Wochensport 44 / 2019 – Schwallers Vermächtnis

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Im Fussball ist mal wieder Nati-Pause angesagt. Sowohl die Männer als auch die Frauen spielen in der Quali zur EM. Dazu gibt es Eishockey Marke Champions Hockey League, der Beginn der Curling -EM, Ski Alpin aus Finnland, MotoGP, Formel 1, sowie immer Football.


EM-Quali (m)

Auch wenn die Männer nur auf Platz drei stehen derzeit sind die Chancen auf eine Qualifikation weiterhin mehr als intakt. Das liegt vor allem daran, dass sich Irland und Dänemark in der letzten Runde am 18. November die Punkte gegenseitig wegnehmen werden. Es setzt allerdings voraus, dass die Schweiz seine beiden letzen Partien gegen Georgien und Gibraltar auch gewinnt.

Das erste dieser zwei Partien ist am nächsten Freitag das Heimspiel gegen Georgien. Gespielt wird in St. Gallen und Anpfiff ist um 2045 Uhr.

Coach Petkovic muss bei beiden Spielen auf Fabian Schär (Knie), Breel Embolo (Oberschenkel), Admir Mehmedi (Oberschenkel) und Mario Gavranovic (Adduktoren) verzichten. Nachnominiert wurden

  • Albian Ajeti (West Ham)
  • Jacques-François Moubandje (Dinamo Zagreb)
  • Christian Fassnacht (BSC Young Boys)
  • Ruben Vargas (Augsburg)

EM-Quali (divers)

Das Schweizer Spiel ist natürlich nicht das einzige was es in der Fernsehlandschaft zu sehen gibt.

Am Donnerstag um 2045 Uhr auf ITV wäre zum Beispiel die Partie von England gegen Montenegro.

Am Freitag um 2045 Uhr die Partie von Spanien zu Hause gegen Malta auf TVE La 1. Bei Rai 1 zeitgleich Bosnien gegen Italien.1

Am Sonntag um 2045 Uhr auf RTL Deutschland gegen Weissrussland. Und beim ORF Österreich gegen Nord-Mazedonien.


EM-Quali (f)

Die EM der Frauen wird erst 2021 gespielt. Und unserer Frauen-Nati ist weiterhin gut im Geschäft. Zusammen mit Belgien teilt man sich mit neun Punkten aus drei Spielen die Tabellenführung. Während die Belgierinnen zum Tabellenletzten Litauen müssen spielen die Schweizerinnen zu Hause gegen Rumänien, das derzeit mit drei Punkten aus zwei Spielen auf Rang drei ist.

Das Spiel beginnt um 1900 Uhr und ist derzeit bei RSI2 und RTSDeux im Programm. SRF dürfte das Spiel ziemlich sicher als Livestream anbieten.

Wer noch nicht genug hat (und auf Tennis keine Lust – Stichwort ATP Finals in London), der schalte BBC4 ein wenn die Engländerinnen auswärts bei den Tschechinnen antreten. Das ist zwar „nur“ ein Freundschaftsspiel, aber trotzdem.


Eishockey

Achtelfinale in der Champions Hockey League. Und erfreulicherweise sind alle Schweizer Teams (Lausanne, Bern, Zug, Biel) in ihren Gruppen weitergekommen. Und bis auf Bern müssen alle zuerst auswärts antreten:

championshockeyleague.com

Das Spiel des SCB kommt Live auf Teleclub Zoom. Die Rückspiele dann eine Woche später.


Curling

Nächsten Freitag beginnen die Europameisterschaften der Männer und der Frauen. Ausrichter ist nach 1983, 1994, 2008 und 2014 zum fünften Male Schweden. Gespielt wird in Helsingborg. Titelverteidiger bei den Männern ist Schottland und bei den Frauen Schweden.

Die Frauendelegation wird angeführt von Silvana Tirinzoni vom CC Aarau. Die Männer werden erstmals von Yannick Schwaller angeführt. Der aufmerksame Curling-Beobachter wird nun einwenden: Schwaller? Curling? Da war doch was?

Tatsächlich wurde Yannick der Curlingsport sprichwörtlich in die Wiege gelegt. Sein Vater ist Christof Schwaller sein Onkel ist Andreas Schwaller. Die beiden gewannen an den olympischen Spiele 2002 in Salt Lake City Bronze.

Christof Schwaller stand drei weitere Male bei Grossanlässen auf dem Podest. Andreas Schwaller hamsterte an Europameisterschaften zwischen 1993 und 2006 sogar einen kompletten Medaillensatz und gehörte wie sein Bruder 2001 an der Heim-WM in Lausanne zum Silber-Quartett.

Grundsätzlich können alle Spiele auf Youtube geschaut werden. Bei den Finalspielen dürfte dann auch SRF mit einsteigen.

Der Spielplan findet sich hier.


Ski Alpin

Nach dem Saisonstart in Sölden Ende Oktober geht es nun ins finnische Levi:

fis-ski.com

Die Rennen werden wie immer von SRF und ORF übertragen.


MotoGP

Letzter WM-Lauf der Saison 2019. Gefahren wird im spanischen Valencia auf dem Circuit Ricardo Tormo.

Und in allen drei Kategorien stehen die Weltmeister bereits fest. In der MotoGP ist es Marc Marquez, in der Moto2 Alex Marquez (ja, sie sind Brüder) und in der Moto3 Lorenzo Dalla Porta.

Die Spannung ist aber noch nicht draussen. Denn in der Moto2 kann Tom Lüthi immer noch zweiter der Wertung werden. Derzeit steht er auf Rang drei mit 230 Punkten vier Punkte hinter dem Südafrikaner Brad Binder. Die Lösung ist also ganz einfach. Komm vor Brad ins Ziel und du bist Zweiter.

Die Zeiten bleiben bei Europarennen immer die selben: Moto3 um 1100 Uhr, Moto2 um 1220 Uhr und die MotoGP um 1400 Uhr.

MotoGP und Moto2 wie immer auf SRF2. Alle Rennen bei den Kollegen von Eurosport.


Formel 1

Es dürfte die Kür für Lewis Hamilton werden. Wenn ich es recht im Kopf habe fehlen ihm noch vier Punkte um sich den Weltmeistertitel endgültig zu sichern. Und das dürfte mehr als nur eine Formsache für den Briten sein.

Gefahren wird auf dem Autódromo José Carlos Pace bei Sao Paulo in Brasilien.

racingblog.de

Eines dieser Rennen, bei dem gerne das Wetter eine entscheidende Rolle spielt. Es kommt nicht selten vor, dass es in Strömen regnet und man daher die Rennstrategie über den Haufen werfen muss.

Die Strecke ist eher eng gebaut und hat an einigen Stellen nicht die allergrössten Auslaufzonen. Weshalb es gerne zu Safety-Car-Phasen kommt.

Das Rennen beginnt um 1810 Uhr Schweizer Zeit am nächsten Sonntag. Wie immer übertragen von SRF2, ORF1 und RTL.


College Football / NFL

Der obligate Hinweis auf College Football am Samstag ab 1800 Uhr und zwei Spiele der NFL am Sonntag ab 1900 Uhr.

Wie immer bei P7Maxx.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s

Wochensport 43 / 2019 – Happy Games in London

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Das wird dann eher wieder eine volle Woche. Fussball total mit Champions League, Europa League, Super League sowie die Frauen-Nationalmannschaft. Eishockey mit dem Deutschland-Cup, der Beginn der World Tour Finals im Tennis sowie Football aus NFL und College.


Champions League

Wochenlang an mir vorbeigegangen ist mit erst letzthin aufgefallen dass Teleclub Zoom jeweils am Dienstag Abend ein Frühspiel (1855 Uhr) im Programm. Nächsten Dienstag ist dies Barcelona gegen Slavia Prag. Die Spanier gewannen das Hinspiel nach Toren von Messi und Olayinka mit 2:1.

Am Mittwoch Abend ist dann wieder SRF2 dran, dass dann die Partie zwischen Real Madrid und Galatasaray zeigt.

Auch hier gewannen die Spanier das Hinspiel. Nach einem Tor von Kroos in der 18. Minute mit 1:0. Und das ist bei weitem knapper als in der Gruppenphase 2013 als Real in Istanbul 6:1 und zu Hause mit 4:1 gewann. Und die Punkte können beide gut gebrauchen. Denn nach drei Runden steht Real erst bei vier und Istanbul bei einem Punkt.

Spielbeginn ist um 2100 Uhr.


Europa League

Donnerstag ist Europa League Tag und es gibt auf diversen Sendern eine Partie zu sehen.

Bei SRF2 schlägt um 1855 Uhr die Partie zwischen Basel und Getafe auf. Im Hinspiel war die Mannschaft vom Rheinknie mit 1:0 erfolgreich. Mit einem Sieg am nächsten Donnerstag würde man einen grossen Schritt Richtung Weiterkommen machen.

Dort möchte Gladbach gerne hin. Denn nach drei Runden steht man mit nur zwei Punkten am Tabellenende. Und jetzt kommt Tabellenführer AS Rom. Wobei die Tabellensituation äusserst eng ist. Denn Rom ist mit fünf Punkten Tabellenführer. Ein Sieg von Gladbach und es schaut komplett anders aus.

Spielbeginn um 2100 Uhr.


Super League

Runde Nummer 14. Und nachdem der FC Basel in Zürich gepatzt hat haben die Berner die Tabellenführung übernommen. Aber genau diese bekommen es jetzt mit den formstarken St. Gallern zu tun, während der FCB nach Lugano muss:

sfl.ch

Beide Partien gibt es aber nicht zu sehen. SRF2 hat sich für die Partie zwischen Zürich und Sion entschieden.


Frauen Nationalmannschaft

Ich wollte schon von Spiel vier in der Quali zur EM nächstes schreiben, bis mir aufgefallen ist, dass die Frauen Nationalmannschaft erst am 12. November sein Spiel hat.

Nächsten Sonntag also mehr an dieser Stelle.


Eishockey

Seit mittlerweile 1987 gibt es den Deutschland Cup. Und seit 2018 scheint er mit Krefeld eine neue Heimat gefunden haben.

Und wie üblich wird der nationale Ligabetrieb in der Schweiz unterbrochen damit die Schweiz teilnehmen kann und Trainer Patrick Fischer eine erste Sichtung seiner Spieler vornehmen kann (wobei Schweizer Nati-Trainer seit Jahren beim Deutschland Cup vorwiegend sehr junge Spieler einsetzen).

SRF2 hat bisher keines der Spiele in seinem Programm. Aber mit grosser Wahrscheinlichkeit werden (zumindest die Schweizer) Partie als Stream angeboten:

deb-online.de

Tennis

Nächsten Sonntag beginnen die ATP Finals 2019. Wie in den letzten Jahren auch findet das Turnier der acht besten Spieler des Kalenderjahres in der O2-Arena in London statt.

Stand heute sind sieben der acht Spieler für das Turnier bekannt:

de.wikipedia.org

Und wie in den letzten Jahren üblich wird SRF2 jedes Spiel Live zeigen.


NFL / College Football

Der Hinweis am Schluss wie er immer kommt:

Ein Spiel im College Football am Samstag um 1800 Uhr und zwei Spiele der NFL am Sonntag ab 1900 Uhr.

Alle Spiele Live bei P7Maxx.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s