Wochensport 1 / 2018 – Es lebe der College Football

Einen schönen Sonntag Euch Allen und somit herzlich willkommen zum letzten Wochensport im 2017 bzw. zum ersten im 2018.

Traditionell hat die Neujahrswoche immer viel zu bieten. Das geht über allerhand Schneesport über zu College Football und Darts und hat auch noch Einflüsse von Eishockey.


◊ College Football

Den Amerikanern ist Football heilig. Wer des öfteren NFL schaut weiss das. Der College Football legt da aber noch eine grosse Scheibe nach. Teams wie Ohio State oder Michigan spielen vor weit mehr als 100’000 Zuschauern. Das ganze Business ist ebenfalls milliardenschwer.

Ohne zu gross auf den College Football als Solches einzugehen: Am Ende der regular Season nominiert ein Komitee 4 Teams, die Anfang Jahr Halbfinals und Final ausspielen.

Halbfinal 1 morgen Montag Abend ab 2315 Uhr auf Sport1 zwischen den Georgia Bulldogs und den Oklahoma Sooners. Das Spiel, das auch Rose Bowl genannt wird. findet traditionell in der Schüssel von Pasadena statt:

rose-bowl-stadium-1

rosebowl

Das Spiel ist eine Ansetzung bei der grundsätzlich gilt: tolle Offense (Sooners) gegen tolle Defense (Bulldogs). Ein besonderes Auge sollte man vor allem auf den Quaterback der Sonners richten: Baker Mayfield. Er gewann vor ein paar Wochen die Heisman-Trophy als besten College-Spieler.

Halbfinale 2 in der Nacht auf Dienstag ab 0230 Uhr, ebenfalls auf Sport1: Clemson Tigers gegen die Alabama Crimson Tide.

Es ist ein Spiel, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Die beiden Teams sind sich die letzten beiden Jahre jeweils im National Championship Game gegenüber gestanden. Ersters gewann Alabama 45:40. Zweiteres, Anfang dieses Jahres, Clemson 35:31 mit einem Touchdown ein paar Sekunden vor Schluss. Quaterback der Tigers war da ein gewisser Deshaun Watson, der nachher in den NFL-Draft ging und mit Texas die Liga gehörig aufgemischt hat, bevor er sich verletzt hat.

Das Spiel, das übrigens Sugar Bowl genannt wird, findet in der Heimstätte der Saints in New Orleans statt:

superdome-2-1

Grundsätzlich gilt im College Football folgende Maxime: An Alabama kommst du nicht vorbei. Sie sind die Mächtigsten unter den Mächtigen. Und Clemson ist vielleicht die einzige Uni, die Alabama auf Augenhöhe begegnen kann.

Die Kernphilosophie ist bei beiden Coaches in etwa die Selbe: Ihre Teams sind defensive Monster.

Die Wettbüros sehen Alabama ganz leicht vorne, auch wenn das Komitee sie auf Rang 4 (und Clemson entsprechend auf 1) gesetzt hat.


◊ NFL

Bleiben wir thematisch doch gleich bei diesem Sport: Nächstes Wochenende beginnen in der NFL die Playoffs mit den Wild-Card-Games.

Da die letzte Runde der regular Season erst heute Abend bzw. heute Nacht ausgespielt werden, kann logischerweise noch nicht gesagt werden wer denn gegen wen spielt.

Was man aber sagen kann sind die Ansetzungszeiten im TV:

Wild-Card-Spiele gibt es bekanntlich deren vier: Spiel 1 am Samstag ab 2200 Uhr auf P7Maxx, Spiel 2 in der Nacht auf Sonntag ab 0155 Uhr auf Pro7, Spiel 3 am Sonntag ab 1830 Uhr auf P7Maxx und als Abschluss im Anschluss ab 2220 Uhr Spiel 4 auf Pro7.


◊ Vierschanzentournee

Letzte Woche ja schon darauf aufmerksam gemacht. Drei der vier Springen finden jeweils im neuen Jahr statt.

Morgen Montag wird in Garmisch-Partenkirchen gesprungen (die Quali fand gestern statt). Start ist 1400 Uhr.

Danach geht es weiter nach Österreich wo Innsbruck Station eins ist. Quali am Mittwoch, Springen am Donnerstag mit Start um jeweils 1400 Uhr.

Danach der Abschluss in Bischofshofen mit Quali am Freitag und Springen am Samstag, jeweils um 1700 Uhr.

Die Springen werden wie üblich bei SRF2, ORF1 und ARD/ZDF und Eurosport übertragen. DIe Qualifikationen dürften (zumindest von ORF1) ebenfalls übertragen werden.


◊ Ski

Es herrscht emsiges Treiben bei den Damen und Herren auf zwei Brettern:

Ski
http://www.fis-ski.com

Der Kenner hat’s natürlich schon gesehen; Nächstes Wochenende finden die Rennen auf dem berühmten Chuenisbärgli in Adelboden statt.

Es sei mal wieder erwähnt: Die Piste gilt als das schwerste Riesenslalom-Strecke, die es gibt. Start- und Zielhang sind extrem steil. Gerade am Ende ist dann die Piste schräg abfallend und somit schwerer zu befahren

Die Startzeiten kann man oben entnehmen. Übertragen werden die Rennen wie immer von den üblichen Verdächtigen.


◊ Langlauf

Weiter geht es mit der Tour de Ski.

In der Lenzerheide wird ja seit gestern Samstag gefahren. Und an Neujahr geht es munter weiter. Die Damen fahren um 1100 Uhr die Verfolgung in Freistil über 10 Kilometer. Die Herren machen um 1300 Uhr das Selbe, aber über 15 Kilometer.

Danach fährt man weiter nach Oberstdorf wo am Mittwoch und am Donnerstag gefahren wird.

Am Mittwoch ab 1450 Uhr gibt es für Damen und Herren einen Sprint.

Einen Tag später dann um 1015 Uhr für die Damen der Massenstart in Freistil über 10 Kilometer. Die Herren fahren eine Stunde später das Gleiche über 15 Kilometer.

Der Abschluss macht dann das italienische Val die Fiemme wenn am Samstag die Damen um 1415 Uhr in klassischem Stil einen Massenstart haben und die Herren um 1545 Uhr wiederum das Selbe über 15 Kilometer absolvieren.

Wie es aber meistens so ist, das Härteste kommt immer ganz zum Schluss. Für die Damen um 1130 Uhr, für die Herren um 1430 Uhr:  Die Bergverfolgung im Freistil über 9 Kilometer. Hört sich nicht nach viel an, aber dieser Berg hat es in Sich.

Übertragen wie immer von SRF2.


◊ Biathlon

Die Biathleten haben ein paar Tage mehr Pause:

Biathlon
http://www.biathlon-online.de

An vorderster Front dürften wie immer ARD und ZDF sein.


◊ Eishockey

Die Spiele laufen zwar nur beim Teleclub, es sei an dieser Stelle trotzdem darauf aufmerksam gemacht: Am nächsten Donnerstag finden die Halbfinals im nationalen Cup statt. Beide Spiele starten um 1945 Uhr:

Halbfinal 1 ist Biel gegen Davos, Halbfinal 2 ist Rapperswil gegen Ajoie.

Was logischerweise zur Konsequanz hat, dass zum ersten Mal seit der Wiedereinführung des Cups auf die Saison 14/15 hin, ein Team der NLB (ja ich sage noch NLB) in den Final einziehen wird.

Dieser findet dann am 4. Februar statt.


Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 51 & 52 / 2017 – happy new years eve!

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Altjahreswoche heisst immer zwei Sachen: Spengler Cup und Vierschanzentournee. Daneben gibt’s noch Sport in der Geschmacksrichtung Tour de Ski, Ski-Alpin und Darts.


◊ Spengler Cup

Heuer jährt sich der Spengler Cup zum 91. Mal. Und mit der Schweizer Nationalmannschaft („Team Suisse“) kommt es zu einer kleinen Premiere in der Geschichte des Spengler Cups. Ich schreibe bewusst klein, weil die Nati nicht das erste Mal an diesem Turnier teilnimmt. Das letzte Mal war das 1979 der Fall als man nach 4 Niederlagen in 4 Spielen Letzter wurde (wie in den Jahren 78 und 77 übrigens auch). Nebst den Dauerteilnehmern Davos und dem Team Canada sind am Turnier HPK Hämeenlinna aus Finnland, Dinamo Riga und Mountfield HK aus Tschechien.

Spengler Cup.png
spenglercup.ch

Wie immer und üblich wird SRF2 alle Spiele LIVE zeigen und auch sonst relativ viel aus Davos senden.

Der Final ist wie immer auf den 31. Dezember mittags angesetzt.


◊ Vierschanzentournee

Wer es nicht so mit Eishockey hat wird vielleicht beim Skispringen fündig. In diesem Jahr kommt es zur 66. Austragung.

Als grosser Favorit geht der Deutsche Richard Freitag in den Wettkampf. Er hat im Gesamtweltcup 150 Punkte Vorsprung auf seinen Landsmann Andreas Wellinger. Auf Rang 3 ist der Norweger Daniel-André Tande, der wieder um 40 Punkte Rückstand auf Wellinger hat. Der erste Österreicher folgt auf Rang 5 mit Stefan Kraft. Simon Ammann ist derzeit auf Rang 19 klassiert.

Wie üblich beginnt die Tournee im Deutschen Oberstdorf wo am Freitag um 1630 Uhr die Qualifikation beginnt. Das Springen selber ist genau 24 Stunden später.

Nochmals einen Tag später (Sonntag), aber um 1400 Uhr, beginnt dann die Qualifikation für das Springen in Garmisch-Patenkirchen, das aber erst im neuen Jahr stattfinden wird.

Wie immer ist die Tournee durch das TV voll abgedeckt: SRF2, ORF1 und ARD/ZDF werden sowohl Quali als auch Springen zeigen.


◊ Tour de Ski

12, Tour de Ski, die am Samstag in der Lenzerheide beginnen wird. Die Veranstaltung ist Teil des Skilanglauf-Weltcups und findet Ende Dezember bis Anfang Januar statt. Die Teilnehmer bestreiten 8 Rennen in 10 Tagen. Der Wettbewerb wurde Ende 2006/Anfang 2007 zum ersten Mal ausgetragen. Zum Wettbewerb gehören Rennen sowohl in der klassischen als auch in der freien Technik.

Es ist übrigens ein Preisgeld von 1 Million Schweizer Franken ausgelobt.

Tour de Ski
de.wikipedia.org
Tour de Ski2
http://www.fis-ski.com (die obere Zeile gilt für den 30. Dezember)

TV-technisch übertragen von SRF2.


◊ Ski

Auch der Alpine Skiweltcup geht nach Weihnachten weiter.

Die Männer fahren ins italienische Bormio, die Damen sind im österreichischem Lienz.

Es beginnt am Donnerstag um 1030 / 1330 Uhr mit dem Riesenslalom der Damen. Am selben Tag fahren die Männer um 1145 Uhr eine Abfahrt.

Einen Tag später dann die letzten Rennen im Jahr 2017. Die Damen haben einen Slalom um 1030 / 1330 Uhr und die Männer fahren eine Kombination um 1130 / 1500 Uhr.

Wie immer Vollbespassung durch SRF2, ARD/ZDF, ORF1

Es verdichten sich übrigens die Gerüchte, dass die FIS die Kombination abschaffen möchte. Wie spruchreif bzw. ab wann die Abschaffung gelten solle ist mir aber unbekannt.


◊ Darts

Ich mache an dieser Stelle nochmals auf die Darts-WM aufmerksam.

Nächsten Mittwoch geht die WM weiter. Gespielt wird bis und mit Samstag wenn die Halbfinals auf dem Programm stehen (ab 2000 Uhr).

Der Final ist wie üblich am 1. Januar, 2000 Uhr.

Sehen kann man es auf Sport1 (deutscher Kommentar) oder auf DAZN (englischer Originalkommentar).


◊ Hopman Cup

Letztes Jahr war es der Auftakt in ein goldiges 2017 für Roger Federer. Für seine Partnerin Belinda Bencic eher weniger musste sie doch einen grossteil der Saison verletzungsbedingt aussetzen (was in meinen Augen aber dringend nötig war. Sie hat in den Monaten zuvor ihren Körper überforciert).

Die Schweizer sind in der gleichen Gruppe wie die USA, Japan und Russland. In seinen ersten Partie trifft die Schweiz am Samstag auf Japan.

Eine Übersicht über alle Partie gibt es hier. Bitte bedenken, die Zeitverschiebung nach Perth beträgt 7 Stunden.

SRF2 und SRFInfo haben den Hopman Cup in seinem Programm. Das dürfte sich nach Silvester nicht ändern.


◊ NFL

An Silvester noch nichts vor? Week 17 und somit letzter Spieltag vor den Playoffs am Sonntag. Da es die letzte Runde ist finden die Spiele alle am gleichen Tag statt.

Welche Spiele von P7Maxx gezeigt werden zeigt sich erst am Dienstag Abend.

NFL2
espn.com (angezeigt sind schweizer Zeiten)

Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 50 / 2017 – Xmas & Football? passt!

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Es ist die Woche von Weihnachten und entsprechend ist das Programm extrem ausgedünnt. Ausser in England ist der Fussball in der Winterpause. Ebenso sie Langläufer und die Biathleten. Snooker geht erst im Januar weiter.

Verlass ist hier auf Darts, das die ganze Woche läuft, auf die NFL, die am Samstag und am Sonntag Spieltag 16 ausspielt und die Skifahrer, die nächste Woche nochmals Weltcup fahren.


◊ Ski

Und mit diesen wollen wir auch gleich anfangen.

Die Männer machen am Montag den Anfang in Alta Badid wenn sie um 1830 Uhr (einem Night-Event) einen Parallel-Riesenslalom fahren.

Die Damen sind dann im französischen Courchevel. Sie fahren am Dienstag (1030 / 1330 Uhr) einen Riesenslalom. Einen Tag später gibt es um 1800 Uhr einen Parallel-Slalom.

Währenddessen sind die Männer von Alta Badia nach Madonna die Campiglio gefahren. Für Sie gibt es wiederum einen Night-Event wenn am Freitag um 1745 / 2045 Uhr der Nachtslalom steigt.

Die Rennen werden wie immer von SRF2, ORF1 und ARF/ZDF gezeigt.


◊ Darts

Es wurde bekanntlich ja schon letzte Woche besprochen.

Es soll aber nochmals auf Tapet gebracht werden. Die letzte Runde vor Weihnachten steigt am Samstag ab 2100 Uhr wenn unter Anderem Phil Taylor und Raymond van Barneveld spielen.

Phil Taylor ist ein gutes Stichwort. Es sind seine letzten Weltmeisterschaften in seiner Karriere, die er nachher beenden wird. Wobei beenden auch fast falsch ist. Ich habe diese Woche gehört, dass er nächstes Jahr im Durchschnitt alle zwei Tage eine Exhibition spielen will. Er verlässt die Bühne irgendwie, aber doch nicht ganz.

Bezüglich der WM stellt sich die Frage wie weit Phil kommen wird. So unberechenbar Darts teilweise sein kann, Taylor wird ein Titel nicht zugetraut. Das liegt weniger an seinem Können sondern mehr an der Konkurrenz, die vor allem mit Gary Anderson und van Gerven viel zu stark ist.

Vollbespassung selbstverständlich bei Sport1 (und mit Originalkommentar auch auf DAZN).


◊ NFL

Auf die Amerikaner ist Verlass. Da wird vom 23. bis zum 25. Dezember durchgespielt:

NFL
nfl.com

Keine Ahnung welche Spiele auf P7Maxx gezeigt werden. Das definitive Programm steht erst am Dienstag Abend spät. Es ist aber doch davon auszugehen, dass einige Spiele gezeigt werden.


Das soll’s von mir (bereits) gewesen sein.

Schöne Weihnachten!

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 49 / 2017 – Darts wohin das Auge reicht

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Es geht gegen Jahresende hin, was automatisch bedeutet, dass sich das Sportprogramm ausdünnt. Was aber noch lange nicht heisst, dass nix geboten wird.

Natürlich sind die „Klassiker“ dabei (Ski, Ski Nordisch, Langlauf, Fussball, NFL). Ab dem Donnerstag aber werden die Tage durch Darts dominiert, wenn die PDC zur 25. Auflage der World Darts Championships startet.


◊ Darts

Und da wollen wir auch gleich beginnen. Die berühmten Nächte im Alexandra Palace zu London beginnen wieder:

Das Preisgeld wurde im Vergleich zu letzten Jahr um 150’000 Pfund erhöht. Der Sieger bekommt neu 400’000 Pfunde. Insgesamt werden 1,8 Millionen ausgeschüttet (inklusive 25’000 für den perfekten 9-Darter, wobei dieser Bonus geteilt wird wenn mehrere Spieler dies erreichen sollten).

TV-technisch ist die WM wie immer durch Sport 1 abgedeckt. Erstmals wird der Sender alle Sessions LIVE übertragen. So kommt man auf ca. 100 Stunden Live-Darts:

Darts
dart1.de

Kurzer Blick auf die Favoriten:

Vorjahressieger Michael van Gerwen wird mit einer Quote von 8/11 bei William Hill als haushoher Favorit gehandelt. Bei der Quote verlierst du Geld. Als Zweiter wird Gary Anderson gehandelt mit einer Quote von 6/1. PHil Taylor hat eine von 12/1, Raymond van Barneveld sogar nur eine 66/1.

Ein Schweizer ist nicht dabei. Augen aber auf den Österreicher Mensur Suljovic (50/1), der sich in den letzten Jahren kontinuierlich nach oben gearbeitet hat.

Eine Übersicht wer wann spielt findet sich hier.


◊ Super League

Letzte Runde bevor es in die Ferien geht:

SFL3
sfl.ch

Nachdem die Stadtberner übrraschenderweise (wieder) gegen Thun verloren haben ist die Vorsprung etwas geschmolzen. Sollte YB aber GC geschlagen haben gehen sie sicher als Wintermeister in die Pause.

In der letzten Runde vor den Weihnachten hat YB das dankbarere Spiel. Luzern kann zwar ein äusserst hartnäckiger Gegner sein, der in seltenen, lichten Momenten jedes Team an die Wand spielen kann. Zeigt auf der anderen Seite aber wieder Spiele wo man absolut nachvollziehen kann warum man Zweitletzter ist.

Basel muss zu GC und darf sich somit dem defensiven Fussball Prägung Murat Yakin stellen.

Alles möglich. Eine Niederlage von YB bei gleichzeitigem Sieg von Basel. Oder umgekehrt.

Es überrascht nicht, dass sich SRF2 für die Partie zwischen GC und Basel entschieden hat.


◊ Ski

Skisport jeglichster Couleur am nächsten Wochenende. Begonnen wird aber mit Skifahren.

Die Frau fahren ins französische Val d’Isere und fahren am Samstag um 1030 Uhr eine Abfahrt und am Sonntag um 1030 Uhr einen Super-G.

Die Männer hingegen sind im italienischen Val Gardena / Groeden und fahren am Freitag um 1215 Uhr einen Super-G, am Samstag um 1215 Uhr eine Abfahrt und am Sonntag (0930 / 1230 Uhr) einen Riesenslalom.

Wie immer bei SRF2, ORF1 und ARD/ZDF


◊ Skispringen

Skispringen erwähne ich sonst ja eher weniger (ausser es ist die Vierschanzentournee). Jetzt aber muss ich fast, denn das nächste Springen findet in Engelberg statt. Die Anlage wurde letztes Jahr ja neu überarbeitet und renoviert, so dass der neue K-Punkt bei 140 Metern liegt.

Gesprungen wird zwei Mal. Am Samstag um 1600 Uhr und am Sonntag um 1400 Uhr. Die Qualifikation ist auf den Freitag 1600 Uhr angesetzt.

SRF2 ist beim Springen natürlich LIVE dabei.


◊ Biathlon

Biathlon2
biathlon-online.de

Die letzte Weltcup-Woche bevor es für die Biathleten in die Weihnachtspause geht.

Die Rennen der Herren sollte man sich vor allem wegen Benjamin Weger anschauen. Der Schweizer darf sich über einen guten Saisonstart mit zweien siebten Plätzen in Östersund und Hochfilzen freuen.

Bei den meisten Rennen dürfte SRF2 dabei sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte schalte (natürlich) bei ARD/ZFD ein.


◊ Langlauf

Auch hier finden die letzten rennen vor der Weihnachtspause statt, bevor Ende Dezember in Lenzerheide die 12. Tour de Ski beginnt.

Gefahren wird im italienischen Toblach.

Die Männer fahren 15 Kilometer klassisch (Samstag, 1330 Uhr) und 15 Kilometer in der Verfolgung in Freistil (Sonntag, 1330 Uhr).

Die Frauen haben 10 Kilometer klassisch (Samstag, 1100 Uhr) und 10 Kilometer Freistil Verfolgung (Sonntag, 1130 Uhr) vor sich.

Die Rennen werden von SRF2 und ZDF übertragen.


◊ Snooker

Kaum sind die UK Championships zu Ende beginnen auch gleich die Scottisch Open in Glasgow.

Eurosport wird das Turnier LIVE übertragen. Der Final ist am nächsten Sonntag.


◊ NFL

Week 15 und somit vorletzte Runde bevor es im Januar in die Playoffs geht.

Wie immer 2 Spiele LIVE ab 1900 Uhr bei P7Maxx.

Das zweite von ihnen übertragene Spiel dürfte ziemlich sicher New England @ Pittsburgh sein.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 48 / 2017 – Von Entscheidungen in der Champions League

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Ich mache es heute eher kürzer. Ich bin seit 3 Tagen am kränkeln und wende mich eher einem Bad und einem warmen Bett zu.

Am Wochenende dann wie immer die NFL, Schweizer Fussball aus der Super League und Schneesport.


◊ Champions League

Letzte Runde in der Gruppenphase. Der FC Basel wird auf alle Fälle europäisch überwintern, egal was passiert. Er tritt am Dienstag Abend auswärts bei Benfica an.

Benfica steht in der Gruppe mit null Punkten als Letzter da und kann nicht mehr in das Geschehen eingreifen, ausser, dass sie noch Punkte holen wollen.

Tabellenführer Manchester United hat zu Haue das drittplatzierte ZSKA Moskau. Basel kann also darauf spekulieren, dass die United das Spiel auch gewinnt und somit das Ergebnis aus dem Benfica-Spiel keinen Einfluss mehr haben wird.

Spielbeginn wie immer um 2045 Uhr auf SRF2.

Am Mittwoch Abend zeigen SRF2 und ORF1 die Partie zwischen Liverpool und Spartak Moskau. 

Liverpool ist Tabellenführer mit 9 Punkten. Einen Punkt dahinter folgt Sevilla, das auswärts bei NK Maribor (2 Punkte) antreten muss. Die Russen sind mit 6 Punkten auf Rang 3.

Da man davon ausgehen darf, dass Sevilla sein Spiel gegen Maribor gewinnen wird, heisst die Losung für Liverpool: verlieren verboten, sonst ist Rang 1 weg.

Das ZDF hat sich für die Partie zwischen Leipzig und Besiktas entschieden.

Der Vorteil für Leipzig liegt insofern darin, dass Instanbul von Rang 1 nicht mehr verdrängt werden kann. Denn Leipzig und Porto liegen beide mit 7 Punkten auf den Rängen 2 und 3. Monaco ist mit 2 Punkten abgeschlagen und kann kein Wort mehr mitreden. Ausser, dass sie Porto Punkte abknöpfen können und Leipzig somit auf Rang 2 verhelfen können.

Alle Spiele wie immer um 2045 Uhr.


◊ Europa League

SRF2 wie üblich mit den Doubleheader.

Es beginnt um 1900 Uhr mit der Partie der Berner Young Boys gegen Skënderbeu.

Ein Spiel ohne Wert. Die Albaner sind mit 5 Punkten auf Rang 3, Bern mit deren drei auf dem letzten Platz. Partizan Belgrad ist zwar mit 8 Punkten auf Rang 2, hat aber aus seinen zwei Spielen gegen Skënderbeu ein Sieg und ein Unentschieden nach Hause genommen und somit den Vorteil der direkten Partien.

Lugano muss um 2105 Uhr auswärts bei Steaua Bukarest ran. Es gibt noch theoretische Chancen für die Tessiner noch auf Rang 2 zu kommen und somit Viktoria Pilsen einzuholen. Aber wie gesat, die sind doch eher theoretischer Natur.

Sport1 zeigte die Partie zwischen Roter Stern Belgrad und dem 1. FC Köln.  Beide Clubs mit 6 Punkten auf den Rängen 2 und 3. Heisst, das Spiel ist ein Decider. Im Hinspiel gewannen die Belgrader 1:0.

Spielbeginn ist um 2105 Uhr.


◊ Super League

SFL2
sfl.ch

Free-TV-Spiel ist Zürich gegen Luzern.

Wobei, der Krisengipfel zwischen Sion und Thun wäre auch nicht ganz uninteressant gewesen. Wetten der aktuelle Sion-Trainer hält sich nicht bis Weihnachten?


◊ NFL

Wie immer 2 Spiele ab 1900 Uhr bei P7Maxx.

Wie immer kann man nur spekulieren welche Spiele gezeigt werden. Ich tippe aber mal auf Minnesota @ Carolina beim Frühspiel und auf Eagles @ Rams beim Spätspiel (wobei bei zweiterem ich mir irgendwie ziemlich sicher bin).


◊ Ski

Die Frauen kommen in heimische Gefilde. Sie fahren nämlich nach Davos, während die Herren in Val d’Isere beschäftigt sind.

Es beginnt am Freitag mit einer Kombination der Frauen um 1000 / 1300 Uhr.

Am Samstag beginnen die Herren mit einem Riesenslalom (0930 / 1230 Uhr). Die Frauen fahren um 1045 Uhr einen Super-G.

Der Abschluss des Wochenendes bilden am Sonntag ein Slalom der Herren (0930 / 1230 Uhr) und ein Super-G der Damen um 1030 Uhr.

Villbespassung wie immer durch SRF2, ORF1 und ARD/ZDF.


◊ Langlauf

Mit dem Auto sind es knapp 80 Kilometer von St. Moritz nach Davos. Der kurze Sprung könnte sich lohnen, der der Langlauf-Weltcup macht in Davos halt.

Die Männer fahren am nächsten Wochenende ein je ein Rennen im Sprint und ein Rennen über 15 Kilomter (beide im Freistil).

Die Damen ebenfalls mit einem Rennen im Sprint und einem Rennen über 10 Kilometer (beide ebenfalls im Freistil).

Langlauf
fis-ski.com

Die Rennen laufen wie immer bei SRF2 und bei ARD.


◊ Biathlon

Weiter geht es auch im Weltcup der Biathleten:

Biathlon1
biathlon-online.de

Anlaufstelle Nummer 1 in Sachen Biathlon ARD/ZDF und ORF1.


Das soll’s von mir gewesen sein.

Setzt Euch hin und schaut’s.