Wochensport 27 / 2016 – Der EM letzter Akt (V)

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Eine volle Woche, die für jeden Gusto etwas bereit hält.

Die Europameisterschaft geht in seine letzte Woche. Das Grand-Slam in Wimbledon in die zweite und somit ebenfalls letzte Woche.

Ab Mitte Woche steigt dann die Leichtathletik Europameisterschaft in Amsterdam mit ein.

Und am Wochenende dann Formel 1 und Schwingen auf dem Rigi.

————————————————————————————————————————–

#Euro2016

Auch wenn diese EM als eine der torärmsten in die Geschichte eingehen wird, sie wird sich nicht dem Vorwurf ausgesetzt sein ohne Überraschungen gewesen zu sein.

Es begann mit der Niederlage der Engländer im Achtelfinale gegen Island, ging weiter über den 2:0 Sieg der Italiener über Spanien (ebenfalls im Achtelfinale) und fand seinen derzeitigen Höhepunkt mit dem 3:1 Sieg von Wales über Belgien im Viertelfinale (und das äusserst verdient wohlgemerkt).

Heute Sonntag Abend der letzte Viertelfinale um 2100 Uhr mit Frankreich gegen Island. Auch wenn den Isländern grundsätzlich alles zugetraut werden muss, so glaube ich, dass gegen die Franzosen Schluss sein wird. England war auch kein soo grosser Gradmesser. so schlecht wie die Mannschaft gespielt hat.

Die Franzosen sind von einem anderen Kaliber. Über kurz oder lang werden sie sich durchsetzen.

Dann sind wieder ein paar Tage Pause bevor am Mittwoch und am Donnerstag die Halbfinals ausgespielt werden.

HF1 steht ja bereits fest und lautet Portugal gegen Wales. Man könnte es auch runterbrechen auf ein inter-real-madrid-vergleich zwischen Bale und Ronaldo.

Stand heute sehe ich keinen Favoriten in diesem Spiel. Wales besticht weniger durch sein spielerisches Material sondern mehr durch das Team als Ganzes. Bei Portugal scheint es genau anders zu sein. Hervorragendes Personal, aber ich denke mir immer, dass es irgendwie am Teamspirit fehlt, weil das gesamte Spiel auf CR7 ausgerichtet ist (ganz schlimm finde ich es immer, wenn er einen Freistoss aus 40 Metern direkt tritt statt eine Flanke zu schlagen).

Das Spiel Portgual gegen Wales am Mittwoch Abend um 2100 Uhr aus dem Stade de Lyon.

Einen Tag später, ebenfalls um 2100 Uhr, Deutschland gegen den Sieger aus Frankreich gegen Island.

Darauf spekulierend, dass Frankreich weiterkommen wird, ergibt das einen Halbfinal, der ähnlich aufgeladen sein wird wie Deutschland gegen Italien.

Die Deutschen haben mich gestern Samstag Abend nicht restlos überzeugt. Das mag auf der einen Seite an den Italienern gelegen haben, die auch gestern taktisch sehr gut eingestellt waren. Auf der anderen Seite dürfte es auch am frühen Wegfall von Khedira gelegen haben. Schweinsteiger ist sicherlich ein sehr guter Spieler, kommt aber in meinen Augen einem Khedira in Topform nicht ran.

Das Spiel findet am im Stade Vélodrome statt.

Danach wieder ein paar Tage Pause, es findet ja kein Spiel um Platz 3 statt.

Finale am Sonntag um 2100 Uhr aus dem Stade de France.

————————————————————————————————————————–

Leichtathletik-EM (@Amsterdam2016)

Am Mittwoch beginnen die 23. Europameisterschaften der Leichtathleten aus dem holländischen Amsterdam. Sie dauern bis zum Sonntag 10. Juli.

Amsterdam bzw. die Niederlande zum ersten Mal Gatgeber eine EM. Es wird sowieso eine EM mit reduzierten Betrieb sein. Da in diesem Jahr auch noch die olympischen Spiele stattfinden finden an dieser EM nur 44 von 47 Disziplinen statt (die Gehwettbewerbe fallen weg, statt eines Marathons wird ein Halbmarathon gelaufen).

Eine genaue Übersicht was wann genau stattfindet, findet man hier (.pdf)

SRF2 wird an jedem Tag LIVE dabei sein, wobei die Startzeiten der Übertragungen etwas variieren. Grundsätzlich wird aber immer zwischen 11 und 12 Uhr begonnen.

Auch Eurosport überträgt die Spiele LIVE.

————————————————————————————————————————–

Wimbledon

Der König ist raus, lang lebe der König.

Selbst wenn du als Gegner von Djokovic mit 2:0 Sätzen vorne bist, heisst das noch lange nicht, dass du am Sieg schnuppern darfst.

Sam Querry durfte mit eben jenem 2:0 Vorsprung in die Kabine bevor das Spiel unterbrochen werden musste und erst am nächsten Tag weitergeführt werden konnte. In diesem dritten Satz war Novak dann schnell auf 4:0 weggezogen und gewann diesen Satz auch. Und schon weiss der geneigt Zuschauer das könnte heute eng werden für Sam.

Aber nein, der Junge brachte Satz 4 nach Tie Break nach Hause, auch weil er von vielen Fehler Djokovics profitierte. Dieser Sieg dürfte vor allem Federer gefreut haben, der in der gleichen Tableau-Hälfte wie Novak ist (bzw. ja war). Und Andy Murray ist in der unteren Hälfte. Wenn also Rogers Rücken einigermassen hält und er keine allzu langen Schwächephasen einnimmt, dürfte einer Finalqualifikation eigentlich nichts im Wege stehen.

Aber eben, wer ist schon gefeit vor Überraschungen?

SRF2 natürlich wie immer LIVE dabei. Auch die BBC macht lange Schichten aus London.

————————————————————————————————————————–

Rigi Schwingen

Nächsten Sonntag das Schwingen vom Rigi

Anschwingen ist um 0830 Uhr. Titelverteidiger ist der Gersauer Ulrich Andreas, der letztes Jahr den Schlussgang gegen Laimbacher Philipp gewann.

Ich würde allerdings nicht darauf wetten, dass in diesem Jahr der Sieger wieder aus der Innerschweiz kommen wird. Denn es hat sich beinahe die ganze Berner Elite angemeldet. Und die wollen alle in die Kränze, weil die Rigi als eines mehrerer Schwingfeste als Vorselektion für das Eidgenössische gilt.

Daher finden sich auf der Favoritenliste nur Berner: Stücki Christian, Sempach Matthias und Wenger Killian.

Zum erweiterten Kreis kommen Vorjahressieger Ulrich, danach wieder einige Berner mit Gnägi Florian, Graber Willy, Sempach Thomas, Anderegg Simon, Kämpf Bernhard, Glarner Matthias und (aber das nur bei sehr gutem Verlauf) Käser Remo.

Bilder dürfte es erst am Abend im SRF geben. LIVE wäre mir bis jetzt nichts bekannt.

————————————————————————————————————————–

Formel 1 (@F1)

Nach dem Rennen in Spielberg von heute Sonntag fliegt der F1-Tross über den Kanal nach Silverstone.

wikipedia.org

Silverstone gilt als Orgie des Speed. Keine Stop-and-go Strecke wie es Monaco eine ist, oder, nur eine Woche zuvor, Spielberg.

Eine Strecke die viel vom Set-up abhängt. Die meisten Teams neigen dazu dem Auto einen hohen Abtrieb zu geben weil man sonst in den schnellen Kurven zu viel Zeit liegen lässt.

Ebenfalls zu beachten gilt es, dass man den Verbrauch im Auge behält, weil er in Silverstone stets sehr hoch ist. Da die Reifen sehr stark belastet werden gilt es auch die Strategie gut zu wählen. Meistens wird aber eine 2-Stopp-Strategie gewählt.

Alles Punkte, die du als Team beeinflussen kannst. Was man aber in England nie beeinflussen kann ist naturgemäss das Wetter.

Rennstart wie immer für Europarennen um 1400 Uhr, LIVE auf SRF2, ORF1 oder RTL.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s