Wochensport 3 / 2017 – Australian Open

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Proppenvolle Woche steht uns bevor. Das liegt vor allem an den am Montag beginnenden Australian Open. Geht über die Halbfinals der Champions Hockey League mit Gottéron und kulminiert am Wochenende mit dem Start der Rückrunde in der Bundesliga, der Abfahrt in Kitzbühl und selbstverständlich mit der NFL.

————————————————————————————————————————–

Australian Open 2017

Nebst Wimbledon mein Lieblingsturnier. Das liegt nicht nur daran, dass das australische Publikum sehr fair und angenehm ist (und somit die Stimmung auf den Rängen stets hervorragend ist) sondern vor allem auch daran, dass man durch die Zeitverschiebung während dem Mittagessen Tennis schauen kann.

Es ist ein Turnier mit einigen Fragezeichen.

Es beginnt mit der Fragestellung wie fit Roger Federer tatsächlich ist. Wenn man den Hopman Cup als Massstab nimmt sind die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Turnier durchaus gegeben. Da er durch seinen halbjährigen Ausfall aber in der Weltrangliste (und somit auf der Setzliste) zurückgefallen ist (er ist auf #17 gesetzt), hat er es früher mit Topspielern zu tun. So kann er bereits im 1/16-Final auf den Tschechen Thomas Berdych treffen, der auf #10 gesetzt ist. Allerdings hat Federer ihn in den letzten 5 Spielen stets geschlagen. Es hätte bei der Auslosung aber auch schlimmer kommen könne. Da er hätte er durchaus auf Nadal oder Kyrgios treffen können.

Wenn er die Hürde Berdych nimmt warten hinterher allerdings (in dieser Reihenfolge) Nishikori, Murry, Wawrinka (Halbfinal) und dann den Djoker. Ziemlich viele Unwägbarkeiten wenn man mich fragt. Es ist Federer aber zuzutrauen, dass er mindestens in den Halbfinal vorstösst.

Man sollte aber, und da gebe ich dem Bund recht, nicht in blinden Enthusiasmus verfallen. So gut Federer ist, auch er kann stolpern. Er kann auch früh stolpern, und dann läuft er Gefahr aus den Top 30 zu fallen. Seitens Publikum wird er es mit hohen Erwartungen zu tun haben. Er sollte frühzeitig diese Euphorie um ihn bremsen. Gibt sonst eine harte Landung.

Sein Startspiel hat er übrigens gegen den Österreicher Jürgen Melzer.

Nächste Frage dreht sich um Novak Djokovic. Ich habe es schon einmal geschrieben. Seit er alle 4 Grand-Slams gewonnen hat wirkt er ein bisschen unmotiviert auf dem Platz. Das dem aber nicht so zu sein scheint sieht man vor allem an der Trennung mit Boris Becker. Jedenfalls ist rein mental gesehen er der Mann, den es zu schlagen gilt. Der Grand-Slam-Sieg läuft über ihn. Sein Startspiel übrigens gegen Fernando Verdasco. Ich rieche Upset, aber vermutlich wird’s eh nicht passieren.

Nächste Frage ist die Gesundheit von Nadal. Gut, eine Frage, die man sich in den letzten Jahren immer wieder stellt. Bei ihm ist man sich nie sicher wie fit er tatsächlich ist. Auf #9 gesetzt hat er sein Startspiel gegen den Deutschen Florian Mayer.

Bleibt in dieser Aufzählung noch Stan Wawrinka. Der Lausanner ist auf #4 gesetzt und hat es in der ersten Runde mit dem Sovaken Martin Klizan zu tun, der immerhin auf #35 klassiert ist.
Stan und Australian Open heisst immer, dass man früh im Jahr das Spiel des Jahres sieht wenn er auf den Djoker trifft. Und das ist heuer bekanntlich ja erst im Finale möglich. Wenn er einigermassen in der Spur bleibt, ist der Halbfinal absolut möglich.

Noch kurz ein Blick auf Belinda Bencic, die mir am Hopman Cup sehr gut gefallen hat. Erfolgreichen Australian Open eher unträglich ist ihre Aufgabe am Vorbereitungsturnier von Sydney (wie fit ist sie tatsächlich?). Als wäre das nicht schon schlimm genug bekommt sie es in der ersten Runde gleich mit Serena Williams zu tun. Sehr schade für sie. Aber sie wird ihren Weg machen. Belinda ist eine zukünftige Grand-Slam-Siegerin.

TV-technisch ist man per Eurosport 1 & 2 und SRF voll versorgt. Wie es ausschaut starten die Schweizer jeden Morgen um 0900 Uhr mit der Übertragung, egal ob jetzt ein Schweizer spielt oder nicht.

————————————————————————————————————————–

Champions League Hockey

Da haben sich die Fribourger einen ganz schweren Rucksack aufbürden lassen. Im Hinspiel gegen Frölunda ging man gleich mit 5:1 unter. Unter normalen Umständen holst du das gegen ein Frölunda nicht mehr auf. Aber gerade im Eishockey solltest du nie nie sagen. 2 frühe Tore und die Partie ist wieder offen.

Das Spiel wird von SRF2 LIVE übertragen. Dienstag Abend um 2015 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Schneesport

Wenn Wengen hinter dir liegt, ist das Hahnenkammrennen vor dir. Die legendäre Streif ruft. Der Killer unter den Abfahrten. Wenn du heil unten angekommen bist, weisst du was du geleistet hast.

Ich verlinke jedes Jahr das Selbe Video. Aber Cuche’s Fahrt 2011 kam der Perfektion verdammt nahe:

Zum Programm:

Am Freitag wird um 1130 Uhr ein Super-G gefahren.

Hauprennen am Samstag um 1130 Uhr.

Das Wochenende wird mit einem Slalom am Sonntag (1030 / 1330 Uhr) abgeschlossen.

Alle Rennen selbstverständlich bei OFR1 und SRF2.

Die Frauen sind aber auch noch unterwegs. Die sind im deutschen Garmisch Partenkirchen und fahren am Samstag um 1015 Uhr eine Abfahrt und am Sonntag um 1200 Uhr einen Super-G.

Auch die Biathleten sind nächste Woche wieder unterwegs:

http://www.biathlon-online.de

Rundum versorgt durch das ZDF.

Aber auch die Langläufer kommen auf ihre Kosten. Die sind im schwedischen Ulricehamm. Die Männer fahren am Samstag die 15 Kilometer in der klassischen Variante (1400 Uhr) und am Sonntag um 1300 Uhr die Staffel über 4 x 7,5 Kilometer.

Die Frauen fahren am Sonntag um 1030 Uhr 10 Kilometer klassisch und am Sonntag um 1130 ebenfalls eine Staffel. Allerdings „nur“ über 4 x 5 Kilometer.

Auch hier voll versorgt über das ZDF und auch SRF2.

————————————————————————————————————————–

Snooker

Snooker heisst immer Eurosport.

Heute beginnen die Masters aus London. Die Masters sind ein Einladungsturnier, dass keine Punkte für die Weltrangliste abgibt.

Die Masters sind vor allem ein Turnier mit einem hohen Prestige und vor allem mit einem hohen Preisgeld. Heuer werden insgesamt 600’000 Pfund ausgeschüttet, wobei der Sieger 200’000 kassiert.

Titelverteidiger ist Ronnie O’Sullivan, der letztes Jahr dem armen Barry Hawkins keine Chance lies und gleich mit 10:1 gewann.

Wie erwähnt ist Eurosport der Sender. Sowohl 1 als auch 2 übertragen die Masters LIVE.

————————————————————————————————————————–

Bundesliga

Yep, die Rückrunde ist zurück. Und das heisst immer, dass die ARD bekommt ihr zweites Livespiel der Saison.

Dass es mal wieder die Bayern sind, die ein Livespiel bekommen mag mittlerweile auch nicht mehr überraschen. Ihr Gegner ist der SC Freiburg.

So gut die Bayern auch sind, ein Selbstläufer werden die Breisgauer definitiv nicht. Dazu reicht schon ein Blick in die Historie. Das letzte Heimspiel (16. Mai 15) gewannen die Freiburger mit 2:1. Im vorletzten Spiel im August 2013 gab es ein Unentschieden.

Und hey, Freiburg ist derzeit auf #8 klassiert.

Spiel LIVE bei der ARD. Spielbeginn ist um 2030 Uhr.

————————————————————————————————————————–

Africa Cup of Nations

Gestern Samstag fand das Eröffnungsspiel der 31. Fussball-Afrikameisterschaft 2017 statt.

Das Tunier findet in Gabun statt und dauert bis zum 5. Februar.

Gespielt wird in 4 Vierergruppen, wobei Gruppenerster- und zweiter in die Viertelfinals vorstossen.

TV-technisch könnte es schwierig werden. Daran gewohnt, dass Eurosport jedes Jahr das Turnier überträgt, kann man bei Wikipedia lesen, dass für den deutschen Sprachraum kein Abnehmer für die Übertragungsrechte gefunden werden konnte (also auch Sport1, Sky oder DAZN nicht). Eurosport hat sich offenbar nur die Übertragungsrechte für Grossbritannien, Portugal und Spanien gesichert.

Daher gilt, man suche sich einen Stream.

————————————————————————————————————————–

NFL

Kurze Information für das (geplante) 1900 Uhr Spiel zwischen Kansas City und Pittsburgh von heute Abend: aufgrund von ungünstigen Wettervorhersagen hat man entschieden das Spiel nach hinten zu schieben. Neuer Anpfiff daher in der Nacht auf morgen Montag um 0220 Uhr. Stand gestern Samstag war noch nicht klar, ob Sat1 oder P7Maxx das Spiel übertragen wird.

Somit der Ausblick auf nächste Woche wenn die Conference Championships gespielt werden.

Beide Spiele am Sonntag Abend.

Es beginnt um 2105 Uhr mit der NFC wenn die beiden Sieger aus den Partien Seattle @ Atlanta und Green Bay @ Dallas aufeinander treffen.

Danach folgt um 0040 (Nacht auf Montag) die AFC: Houston @ New England und Pittsburgh @ Kansas City.

Ich bin geneigt zu tippen wer weiterkommt. In der AFC ist das noch einigermassen machbar: New England ist klar (Houston werden null, aber wirklich null, Chancen eingeräumt). Im anderen Spiel sehen die Buchmacher Kansas City ganz leicht vorne.

Tipps für NFC? Keine Chance. Da enthalte ich mich. Ist mir zu heiss.

————————————————————————————————————————–

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s