Wochensport 7 / 2019 – Someone said Champions League

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Es sind mal wieder die alten Klassiker mit Ski, Biathlon und Langlauf am Start. Nächste Woche steigt aber König Fussball mit Champions und Europa League wieder in das Geschehen ein.


Ski Alpin

Woche zwei der Alpinen Ski Weltmeisterschaft aus dem schwedischen Are.

wikipedia

Medaillenchancen für die Schweiz dürften sicherlich in der Kombination und auch im Mannschaftsbewerb bestehen. Vielleicht auch Slalom wenn Zennhäusern und/oder Yule einen guten Tag erwischen.


Champions League

In der Champions League kommt es ab nächsten Dienstag zu den Hinspielen der Achtelfinals. Das heisst automatisch, dass die acht Spiele auf zwei Wochen verteilt werden.

Da ja Dienstags keine Spiele mehr im öffentlichen TV kommen lassen wir diesen gleich ganz weg (mit Roma gegen Porto und Manchester United gegen Paris sind auch nicht die Klassiker drunter auch wenn United gegen PSG seinen Reiz hat weil es hinter den Kulissen von PSG rumoren soll).

SRF2 zeigt am Mittwoch die Partie zwischen Tottenham und Dortmund.

Die beiden Teams kennen sich aus der näheren Vergangenheit. In der Gruppenphase der Champions League ist man schon 2017 aufeinander getroffen. Dortmund verlor beide Spiele (1:2, 3:1). Es ist also sowas wie Widergutmachung angesagt.

Oberwasser hatte man in den Achtelfinals der Europa League 2016. Da setzte man sich mit zweien Siegen (1:2, 3:0) durch.

Kleiner Fun-Fact: Dies ist eine von nur zwei Begegnungen im Achtelfinale, an der kein aktueller Meister mitwirkt. Ausserdem trifft dies noch auf das Spiel zwischen Ajax und Real Madrid zu.

Anpfiff zum Spiel ist um 2100 Uhr.

Die andere Partie des Abends ist Ajax gegen Real Madrid und wird von RAI 1 gezeigt.

Man kennt sich. Man ist schon 2010, 2011 und 2012 in der Champions League gegenüber gestanden. Und immer haben die Spanier gewonnen. Den letzten holländischen Sieg datiert aus den grossen Ajax-Zeit 1995 als man in der Guppenphase. In einer Zeit als Ajax noch Spieler wie Litmanen, Kluivert und Overmars in seinen Reihen hatte.

Anpfiff auch hier um 2100 Uhr.

Europa League

Bei der kleinen Schwester kommt es nächste Woche zu den 1/16-Finals.

Es versteht sich von selber, dass SRF2 die Partie des FC Zürich gegen die SSC Napoli in seinem Programm hat.

Neuland für beide Teams, haben sie noch nie gegeneinander gespielt. Die älteren Semester unter uns denken bei Napoli und Schweiz aber an die denkwürdigen Partien des FC Wettingen gegen Napoli vom November 1989.

Wettingen war drauf und dran das Star-Ensemble aus Napoli aus dem Wettbewerb zu schiessen. Aber wie es vielfach so ist, hatte der Fussballgott ganz andere Ideen.

Und das Ganze nur ganz kurz nach dem legendären Klötzli-Vorfall.

Anpfiff ist um 2100 Uhr.

Bei den Kollegen von RTL Nitro ist die Partie zwischen Shakhtar Donetsk und Eintracht Frankfurt im Programm.

Es ist drei Tage vor meiner Geburt, am 17. September 1980 als sich die beiden Teams in der ersten Runde des UEFA-Pokals gegenüber stehen. Dies Partie gewannen die Ukrainer mit 1:0. Im Rückspiel zwei Wochen später behalten aber die Deutschen die Oberhand.

Bereits in der vierten Minute schiesst der legendäre Bernd Hölzenbein (eines seiner 420 Spiele für die Eintracht) das 1:0 und gleich somit den Gesamtscore aus. Nicht minder legendär ist der Schütze für die nächsten zwei Tore: es war Cha „Tscha-Bum“ Bum-kun, der Mann aus Südkorea, der in 122 Eintracht-Einsätzen 46 Tore schoss. Übrigens ist Cha einer de 12 „Säulen der Eintracht“ an der U-bahn-Station Willy-Brandt-Platz in Frankfurt.

Schlussendlich setzte sich die Eintracht in diesem Spiel mit 3:0 durch, verlor dann aber in der dritten Runde gegen Sochaux (das war übrigens jenes Jahr in welchem GC im Viertelfinale hängen blieb. Man kann es schon vermuten; ja, es war Socheaux).

Anpfiff ist um 2100 Uhr.

Super League

Runde Nummer 21 in der heimischen Super League:

sfl.ch

YB weiterhin souverän an der Front, auch wenn die Partie gegen Xamax von letzter Woche nicht gerade ein hochgenuss spielerischer Qualitäten war. Aber gegen ein schwaches Xamax war auch nicht mehr nötig.

Jetzt also der Test zu Hause gegen den FCZ, das aus seiner Partie gegen Napoli kommt.

Übertragen wird aber die Partie zwischen dem FC Basel und Sion. Eine Ansetzung die ich so nicht ganz nachvollziehen kann. Das YB-Spiel wäre schon keine schlechte Alternative gewesen. Aber dass man das Kellerduell zwischen GC und Xamax nicht bringen kann?

Ein Sieg von Xamax und in Zürich brennt der Baum noch viel heller als er es eh schon tut.


Biathlon

Da werde ich auf alle Fälle mal einschalten. Denn die Biathleten sind im amerikanischen Salt Lake City unterwegs. Es geht mir weniger um Amerikaner und Waffen sondern mehr wie sie allgemein auf den Sport Biathlon reagieren.

biathlonworld.com

Da Abendprogramm verweise ich vor allem auf Eurosport, weil sie die Rennen auf alle Fälle zeigen werden.


Langlauf

Die Damen und Herren des Langlauf sind im italienischen Cogne nächste Woche. Cogne liegt ganz im Nordwesten des Landes, im Aostatal (Luftlinie nur ca. 60 Kilometer von Martigny entfernt).

fis-ski.com

Übertragen von den üblichen Verdächtigen wie Eurosport und ARD/ZDF.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s