Wochensport 48 & 29 / 2019 – Gruppenphase ade …

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Der aktuelle Wochensport ist für zwei Wochen, da ich am nächsten Wochenende in Glasgow verweile.

Die Woche steht vor allem im Zeichen der letzten Gruppenspiele in der Champions und in der Europa League. Dazu gibt es viel Scheesport, etwas Eishockey sowie natürlich Football.


Champions League

Letzter Gruppenspieltag und wie üblich gibt es am Dienstag Abend keine Spiele im öffentlichen TV. Ausser man hat Teleclub Zoom. Denn da kann man ab 1855 Uhr die Partie zwischen Salzburg und Liverpool sehen. Eine Partie in der durchaus Zunder steckt. Liverpool ist mit einem Unentschieden durch. Salzburg muss für das Weiterkommen einen Sieg einfahren, zumal davon auszugehen ist, dass Napoli seine Heimpartie gegen Genk gewinnen sollte.

Liverpool gewann seine Heimpartie gegen Salzburg in animierter Art und Weise mit 4:3. Und das, obwohl die Engländer bereits 3:0 geführt haben und den zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen mussten. Stichwort Omen; Salzburg hat noch nie ein englisches Team schlagen können.

Auf SRF2 am Mittwoch Abend ab 2100 Uhr die Partie zwischen Bayer Leverkusen und Juventus Turin. Die Italiener sind in ihrer Gruppe bereits durch und können auch nicht mehr von Rang eins verdrängt werden. Entsprechend beruhigt können sie das Spiel also angehen. Ganz anders bei der Werkself. Sie muss gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass Athletico sein Heimspiel gegen Lok Moskau nicht gewinnt.

Stichwort Omen die Zweite: Als man sich das letzte Mal gegenüber stand schrieb man die Saison 01/02. In Turin verlor man zwar, gewann dann aber zu Hause 3:1 (unter anderem durch ein Elfmetertor durch Torhüter Hans-Jörg Butt). Es war jene Saison als man ins Finale der Champions League einzog und gegen Real Madrid verlor (das war übrigens die Vizekusen-Saison: Finale der Champions League verloren, Finale im DFB-Pokale verloren (gegen Schalke) und in der Meisterschaft Zweiter geworden weil Michael Ballack dachte ein Eigentor schiessen zu müssen).

Anpfiff ist um 2100 Uhr.


Europa League

Auch in der Europa League steht der sechst und somit letzte Gruppenspieltag auf dem Programm.

Bei SRF2 zeigt man die Partie zwischen dem FC Basel und Trabzonspor. Die Mannschaft vom Rheinknie ist in seiner Gruppe bereits durch. Auch wenn man nur einen Punkt Vorsprung auf den Zweit- und Drittplatzierten hat, diese spielen gegeneinander und werden sich somit die Punkte gegenseitig wegnehmen. Durch die Direktpartien hat Basel sowieso Vorteile.

Anpfiff ist um 1855 Uhr.

Die anderen beiden Schweizer Teams haben es mit Auswärtsspiel zu tun. Lugano spielt bei Dynamo Kiew und YB hat die Glasgow Rangers (mit mir vor Ort).

Bei RTL theoretisch im Programm (ich weiss nicht, ob ein Geo-blocking drauf ist) die Partie zwischen Gladbach und Başakşehir aus Istanblul. Den Gladbachern, die seit Wochen auf einer Erfolgswelle reiten, reicht ein Punkt für das Weiterkommen. Siegen wäre aber besser, da man davon ausgehen kann, dass die AS Roma sein Heimspiel gegen die Österreicher vom Wolfsberger AC gewinnen wird.

Anpfiff um 2100 Uhr


Super League

Letzter Spieltag vor der Winterpause und es riecht nach Spannung. Nach dem Sieg des FCB zu Hause gegen YB und dem gleichzeitigen Auswärtssieg des FC St. Gallen in Luzern kam es an der Tabellenspitze zum grossen Zusammenrücken. Nur zwei Punkte liegt man auseinander. Und mit 27 Punkten folgt der FCZ auf Rang vier. Für die Berner heisst es jetzt einfach den einen Punkt Vorsprung in die Winterpause zu retten. Und es gibt durchaus schwerere Aufgaben um dies zu bewerkstelligen:

sfl.ch

SRF2 hat sich für die Partie zwischen Luzern und Basel entschieden. Wobei in diesem Spiel die weitaus spannendere Frage ist, ob Coach Thomas Häberli nach dem Spiel fliegt.


Champions Hockey League

Rückspiele in den Viertelfinals. Und leider ist keines der Spiele bei Teleclub Zoom zu sehen weil man zeitgleich die Champions League im Programm hat.

Für die Schweizer Teams sieht es durchaus gut aus. der EVZ erkämpfte sich auswärts bei Mountfield ein Unentschieden, Biel gewann bei Frölunda mit 3:2. Nur Lausanne verlor zu Hause gegen Lulea.

Alle Spiele am Dienstag Abend. Lausanne beginnt um 1800 Uhr, Zug und Biel um 1945 Uhr.


Ski Alpin

Man ist schon versucht zu sagen Ski total für die nächsten zwei Wochen. Darum stelle ich mal das Programm einfach so in den Raum:

alle Bilder: fis-ski.com

Alle Rennen werden wie immer von SRF2, ORF und ARD/ZDF sowie Eurosport übertragen.


Ski Nordisch

Die Langläufer- und Läuferinnen sind zuerst in Davos und danach im slowenischen Planica unterwegs:

beide Bilder: fis-ski.com
SP = Sprint

Biathlon

Am nächsten Wochenende sind die Biathleten im österreichischem Hochfilzen und fahren einen Sprint, eine Verfolgung und eine Staffel.

Eine Woche später ist man im französischen Annecy / Le Grand-Bornand und fährt eine Sprint, eine Verfolgung sowie einen Massenstart.


Skispringen

Springen kommt auf diesem Blog grundsätzlich erst dann zum zug wenn es um die Vierschanzentournee geht. Aber gibt es eine kleine Ausnahme, denn das Springen in Engelberg steht an.

fis-ski.com

Selbstredend, dass SRF da dabei ist.


College Football / NFL

Nächste Woche wird es kein Spiel im College Football geben. Denn die Regular Season wurde gestern beendet. Und die Saison geht nun in die sogenannte Bowl-Season bzw. Playoffs über. Ob P7Maxx etwas aus der Bowl-Season zeigen wird entzieht sich leider meiner Kenntnis. Wer aber einen Überblick behalten will ist bei ESPN ganz gut aufgehoben.

Nächste und übernächste Woche stehen in der NFL die letzten beiden Regular-Season-Spiele auf dem Programm bevor es in die Playoffs geht.

Wie immer je zwei Spiele am Sonntag Abend ab 1900 Uhr auf P7Maxx.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s.

Wochensport 47 / 2019 – Eishockey ist ein Sport auf rutschiger Unterlage…

…würde jetzt Journalist Klaus ich-beginne-alle-meine-Artikel-mit-einem-historischen-Vergleich Zaugg sagen. Und somit einen schönen Sonntag Euch Allen.

Man merkt am Titel es geht unter anderem um Eishockey. Denn in der Champions Hockey League stehen nächste Woche die Viertelfinals auf dem Programm.

Daneben gibt es Fussball Marke Super League, Ski Alpin und Nordisch, Amercian Football sowie Unihockey.


Eishockey

Am nächsten Dienstag werden die Hinspiele der Viertelfinals ausgespielt. Aus Schweizer Sicht sind drei von vier Teams mit dabei (Bern ist im Achtelfinale an Lulea hängengeblieben). Und genau dieses Lulea hat es jetzt wieder mit einem Schweizer Team zu tun; sie müssen für ihr Hinspiel nach Lausanne reisen.

Der EVZ muss auswärts bei Mountfield HK ran, einem tschechischen Club der in der Stadt Hradec Králové spielt.

Der Dritte im Bunde ist der EHC Biel, der auswärts bei Frölunda spielen muss.

Teleclub Zoom zeigt zwei der drei Partien Live: Um 1800 Uhr das Spiel des EVZ, gefolgt von der Heimpartie von Lausanne um 2000 Uhr.

Die Rückspiele dann eine Woche später.


Super League

Runde Nummer 17 und somit die zweitletzte vor der Winterpause und Spiel eins nach Basel gegen YB:

sfl.ch

SRF hat sich für die Partie von Thun gegen St. Gallen entschieden. Mehr als nur schwächelnde Thuner zu Hause gegen formstarke St. Galler. Die einzige Hoffnung besteht derzeit irgendwie darin, dass Luzern bei YB verlieren wird und somit der Rückstand der Thuner auf Luzern bei sechs Punkten bleibt.


Ski Alpin

Sowohl die Männer als auch die Frauen befinden sich derzeit auf dem amerikanischen Kontinent und bleiben nächste Woche auch gleich dort. Bezogen auf das canadische Lake Louise tauschen sich die Männer und Frauen sogar ab. Die Frauen fahren dort eine Abfahrt und einen Super-G:

fis-ski.com

Die Männer, eben noch in Lake Louise fahren in die Staaten nach Beaver Creek und fahren einen Super-G, eine Abfahrt sowie einen Riesenslalom:

fis-ski.com

Alle Rennen werden wie immer SRF, ORF gezeigt.


Ski Nordisch

Nach dem finnischen Ruka geht es in norwegische Lillehammer. Skiathlon und Staffel stehen auf dem Programm:

fis-ski.com

Unihockey

Am nächsten Samstag beginnen die 12. Weltmeisterschaften der Frauen. Diese finden in Neuenburg statt. Gespielt wird in zwei Arenen, die sich in der Nähe der Maladière befinden.

Als Haupthalle dient die “Patinoire du Littoral” mit einem Fassungsvermögen von 4’000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Die Hockeyarena wird für die WM in eine Unihockey-Halle verwandelt. Unter anderem finden in dieser Arena sämtliche Schweizerspiele, sowie die Viertel-, Halb- und Medaillenspiele statt.

Die Sporthalle “La Riveraine” dient als Zweithalle, wo hauptsächlich Spiele der Gruppen C und D sowie Platzierungsspiele stattfinden. Die Halle hat Platz für rund 700 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Die Schweizerinnen haben in ihre Gruppe Finnland zugelost bekommen. Den Weltmeisterschafts-Zweiten der letzten vier Austragungen. Überhaupt lesen sich die Siegerlisten der letzten paar Austragungen ziemlich einseitig. Seit der WM 2013 wurde immer Schweden vor Finnland Weltmeister und die Schweizerinnen wurden jeweils Dritte.

neuchatel2019.ch

Der Turnierverlauf sieht folgendermassen aus:

7. – 10. Dezember 2019Gruppenspiele
11. Dezember 2019K.O.-Spiele
12. / 13. Dezember 2019¼-Finals / Platzierungsspiele
14. Dezember 2019½-Finals / Platzierungsspiele
15. Dezember 2019Medaillenspiele / Platzierungsspiele

Die Schweizerinnen spielen am Samstag um 1515 Uhr gegen Deutschland, am Sonntag um 1330 Uhr gegen Finnland und am Dienstag um 1930 Uhr gegen Polen.

Unihockey-Weltmeisterschaften sind mittlerweile sehr berechenbar geworden. Man schliesst die Gruppe auf Rang zwei ab (weil man entweder Schweden oder Finnland in der Gruppe hat), trifft dann im Halbfinale auf den jeweils anderen, verliert da und hat mit grosser Wahrscheinlichkeit Tschechien im Spiel um Rang drei.

Ich habe keine Informationen gefunden ob SRF oder RTS irgendwelche Spiele Live zeigen oder per Stream anbieten.

Darüber hinaus gab (zumindest früher) auf Youtube zwei Kanäle wo Spiele Live gezeigt wurden.


College Football / NFL

Ich will ja nicht in einen Copy/Paste-Wahn verfallen. Aber es ist halt Woche für Woche immer das Gleiche:

Ein Spiel des College Football am Samstag um 1800 Uhr und am Sonntag zwei Spiele der NFL ab 1900 Uhr.

Wie immer auf P7Maxx.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s