Wochensport 4 / 2020 – Down Under

Einen schönen Sonntag Euch Allen

Es ist ein erster Höhepunkt im Jahr 2020. Denn morgen Montag beginnen die Australian Open. Daneben gibt es wie immer viel auf Schnee: Biathlon, Langlauf und Ski Alpin (Kitzbühl ruft) sowie der Beginn der Rückrunde in der Super League.


Australien Open

Es ist die 108. Ausgabe des Turniers das definitiv schon unter besseren Umständen begonnen hat.

Denn die weiter lodernden Buschfeuer beeinträchtigen mittlerweile auch das Turnier (bzw. auch schon die Qualifikation). Ich tippe drauf; Dalila Jakupovic, die während ihres Qualispiels einen Hustenanfall erlitt und das Spiel aufgeben musste wird kein Einzelfall bleiben.

Irgendjemand kam dann mit der Idee die Spiele unter dem Dach auszutragen. So nahe liegend die Idee auch sein mag, sie ist völlig stupid. Tatsächlich hat die Anlage drei Stadien mit einem Dach (Rod Laver Arena, Hisense und Margaret Court – btw Margarete: wie lange geht es noch bis das Station unbenannt wird?). Ich mag gerade nicht zählen. Aber wenn wir alle Spiele mit einbeziehen (Damen, Herren, Mixed, Doppel, Boys, Girls, Rollstuhl usw. usw.) komme ich auf locker zwischen 200 und 300 Spiele.

Ich kann die Veranstalter durchaus verstehen, dass man das Turnier „durchboxen“ möchte. Aber wir bewegen uns hier auf einem äusserst gefährlich Pfad weil die Gesundheit schnell leidet. Melbourne steht zwei sehr herausfordernden Wochen bevor.

Da wir also davon ausgehen können, dass das Turnier stattfinden wird werfen wir also einen Blick auf die Ausgabe 2020.

Titelverteidiger sind bei den Männer Novak Djokovic und bei den Frauen Naomi Osaka. Auf #1 gesetzt ist er aber nicht. Das ist Rafa Nadal, der in der Weltrangliste etwa 500 Punkte Vorsprung auf Novak hat, aber 800 Punkte weniger verteidigen muss. Federer folgt auf #3, dahinter kommen Medvedev, Thiem, Tstitsipas, Zverec, Berrettini, Bautista Augut und Mofils.

Für das Tunier abgesagt haben wegen Verletzungen Kein Nishikori, Alex de Minaur und Lucas Pouille.

Bei den Damen ist Ashleigh Barty auf #1 gesetzt (wer war übrigens der letzte Australier oder Australierin, der/die auf #1 gesetzt war? Lleyton Hewitt?). Dahinter folgen Karolina Pliskova und Noami Osaka. Belinda Bencic, die derzeit die Nummer 7 der Welt ist, ist auf #6 gesetzt (die Weltnummer 6 Bianca Andreescu ist am Knie verletzt und nimmt daher nicht teil).

Federer beginnt in der Nacht auf morgen Montag das Turnier gegen den Amerikaner Steve Johnson. Und gerade weil es die Ausi Open sind sollte man immer ein Auge auf Stan Wawrinka werfen. Der hat es in der ersten Runde mit dem Bosnier Damir Dzumhur zu tun.

TV-technisch ist die erste Anlaufstelle immer Eurosport. Volles Programm auf beiden Kanälen.


Ski Alpin

Meine Einleitung zum Hahnenkammrennen gestaltet sich jedes Jahr gleich. Trotzdem komme ich nicht umhin es immer gleich zu schreiben.

Eine Woche nach den längsten Abfahrt kommt die Schwerste. Und ich verlinke auch immer das selbe Video. Es ist aber für mich wohl immer noch einer der besten Fahrten, die auf dieser Strecke absolviert wurden:

Start zum Rennen ist am nächsten Samstag um 1130 Uhr.

Zuvor gibt es am Freitag um 1130 Uhr einen Super-G und am Sonntag um 1030 / 1330 Uhr einen Slalom.

Alle Rennen werden vor allem durch den ORF voll begleitet. Gezeigt aber auch durch SRF, ARD/ZDF und Eurosport.

Auch die Damen sind unterwegs. Die sind im bulgarischen Bansko:

fis-ski.com

Auch diese Rennen werden von den üblichen Verdächtigen übertragen.


Biathlon

Gefahren wird im slowenischen Pokljua:

skigebiete-test.ch

Erste Anlaufstelle für Biathlon ist für mich immer ARD/ZDF weil sie für mich die kompetentensten Kommentatoren sind.


Langlauf

Nicht nur für das Skispringen bekannt sondern auch für den Langlauf-Weltcup:

skigebiete-test.ch

Super League

Der Start in die Rückrunde war auch schon unspannender. Denn den Ersten YB und den Dritten St. Gallen trennen nur drei Punkte:

sfl.ch

Und was bietet sich mehr an als die Rückrunde mit einem Spitzenspiel zu beginnen?

sfl.ch

Es sollte nicht schwer zu erraten sein welches Spiel SRF2 am Sonntag Nachmittag zeigen wird.

Ein kurzer Blick auf die Transferfront:

Beim FC Luzern wurde Trainer Häberli vor die Türe gestellt. An seiner Stelle wurde Fabio Celestini engagiert. Und, welch Überraschung, auch der FC Sion hat einen neuen Trainer. Neu an der Seitenlinie ist Ricardo Dionísio. Ebenfalls hat Valon Behrami den Club verlassen.

Bei Xamax heuert ein Altbekannter an. Geoffroy Serey Dié kehrt an den Neuenburgersee zurück.

Beim FC Thun, der dringendst Verstärkung braucht, kommt ein Mann, den man im Kanton Bern gut kennt: Es ist Leonardo Bertone, der eine Vergangenheit bei YB hat. Und apropos YB; sie sind der einzige Verein, der in diesem Winter weder einen Abgang noch einen Zugang zu vermelden hatte.


Pro Bowl

Der Pro Bowl ist das All-Star-Spiel der NFL zwischen den Conferences AFC und NFC. Die letzten drei Ausgaben gewann immer die AFC.

Gespielt wird im Camping World Stadium zu Orlando in Florida:

Bildergebnis für Camping World Stadium"
stadionwelt.de

Kick-off ist am nächsten Sonntag um 2100 Uhr. Live auf P7Maxx. Eine Woche später dann der Super Bowl.


Das soll’s von mir gewesen sein

Setzt Euch hin und schaut’s.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s