen Höhepunkt haben wird.

Das Wochenende steht dann vor allem im Zeichen des Fussballs und der Formel1.

————————————————————————————————————————–

Eishockey

Kurzer Schwenk zur Eishockey Weltmeisterschaft.

Die Schweiz ist eher suboptimal in die WM gestartet. Gegen Kasachstan musste man trotz vieler Torschüssen (und Pfostenschüssen) und optischer Überlegenheit ins Penaltyschiessen und verlor dies auch.

Es war aber beileibe nicht alles schlecht. Im Gegenteil, wäre man nur ein bisschen effizienter vor dem Tor gewesen hätte man das Spiel vermutlich ohne grössere Probleme gewonnen.

Punktemässig also ein schlechter Start, spielerisch aber ein sehr guter.

Hier nochmals eine Übersicht über die Schweizer Spiele (alle Spiele werden von SFR2 LIVE übertragen):

ergebnisselive.de

Auch Sport1 überträgt einige Spiele LIVE (und nicht nur jene mit deutscher Beteiligung). Für genauere Auskünfte konsultiere man bitte das Programm.

————————————————————————————————————————–

Schwingen

Ich habe es oben bereits erwähnt, die heurige Schwingersaison sieht mal wieder ein Eidgenössisches auf dem Programm.

Aber unabhängig davon werde ich (wenn ein erwähnenswerters Fest bevorsteht) eine kleine Vorschau auf das Fest schreiben.

Nach dem sich vor allem die Berner heute Sonntag beim Mittelländischen auf die Zähne fühlen, dürfen die meisten von ihnen nächsten Sonntag auf Rache aus sein.

Man trifft sich nämlich zum Oberaargauischen in Hindelbank BE.

Die Liste der (bis heute) Angemeldeten lässt sich durchaus sehen. Aus dem BKSV sind untere anderem Gnägi Florian, Käaer Remo, Graber Willy, Kämpf Bernhard und Zaugg Thomas gemeldet. Darüber hinaus wären es noch Stucki Christian, Wenger Killian und Sempach Matthias. Sie werden aber (Stucki sicher) verletzungshalber fehlen.

Der stärkste Schwinger, der nicht dem BKSV angehört wird der Thurgauer Burkhalter Stefan sein.

————————————————————————————————————————–

Formel 1

Erstes Europarennen der diesjährigen Weltmeisterschaft. Die Teams fahren nach Barcelona wo am nächsten Sonntag WM-Lauf Nummer 5 stattfindet.

en.wikipedia.org

Man darf die Strecke in der Nähe von Barcelona getrost als nicht-Höhepunkt darstellen, da sie bei Fans nicht gerade sehr beliebt ist.

Ausser der DRS-Zone bei Start/Ziel bietet die Strecke nicht all zu viel Überholmöglichkeiten. Zudem wird das Feld sehr schnell auseinander gezogen.

Fahrerisch ist die Strecke aber nicht zu unterschätzen. Die teilweise schnell zu fahrenden Kurven verlangen nach einem hohen Anpressdruck. Man muss also aufpassen am Kurvenausgang nicht von der Strecke zu fliegen.

Das wird aber kaum passieren. Die Teams kennen die Strecke von Testfahren in- und auswendig.

Start zum Rennen ist wie immer bei Europarennen um 1400 Uhr (LIVE auf SRF2 und ORF1)

————————————————————————————————————————–

Bundesliga

Letzte Runde der Bundesligasaison und untenrum geht’s rund wie Sau.

Wer gestern auf ARD die Sportschau gesehen hat muss sich fast zwangsläufig an das Jahr 1999 erinnert haben:

Nächsten Samstag um 1530 Uhr also die allerletzte Runde bei der nur noch zu klären gilt wer den Gang in die 2. Liga bzw. in die Relegation antreten muss. Obenrum nur wer in welcher Phase der europäischen Wettbewerbe mitmachen darf:

ergebnisselive.de

ergebnisselive.de

Da das Hauptaugenmerk in dieser letzten Runde also eher dem Tabellenkeller gilt, fokussiert das sich das Geschehen auf die Partie zwischen Bremen und Frankfurt. Der Vorteil dürfte bei Frankfurt liegen auch wenn sie auswärts spielen. Frankfurt gewann die letzten 3 Spiele, Werder mit 1 Sieg, 1 Niederlage und 1 Unentschieden.

Davon ausgehend, dass diese Partie einen Sieger kennen wird, kann sich Stuttgart nur noch in die Relegation retten wenn Werder sein Spiel verliert.

Spannung ist also garantiert. Wie immer werden alle Spiele gleichzeitig um 1530 Uhr angepfiffen.

————————————————————————————————————————–

Super League

Die Super League spielt eine quasi englische Woche.

Nächste Runde (Nummer 33) findet zwischen Dienstag und Donnerstag statt:

ergebnisselive.de

Da das nächste Wochenende das Pfingstwochenende ist wird am Samstag und Sonntag nicht gespielt. Stattdessen findet am Pfingstmontag eine komplette Runde statt (Nummer 34):

ergebnisselive.de

Für die Super League gilt das Selbe wie für die Bundesliga. Das Hauptaugenmerk gilt den unteren Rängen wo sich vor allem Lugano, Vaduz und der FC Zürich bekriegen. Wenn sich der FC St. Gallen noch dumm anstellen sollte könnte er plötzlich ebenfalls in die Kellerduelle mit einsteigen.

Trifft sich ja gut, dass sich in Runde 33 der FCZ und Lugano gleich gegenüberstehen. Denn das Spiel wird von SRF2 LIVE gezeigt.

Am Pfingstmontag zeigt SRF2 das Spiel zwischen Luzern und dem FC Basel. Ziemlich spannungsfrei. Es wäre mir doch lieber gewesen man hätte St. Gallen gegen Zürich gezeigt, auch wenn man dann 2 Mal hintereinander den FCZ gezeigt hätte.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 18 / 2016 – Mütterchen Russland ruft

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Eine Woche mit viel Abwechslung und ständigem Programm (beginnend bereits heute Nachmittag bzw. Abend).

Heute die ersten 2 Sessions der Snooker-WM und morgen dann die letzten 2. Dazu aber später mehr.

Ab Dienstag dann volles Programm durch Champions- und Europa League.

Am Freitag startet dann die Eishockey-WM mit Schweizer Beteiligung. Gleichentags beginnt auch der Giro dÎtalia.

Am Wochenende wieder viel Fussball aus den verschiedenen Ligen wobei bei den meisten Ligen bis dann der Zauber raus sein könnte weil die Meister bereits so gut wie feststehen oder es bereits tun.

Und die MotoGP ist ebenfalls unterwegs.

————————————————————————————————————————–

Snooker

Heute Nachmittag beginnen die ersten zwei Sessions des Finals bei der Snooker Weltmeisterschaft.

Im Finale stehen sich der Chinese Ding Junhui und der Engländer Mark Selby. Die Nummern 17 und 2.

Man müsste jetzt davon ausgehen, dass Selby als klarer Favorit in dieses Finale gehen müsste. Allerdings sind die Unterschiede kleiner als man meinen müsste.

Das hängt vor allem damit zusammen, dass Selbys Gegner im Verlauf des Turniers nicht jene „Grösse“ hatten wie dies bei Ding der Fall war.

Selbys härtester Gegner war die Nummer 14 der Welt Marco Fu. Ding Junhui bekam da schon andere Gegner vorgesetzt. In der Runde der letzten 32 die Nummer 12 Martin Gould, im Achtelfinale die Nummer 5 Judd Trump, Im Viertelfinale die Nummer 13 Mark Williams.

Ding Junhui ist aber ein Spieler der schon seit vielen Jahren aus extrem hohem Niveau spielt bei dem man sich eigentlich schon lange die Frage stellt wann eine WM gewinnt oder zumindest in einen Final einzieht.

Eurosport 1 beginnt seine Übertragung heute um 1715 Uhr, die allerdings bereits um 1800 Uhr wieder aufhört. Session 2 ab 2000 Uhr bis ca. 2300 Uhr.
Morgen Session 3 ab 1500 Uhr und Session 4 ab 2000 Uhr (open end).

————————————————————————————————————————–

Champions League

Dienstag Abend ab 2045 Uhr das Rückspiel zwischen Bayern München und Atletico Madrid.

Die Spanier gewannen das Hinspiel mit 1:0. Ich habe das Spiel nicht gesehen, habe mir aber sagen lassen, dass die Bayern durchaus höher hätten verlieren können. Im Nachgang des Spiels musste sich Pep auch einiges an Kritik anhören weil er das Spiel ohne Ribéry und Müller begann.

Bei der Heimstärke der Bayern ist ein 0:1 kein grösseres Problem. Vor allem dann nicht falls der „Ausgleich“ früh fallen sollte.

Ein spannendes Spiel dürfte es aber auf alle Fälle werden.

Am Mittwoch Abend das Rückspiel zwischen Real Madrid und Manchester City.

Das Hinspiel habe ich gesehen und ich hätte es lieber nicht getan. Im Vorfeld des Spiels wurde einem ein offensives Feuerwerk versprochen. Und man hätte durchaus auf ein solches hoffen können. Das Spiel war dann aber 90 minütige Rohkost. Beide Mannschaften haben sich so auf ihre Defensive konzentriert, dass dann offensiv gar nichts mehr lief. Ich bin heute noch erstaunt bei diesem Spiel nicht eingeschlafen zu sein.

Beide Spiele LIVE auf SRF2.

————————————————————————————————————————–

Europe League

Die beiden Rückspiele am Donnerstag Abend ab 2105 Uhr wobei nur 1 LIVE zu sehen sein wird.

SRF2 und Sport1 zeigen das Rückspiel von Liverpool gegen Villareal.

Das Hinspiel sah sehr lange nach einem 0:0 aus bis Villareal mit seinem letzten Angriff das Siegestor schoss. Klar kotzt dich ein solch spätes Tor an. Mit einem 0:0 reist es sich wesentlich einfacher nach Hause. Aber in meinen Augen ist auch ein 0:1 nicht gerade ein Weltuntergang. Liverpool hat bereits bei seinem Rückspiel gegen Dortmund gezeigt zu was sie fähig sind.

Anderes Halbfinale zwischen Donetsk und Sevilla. Hinspiel endete 2:2. Rückspiel in Sevilla.

————————————————————————————————————————–

Eishockey

Am Freitag beginnt die Weltmeisterschaft in Russland. Spielorte sind Mokau und St. Petersburg und wie wird bis zum 22. Mai dauern.

Die Schweiz spielt in einer Gruppe mit Russland, Schweden, Tschechien, Lettland, Norwegen, Dänemark und Kasachstan.

Zum Modus: die WM gliedert sich in 2 Phasen: Vorrunde und Finalrunde.

Die Teilnehmer gliedern sich in 2 Gruppen à 8 Teams, wobei gruppenintern jeder gegen jeden spielt.
Die besten 4 Teams jeder Gruppe stossen in die Viertelfinals vor. Die beiden Gruppenletzten steigen direkt ab. Da Frankreich und Deutschland im nächsten Jahr Gastgeber sein werden können und werden sie nicht absteigen. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreffen, dass beide Teams sportlich absteigen, so wird lediglich der 8. der Gruppe B absteigen und auch nur der Sieger der Division IA aufsteigen.

Eine Übersicht aller Spiele gibt es hier. Unbedingt die Zeitverschiebung beachten.

SRF2 zeigt natürlich alle Spiele der Schweizer Nationalmannschaft LIVE.

————————————————————————————————————————–

Tennis

Kurzer Sprung zum Tennis wo nächste Woche das Turnier aus Madrid auf dem Programm steht.

Das Teilnehmerfeld lässt sich durchaus sehen: Djokovic, Nadal. Federer, Wawrinka, Simon, Raonic, Tsonga und Monfils.

SRF2 zeigt die beiden Halbinals am Samstag als auch den Final vom Sonntag. Dies allerdings nur bei Schweizer Beteiligung.

Die genauen Sendezeiten entnehme man bitte dem Sportgramm. Am besten auf der Teletext-Seite 399. 

————————————————————————————————————————–

Giro d’Italia

Am nächsten Freitag beginnt die 99. Giro d’Italia.

Ich möchte eigentlich nicht allzu sehr auf die Giro eingehen, da sie nicht zu jenen Rundfahrten gehört, die auf meiner Prioritätenliste sehr weit oben stehen.

Ich bin mir ehrlich gesagt auch nicht ganz sicher inwiefern sie übertragen wird.

Eurosport überträgt die Giro sicherlich in ihrem Player. Wer Rai3 empfangen kann dürfte sich die Show dort ansehen können.

————————————————————————————————————————–

MotoGP

Nächstes Wochenende fährt auch wieder die MooGP ihre Runden.

Wir sind mittlerweile bei Station 5 angekommen und die wird in Le Mans gefahren.

Europarennen werden ja in der Regel zu sehr freundlichen Zeiten gefahren. Und das ist hier ja nicht anders.

Rennen der Moto3 um 1100 Uhr, die Moto2 um 1220 Uhr und die MotoGP um 1400 Uhr.

SRF2 zeigt wie immer die beiden Rennen der Moto2 und MotoGP.

————————————————————————————————————————–

Bundesliga

ergebnisselive.de

Wie üblich in der Bundesliga werden bei den letzten beiden Runden alle Spiele zur selben Zeit durchgeführt.

Die Frage um den Meistertitel sollte eigentlich nicht mehr gestellt werden. Die Bayern sind durch, auch wenn sich der definitive Titel um eine Woche verschoben hat. Den Bayern fehlt noch 1 Sieg oder 2 Unentschieden aus den letzten beiden Runden.

Spannend wird noch die Frage wer Vierter wird. Dort steht zur Zeit Gladbach, dass gegenüber Hertha das bessere Torverhältnis hat.

Unten bekriegen sich noch Werder, Frankfurt, Stuttgart und Damstadt um den direkten Abstieg bzw. den Relegationsplatz.

Eine spannende Konferenz wird also so oder so.

————————————————————————————————————————–

Premier League

Auch hier die zweitletzte Runde:

ergebnisselive.de

Hier könnte Leicester bereits Meister sein. Dies wenn sie in Runde 36 auswärts gegen Manchester United gewinnen und Tottenham (auswärts bei Chelsea) nicht mehr als 1 Punkt holt.

So oder so wird allgemein nicht daran gezweifelt, dass Leicester Meister wird.

————————————————————————————————————————–

Super League

ergebnisselive.de


In der Super League ist der Zauber bereits raus und Basel Meister. Auch Rang 2 ist mit YB bereits belegt.

Die Ränge 3 und 4 dürften GC und Sion gehören wenn sie sich nicht allzu dumm anstellen sollten.

Das einzig spannende Element ist im Keller der Kampf zwischen Vaduz und Lugano. Bzw. muss man auch noch den FCZ hier mit einrechnen. Als dieser Blog am entstehen war, führte Vaduz in St. Gallen und der FCZ war gegen Thun hinten. Sollte Lugano sein Heimspiel gegen Luzern gewinnen heisst das Zusammenrücken im Keller.

Unter dieser Prämisse wäre es einleuchtender gewesen Vaduz-Luzern oder Lugano-GC zu zeigen. Stattdessen ist das Livespiel vom Sonntag Nachmittag Sion gegen YB.

————————————————————————————————————————–

tipico Bundesliga

Livespiel von ORF1 am Sonntag Nachmittag ab 1630 Uhr ist SV Mattersburg gegen Rapid Wien.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.