Wochensport 21 / 2018 – Final(s) gefällig?

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Das wird eher eine Schmalspurwoche mit eher wenig Programm. Das grosse Highlight ist sicher der Champions League Final. Daneben fährt noch die Formel 1 und in Paris beginnen die French Open.


◊ Eishockey

Es sei noch schnell auf das Finale der Hockey-WM mit Schweizer Beteiligung hingewiesen. Die Schweiz spielt heute Abend um 2015 Uhr gegen die favorisierten Schweden.

Wenn man genau gleich spielt wie gegen Kanada und Finnland gibt es keine Gründe an einem Schweizer Niederlage zu denken.

Übertragen natürlich von SRF2, aber auch Sport1 ist Live drauf.


◊ Champions League

Nächsten Samstag also der Final zwischen Real Madrid und Liverpool.

Gespielt wird im NSC Olimpiyskiy in Kiev und Schiedsrichter ist der Serbe Milorad Mažić.

Kyiv_NSC_Olimpiyskyi_5.jpg
wikipedia

Man könnte meinen die beiden Teams müssten sich sehr gut kennen. Ist aber historisch leider nicht so. Das erste Mal traf man sich im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1981 als Liverpool durch ein Tor von Kennedy in der 81. Minute gewann.

Danach dauerte es geschlagene 28 Jahre. Achtelfinale der Champions League, zuerst in Madrid. Wieder dauerte es 82 Minuten bis ein Tor fiel. Es war wieder Liverpool. Das Rückspiel zu Hause gewann man dann gleich mit 4:0. Eine Runde später flog auch Liverpool gegen Chelsea raus.

Das letzte Aufeinandertreffen war 2014 in der Gruppenphase der Champions League. Real gewann beide Spiele (1:0, 3:0).

Etwas Geschichte und Statistik:

Gewinnt Real das Finale in Kiew, wäre es das vierte Mal, dass sich ein Team drei Mal hintereinander die europäische Krone aufsetzt. Real könnte dies als erster Klub zum zweiten Mal schaffen, nachdem man die ersten fünf Ausgaben des Pokals der europäischen Meistervereine (1956 bis 1960) gewonnen hatte. Ajax (1971 – 73) und
FC Bayern München (1974 – 76) sind die einzigen beiden anderen Klubs, die ebenfalls einen Hattrick feiern konnten.

Zinédine Zidane könnte der erste Trainer werden, der drei Mal hintereinander die Königsklasse gewinnt. 2017 war er schon der erste Coach, der in zwei  aufeinanderfolgenden Spielzeiten die Champions League gewann.

Cristiano Ronaldo, der erfolgreichste Torschütze der Königsklasse, greift in Kiew nach dem fünften Titel in der Champions League. Dies wäre ebenfalls ein neuer Rekord. Ronaldo wäre der fünfte Spieler, der bei einem fünften Endspielsieg zum Einsatz kommt. In der Ära der Champions League hat dies noch niemand geschafft. Die
anderen vier Spieler sind: Paco Gento (der einzige Spieler, der bei sechs Finalsiegen dabei war), Alfredo Di Stéfano und José María Zárraga (alle Madrid), sowie Paolo Maldini (AC Milan).

Und um das Omen für Liverpool noch zu komplettieren: Das Finale 1981 war historisch. Es war das einzige Mal, dass ein englischer Klub im Europokalendspiel gegen ein
Team aus Spanien gewinnen konnte. In den drei anderen Endspielen zwischen Vereinen aus diesen beiden Ländern behielt der FC Barcelona die Oberhand: 2006 mit 2:1 gegen Arsenal und 2009 (2:0) sowie 2011 (3:1) gegen Manchester United.

Kurzer Blick auf die Quoten. Bwin sieht Real derzeit mit 2.20 vorne. Liverpool zahlt derzeit das dreifache (3.00) aus.

Spielbeginn ist um 2045 Uhr. Übertragen von SRF2, ORF1 und dem ZDF.


◊ Cupfinal

Am nächsten Sonntag treffen YB und der FCZ im Cupfinale aufeinander.

Für die Berner ist es die 14. Teilnahme in einem Final (davon 6 gewonnen). Fèr die Zürcher ist es die 10. Teilnahme (9 Siege – die einzige Niederlage war im Cupfinal 1981 gegen Lausanne).

Tatsächlich sind sich die beiden Teams noch nie in einem Final gegenüber gestanden. Insgesamt im Cup ist es aber das fünfte Aufeinandertreffen.

Da wäre ein Halbfinale 2005, dass der FCZ 3.1 gewann, ein Halbfinale genau ein Jahr später, dass YB gewann (in Zürich), ein Viertelfinale 2011, das Zürich nach Verlängerung gewann und ein Achtelfinale 2015, dass ebenfalls Zürich gewann (in Bern).

Anpfiff ist am nächsten Sonntag bereits um 1400 Uhr. Übertragen natürlich von SRF2.


◊ Formel 1

Nächsten Sonntag findet mein erklärtes Lieblingsrennen statt. Es wird in Monaco gefahren.

1464250239871
f1.com

Es ist eng, Auslaufzonen gibt es nicht und Überholen kann man nicht, auch wenn man zwei Sekunden schneller ist als sein Vordermann. Wenn man schon überholen möchte probiert man es am ehesten noch auf der Innenseite der Lows-Spitzkurve oder am Ende des Tunnels (vor Kurve 10) wenn man aus dem Windschatten kommt. Daher gilt in Monaco für die Teams, dass man alles an Flügeln auf die Wagen schraubt, was in der Garage so rum liegt.

Die Strategie ist in Monaco extrem wichtig. Wer in der Qualifikation weit hinten steht, wird es entweder mit einem sehr frühen oder sehr späten Boxenstopp versuchen. Der frühe hat den Vorteil, dass man lange mehr oder weniger ungestört auf der Strecke unterwegs sein kann und so Zeit gut macht. Der Späte, dass man eventuell weit nach vorne gespült wird.

Start zum Rennen ist um 1510 Uhr und wird wie immer von den üblichen Verdächtigen (SRF, ORF1 und RTL) übertragen.


◊ Tennis

Es ist wieder Grand-Slam-Zeit. Nächsten Sonntag beginnen die 122. French Open in Paris.

Es dürfte nicht allzu gross überraschen, dass Rafa Nadal auf der Setzliste zuoberst erscheint. Dahinter folgen Alex Zverev, Marin Cilic, Grigor Dimitrov und Juan Martin del Potro. Novak Djokovicist auf 21, Wawrinka auf 24.

Abgemeldet haben sich Roger Federer, der Paris wieder auslässt, Andy Murray, der immer noch verletzt ist, sowie Steve Darcis und Jo-Wilfried Tsonga, die ebenfalls verletzt sind.

Grosse Neuerung ist, dass es neu eine Shot-Clock zwischen den Ballwechseln geben wird. Ich sehe gerade für Spieler wie Nadal oder Djokovic Probleme am Horizont aufziehen.

Vollbespassung ist wie immer bei Eurosport angesagt. Auch SRF wird sicher Spiele übertragen. Ich weiss aber noch nicht in welchem Umfang.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s