Wochensport 49 / 2018 – Advent, Advent, der Rasen brennt

Einen schönen Sonntag Euch Allen.

Grosses Thema nächste Woche wird auf alle Fälle die Champions und die Europa League sein, die zwischen Dienstag und Donnerstag spielen wird. Am Dienstag sind auch die Eishockeyaner unterwegs, wenn im Cup die Viertelfinals ausgespielt werden. Wobei ich mir nicht schlüssig bin, ob auf blick.ch ein Spiel übertragen wird (darf) oder nicht. 

Am Wochenende gibt es wie üblich Fussball Geschmacksrichtung Super League, viel Schneesport mit Ski Nordisch und Alpin, die NFL am Sonntag Abend sowie die am Sonntag beginnende Weltmeisterschaft der Männer im Unihockey.


Eishockey

Nächsten Dienstag also die Viertelfinals im Cup. Und sie hat mit Davos gegen Rapperswil eine Partie drunter, bei der sofort einige Erinnerungen wach werden. Denn die Lakers haben im Finale des letztjährigen Cups Davos gleich mit 7:2 aus der Halle geprügelt. Und jetzt? Rappi ist mittlerweile aufgestiegen tut sich aber äusserst schwer. Und teilt interessanterweise das gleiche Schicksal mit Davos. Denn die beiden Teams sind derzeit in der Tabelle auf den Rängen 11 und 12. Kellerduell im Cup quasi. 

Mit Kloten (Heimspiel gegen Zug) ist nur noch ein Unterklassiger im Cup vertreten. Die Zuger sollten sich aber in Vorsicht hüten. Denn Kloten hat im Achtelfinal Biel nach 0:3-Rückstand noch 4:3 geschlagen. 

Die Tigers haben Genf zu Hause, eine Partie, die es im Rahmen des Cups noch nicht gegeben hat. 

Und der SCB begrüsst zu Hause Ambri Piotta und hat aus meiner Sicht schon fast das einfachst Los. Hier treten übrigens zwei Cupsieger gegeneinander an. Bern gewann den Cup 1965 und 2015. Ambri gewann ihn 1962. 

Alle Spiele werden auf Teleclub gezeigt. Wie oben erwähnt kann es sein, dass auch blick.ch ein Spiel als Livestream anbieten wird. 


Champions League

Zweitletzter Spieltag in der Gruppenphase. Und wie üblich fällt für den öffentlichen TV der Dienstag weg. Das hat zur Konsequenz, dass man die Partie zwischen Manchester United gegen YB nur im bezahlbaren Fernsehen zu sehen ist. 

Im Hinspiel haben die Berner vor allem in den ersten 30 Minuten mehr als nur Paroli geboten. Wäre man mit den Chancen etwas konsequenter gewesen hätte YB 1:0 in Führung gehen können. Stattdessen trifft Pogba mit einem herrlichen Schuss zum 1:0 und, kurz vor Schluss, per Elfmeter. 

Von SRF2 übertragen wird am Mittwoch um 2100 Uhr die Partie zwischen PSG und Liverpool. Klopp gegen Tuchel. Die Geschichten um dieses Spiel schreiben sich von selber. Und Tuchel könnte Probleme bekommen. Sollte man das Spiel verlieren und Roter Stern gleichzeitig in Neapel gewinnen stehen die Franzosen auf dem letzten Platz ihrere Gruppe. Viel zu wenig für die hohen Ansprüchen, die man sich in der Hauptstadt stellt. Und in der letzten Runde muss man dann ausgerechnet in Belgrad antreten. Das Hinspiel gewann übrigens Liverpool mit 3:2 nachdem Firmino in der 93. Minuten den erlösenden Treffer schoss. 

RAI 1 hat die Partie von Inter Mailand auswärts bei Tottenham im Programm. Spielbeginn ist um 2100 Uhr. Die Italiener haben derzeit drei Punkte Vorsprung auf Tottenham, das auf Rang 3 liegt. Sollte Inter also gewinnen ist das Abenteuer Champions League für die Engländer gelaufen. 


Europa League

Bei RTL Nitro schlägt das Bruderduell zwischen RB Salzburg und RB Leipzig auf. Spielbeginn ist um 1855 Uhr. Die Österreicher haben eher überraschend das Hinspiel (in Leipzig) mit 3:2 gewonnen. 

Ebenfalls um 1855 Uhr schlägt bei SRF2 die Partie des FCZ gegen AEK Larnaka auf. Die Zürcher können die Partie eher ruhig angehen, denn mit sieben Punkten Vorsprung auf den drittplatzierten Rasgrad ist man bereits weiter. Es geht höchstens noch darum wer Gruppensieger wird und wer Zweiter. In Larnaka gewann der FCZ übrigens 1:0 .


Super League

Bleiben wir thematisch gleich beim Fussball und wechseln in die schweizerischen Gefilde. 

Es steht die 16. Runde an, die gleichzeitig die Drittletzte vor der Winterpause ist:

sfl.ch

Ich denke man muss nicht lange überlegen welches Spiel SRF2 denn am Sonntag zeigen wird. Natürlich ist es die Partie zwischen dem FC Basel und YB. So wichtig die Partie natürlich für die beiden Teams ist, so hoch möchte ich die Wichtigkeit dieses Spiels nicht bewerten. Sollte Bern gewinnen wären es zwar stolze 17 Punkte Vorsprung. Aber man weiss nie was in der Winterpause so alles passieren kann. Jeden Punkte mitnehmen den man kriegen kann, sich aber nicht allzu viel draus machen. Die Saison ist noch lange genug. 

Ein Auge sollte man auch auf Lugano gegen Xamax und dem Züricher-Derby richten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Xamax in Lugano gewinnt ist höher als dass GC den FCZ schlagen könnte. Von daher kann am Sonntag der schöne drei-Punkte-Vorsprung auf GC auf Xamax schon wieder weg sein. 


Ski Alpin

Die Damen fahren in das canadische Lake Louise und fahren am Freitag und am Samstag (jeweils 2030 Uhr Schweizer Zeit) eine Abfahrt. Am Sonntag um 1900 Uhr schliesst sich das Wochenende mit einem Super-G.

Die Herren dagegen sind im amerikanischen Beaver Creek und fahren am Freitag um 1845 Uhr einen Super-G, am Samstag um 1900 Uhr eine Abfahrt und am Sonntag um 1745 / 2045 Uhr einen Riesenslalom.

Die Rennen werden wie immer von SRF2, ORF1, Eurosport und ARD/ZDF übertragen. 


Biathlon

Am nächsten Wochenende beginnt der Biathlon-Weltcup 2018/19. Es ist deren 42. Austragung. Titelverteidiger sind Kaisa Mäkäräinen und Martin Fourcarde. Eröffnet wird der Welcup im slowenischen Pokljuka, einer alpinen Hochebene im Nordwesten des Landes. 

skigebiete-test.de

Die Rennen werden wie üblich von Eurosport und ARD/ZDF übertragen. 



Langlauf

Der Weltcup im Langlauf hat bereits am jetzigen Wochenende angefangen (im finnischen Ruka übrigens). Die Saison endet am 24. März 2019 in Québec. Die Tour de Ski wird heuer zum 13. Mal ausgetragen und beginnt Ende Dezember im italienischen Toblach.

Nächstes Wochenende geht es ziemlich genau 1000 Kilometer Luftlinie nordostwärts, genauer ins norwegische Lillehammer. 

Die Männer fahren folgendes Programm:

skigebiete-test.ch

Und die Frauen haben das Folgende:

skigebiete-test.ch

NFL

Und wie üblich der Hinweis auf P7Maxx und zweien NFL-Spielen am Sonntag Abend ab 1900 Uhr. 

Wie üblich werden die Partien erst am späten Dienstag Abend festgelegt bzw. veröffentlicht. 


Unihockey

Am nächsten Samstag beginnt in Prag die 12. Unihockey-Weltmeisterschaft der Herren. Und für die Schweizer wird es laufen wie immer. Man wird in seiner Gruppe ziemlich sicher Erster, übersteht das Viertelfinale ohne grösseren Probleme, bleibt dann aber spätestens im Halbfinale hängen weil man auf Schwerden oder Finnland trifft. Im Spiel um Platz 3 hat man dann sicherlich Tschechien vor der Brust, das man in der Regel gewinnt, aber auch schon mal den Kürzeren gezogen hat. 

Die Schweiz ist mit Lettland, Deutschland und Tschechien in der Gruppe. 

Eine Übersicht über den genauen Spielplan findet man hier. Oder, etwas kompakter, auch hier. Und wie üblich hat der internationale Verband auf Youtube zwei Kanäle auf denen man alle Spiele sehen kann [1] [2]. 


Das soll’s von mir gewesen sein. 

Setzt Euch hin und schaut’s. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s